TC-Römerberg













Presseberichte 25/06 der German Masters Series

GERMAN MASTERS SERIES


ITF Women’s Circuit – 10.000 US-Dollar – Sportpark Schollbach - Erding
Carmen Klaschka (TC Augsburg Siebentisch) gewinnt Immobilien Kainz Open
Verletzungsbedingte Aufgabe von Finalistin Julia Görges (Rot-Weiß Wahlstedt)
Sieg für österreichische Geschwister Klemenschits – Lob für Turnier und Publikum
Erding. Das vorletzte Tennisturnier der nationalen GERMAN MASTERS SERIES ging am vergangenen Sonntag (5. November) in Erding zu Ende, und den Abschluss bildet in dieser Woche die Veranstaltung in Ismaning. Während die Herren bereits am 29. Oktober mit dem Masters eines ITF-Satellites die nationale Turnierserie beendet haben, stand bei den Damen die Turniere 14 und 15 des ITF Women’s Circuit auf dem Programm. Mit 10.000 US-Dollar Preisgeld waren die >Immobilien Kainz Open< in Erding dotiert gewesen, und das erfreuliche an dem gelungenen Turnierdebüt war der Sieg von Carmen Klaschka (TC Augsburg Siebentisch). Es war im Übrigen der siebte Sieg einer deutschen Spielerin innerhalb der Serie und mit der Hälfte aller Turniererfolge ist die Bilanz durchaus bemerkenswert. Das war nicht immer so, doch diese GERMAN MASTERS SERIES wird immer mehr als Sprungbrett für eine internationale Karriere der Spielerinnen verstanden.

Für die 19-jährige Siegerin Carmen Klaschka war es nach einer einjährigen Durststrecke mal wieder ein internationaler Einzelsieg, nachdem die Bayerin zuletzt lediglich in der Doppelkonkurrenz siegreich gewesen war. Wie zuletzt bei den >Internationalen Westfälischen Meisterschaften in Bielefeld, als Sie mit Justine Ozga (THC im VfL Bochum) dieses ITF-Turnier gewann. In Erding kam die an Nummer sieben gesetzte Carmen Klaschka (WTA 488) zu einem verletzungsbedingten Finalsieg, denn die Nummer vier der Setzliste Julia Görges (WTA 444/Rot-Weiß Wahlstedt) musste beim Stande von 4:6, 0:1 aufgeben. Drei Tage nach ihrem 18. Geburtstag verpasste so die talentierte Schleswig-Holsteinerin, die sich schon während der ganzen Turnierwoche physiotherapeutisch hat behandeln lassen müssen, ihren dritten Einzelsieg nach Wahlstedt und Bielefeld innerhalb von knapp drei Monaten.

„Ich konnte mich aufgrund meiner Schmerzen kaum noch bewegen. Bei jedem meiner Aufschläge schossen mir die Tränen in die Augen, was allerdings keine Ausrede sein soll. Für die tollen Zuschauer tut es mir sehr leid, dass ich nicht durchhalten konnte,“ so eine sichtlich enttäuschte Görges bei der Siegerehrung.
Strahlend stattdessen die Siegerin der >Immobilien Kainz Open<, denn für Carmen Klaschka gab es neben dem Turniererfolg letztlich noch ein Preisgeld von 1.568 US-Dollar und kann sich über sechs Weltranglistenpunkte freuen. „Bei vielen Turnieren sind wir oft allein auf dem Platz. Hier in Erding hat mich am meisten das phänomenale Publikum beeindruckt. Die Tribünen waren die ganze Woche proppenvoll und das motivierte unheimlich,“ so Klaschka. Auch Finalistin Görges fand lobende Worte für die Veranstaltung und Turnierdirektor Florian Kainz: „Wir fühlten uns während der gesamten Woche super wohl. Es war ein klasse Turnier, zu dem wir sehr gerne wiederkommen werden.“

Die positive Bewertung des Turniers im Sportpark Schollbach durch die Finalistinnen gibt das wieder, was sich während der Tage dort auch publikumsmäßig abgespielt hat. Selten kam ein Turnier so glänzend aus den Startlöchern wie dieses. Alleine am ersten Qualifikationstag kamen rund 500 Zuschauer, und dieser Zuspruch hielt bis zum letzten Ballwechsel an. „Am Finaltag haben wir noch Bierbänke aufgebaut und zusätzliche Stehplätze angeboten“, so der 30-jährige Florian Kainz, der am Ende knapp 4.000 Zuschauer hat begrüßen können. Gerechnet hatte Kainz, der beruflich als Kanzler an der Fachhochschule für angewandtes Management in Erding tätig ist, mit 1.000 Besuchern. Marketingmäßig auch seine entsprechende Vorbereitung. „Wir haben so genannte Vereinstage veranstaltet, und dies wurde rege angenommen. Dadurch, dass wir mit allen Vereinen persönlich gesprochen hatten, war der Bezug von uns zu den Clubs ein ganz anderer. Und das hat sich gelohnt. Selbst am Allerheiligen, als wir gedacht hatten, alle wären auf den Gräbern, kamen noch mehr als 500 Zuschauer.“

Kein Wunder, dass bei so einem erfolgreichen Start gleich die Frage nach einer höheren Preisgeldstufe kommt. „Ob wir im kommenden Jahr ein 25.000 Dollar-Turnier veranstalten, werden wir in ein paar Wochen entscheiden. Zunächst gilt es Bilanz zu ziehen um zu sehen, wie der 29.000 Euro Etat abgedeckt ist“, so Kainz beim Sponsorenfrühstück am Finaltag, der in dieser Hinsicht eher zurückhaltend auftritt. „Ich würde es begrüßen, wenn es so wäre“, meine Siegerin Cramen Klaschka, denn dieser Sportpark bietet alles was wir als Tennisspielerinnen benötigen. So konnten sie alle Einrichtungen wie Laufbänder, Fitnessbereich und eine ansprechende Saunalandschaft genauso kostenlos nutzen, wie den Handtuch- und Waschservice. Angebote, die es bei manch höher dotiertem Turnier so nicht gibt. Unser Bestreben war, gleich einen hohen Wohlfühlfaktor zu schaffen. Sowohl für die Spielerinnen als auch für die Besucher. Und dies scheint uns gelungen zu sein“, bilanzierte Kainz die sieben Turniertage in Erding.

Zurück zum eigentlichen Turniersport. Angeführt wurde die Einzelkonkurrenz des 32er-Hauptfeld von der 27-jährigen Bosnierin Sandra Martinovic (WTA 284/TC Bernhausen), die allerdings verletzungsbedingt zu ihrem Duell gegen die spätere Siegerin Klaschka im Viertelfinale nicht antreten konnte. Demzufolge stand die Augsburgerin ausgeruht in der Vorschlussrunde, und die 26-jähirge aus der Qualifikation gekommene Dresdnerin Lydia Steinbach (WTA 895), zukünftig für den TC Rot-Weiß Wahlstedt spielende, unterlag in dieser Partie recht deutlich mit 3:6, 2:6. Auch für die Nummer zwei der Setzliste, die 22-jährige Kroatin Darija Jurak (WTA 374/VfL Sindelfingen), kam das Aus in der Runde der letzten Acht.
Die Siegerin von Saulgau wehrte sich im Viertelfinale bestens, musste sich jedoch in drei Sätzen (3:6, 7:5, 5:7) Ana Veselinovic (WTA 466) geschlagen geben. Die Serbin-Montenegrinerin traf im Halbfinale auf Julia Görges, und sie demonstrierte an diesem Tag ihr Potential. Spielerisch und auch kämpferisch, die Wahlstedterin war nicht zu bezwingen. Sie zog am Ende zur Freude der Zuschauer mit einem verdienten 6:3, 6:7(5), 6:3-Erfolg ins Finale ein.

In der Doppelkonkurrenz konnten sich im Finale die 23-Jährigen topgesetzten, österreichischen Geschwister Daniela und Sandra Klemenschits gegen Annette Kolb/Carmen Klaschka (TC Großhesselohe/TC Augsburg Siebentisch) mit 1:6, 6:3, 6:2 durchsetzen. Die Geschwister, die am Vortag gegen die Niederländerinnen Harmsen/Wong (6:3, 6:7, 7:6) gewonnen hatten, kamen im zweiten Satz so richtig in Schwung. Das eingespielte Doppel wurde somit ihrer Favoritenrolle gerecht und nahm nach dem heiß umkämpften Match 637 US-Dollar Preisgeld und sechs Weltranglistenpunkte Punkte mit in die Alpenrepublik.

GERMAN MASTERS SERIE – Internationale Turniersieger 2006
Datum Kategorie Stadt Preisgeld Einzel-Sieger Doppelsieger
02. Jan. ITF-Future 1 NuĂźloch 15.000 $+H A. Beck (GER) F. Nielsen/R. Norby (DEN)
09. Jan . ITF-Future 2 Stuttgart 10.000 $ T. Popp (GER) S. Bohli/A, Sitak (SUI/RUS)
10. Jan. TE-Damen 1 Stuttgart 10.000 $ R. Voracova (CZE) D.Jurac/Voracova (CRO/CZE)
16. Jan . ITF-Future 3 Oberhaching 10.000 $ T. Summerer (GER) Eleskovic/Zverev (SWE/GER)
16. Jan. TE-Damen 2 Oberhaching 10.000 $ S. Klaschka (GER) J. Bek/A. Mijacika (CRO)
23. Jan . ATP-Chall. 1 Heilbronn 85.000 $ R. Söderling (SWE) C. Kas/P. Petzschner (GER)
23. Jan . ITF-Future 4 Kaarst 10.000 $ J. Hasek (CZE) R. Grambow/B. Knittel (GER)
30. Jan. ITF-Future 5 Mettmann 15.000 $+H M. Zverev (GER) Petzschner/Stolt (GER/USA)
13. Feb. TE-Damen 3 Buchen 10.000 $ A. Korzeniak (POL) Avdiyenko/Radwanska (UKR/POL)
20. Feb. TE-Damen 4 Biberach 25.000 $ K. Barrois (GER) O.Blahotova/L.Hradecka (CZE)
27. Feb. ATP-Chall. 2 Wolfsburg 25.000 $+H A. Waske (GER) J. Scherrer/Vico, U. (SUI/ITA)
08. Mai. ATP-Chall. 3 Dresden 25.000 $+H S. Greul (GER) Allegro/Mertinak (SUI/SVK)
29. Mai ATP-Chall. 4 Ettlingen 25.000 $+H S. Greul (GER) Mazarakis/Parada (GRE/CHI)
05. Juni ATP-Chall. 5 FĂĽrth 50.000 $+H F. Mayer (GER) Mazarakis/Parada (GRE/CHI)
19. Juni ATP-Chall. Braunschweig 106.250 € J. Hajek (CZE) C. Kas/T. Behrend (GER)
26. Jun. ITF-Future 6 Römerberg 10.000 $ L. Poerschke (GER) J.Hasek/D.Novak (beide CZE)
03. Juli TE-Damen 5 Stuttgart-Vaihingen 25.000 $ Y. Savransky (ISR) Niculescu/Voracova (ROM/CZE)
03. Juli ITF-Future 7 Kassel 15.000 $+H L. Lacko (SVK) Kretschmer/Thomson (GER/AUS)
10. Juli ATP-Chall. 6 Oberstaufen 25.000 $+H M. Tabara (CZE) E. Gulbis/M. Zverev (LAT/GER)
10. Juli TE-Damen 6 Garching 10.000 $ S. Martinovic (BIH) K. Killi/S. Raab (beide GER)
10. Juli ITF-Future 8 Trier 10.000 $ N. Desein (BEL) Brown/Puttkammer (JAM/GER)
16. Juli ITF-Future 9 Espelkamp 10.000 $ F. Stauder /GER) Stauder/H. Dreekmann (GER)
17. Juli TE-Damen 7 Darmstadt 25.000 $ M. Niculescu (ROM) Niculescu/Savransky (ROM/ISR)
24. Juli TE-Damen 8 Horb 10.000 $ S. Martinovic (BIH) J.Bek/D. Evtimova (CRO/BUL)
24. Juli ITF-Future 10 Wetzlar (nicht GMS) 10.000 $ S. Fitz (GER) Apostu-Ef/Bram (ROM/LUX)
31. Juli TE-Damen 9 Bad Saulgau 10.000 $ A. Sevastova (LET) J. Bek/Steinbach (CRO/GER)
31. Juli ITF-Future 11 Ingolstadt 15.000 $+H J. Sirianni (AUS) T. Kamke/J. Reister (GER)
07. Aug. TE-Damen 10 Hechingen 25.000 $ T. Malek (GER) E. Fislova/S.Hrozenska (SVK)
07. Aug. ITF-Future 12 Essen 10.000 $ T. Kamke (GER) R.Bemelmans/N.Desein (BEL)
14. Aug. TE-Damen 11 Wahlstedt 10.000 $ J. Görges (GER) Görges/Siegemund (GER)
14. Aug. ITF-Future 13 Wahlstedt 10.000 $ A. Renard (FRA) Norberg/Reister (SWE/GER)
21. Aug. TE-Damen 12 Bielefeld 10.000 $ J. Görges (GER) C. Klaschka/J. Ozga (GER)
21. Aug. ITF-Future 14 MĂĽnchen 10.000 $ M. Vacek (CZE) L. Bonati/M. Livraghi (ITA)
28. Aug. ITF-Future 15 NĂĽrnberg 10.000 $ T. Schiessling (AUT) L. Bonati/L. Bram (ITA/LUX)
04. Sept. ATP-Chall. 7 DĂĽsseldorf 25.000 $+H E. Korolev (RUS) Armando/Behrend (USA/GER)
04. Sept. TE-Damen 13 DĂĽsseldorf 10.000 $ D. Krstajic (SCG) F. Etzel/L. Zelder (GER)
04. Sept. ITF-Future 16 Kempten 15.000 $ T. Summerer (GER) M. Fischer/P. Oswald (AUT)
11. Sept. ITF-Future 17 Friedberg 10.000 $ M. Zimmermann (GER) D. Klier/D. MĂĽller (GER)
02. Okt. ITF-Satellite 1 Bayreuth 6.250 $ L. Sorensen (IRL) Knittel/Magdincev (GER/MKD)
09. Okt. ITF-Satellite 1 Hambach 6.250 $ M. Zimmermann (GER) Knittel/Magdincev (GER/MKD)
16. Okt. ITF-Satellite 1 Leimen 6.250 $ B. Knittel (GER) Knittel/Magdincev (GER/MKD)
23. Okt. ITF-Satellite 1 Kamen (Masters) 6.250 $ L. Magdincev (MKD) D. Müller/D. Stöhr (GER)
30. Okt. TE-Damen 14 Erding 10.000 $ C. Klaschka (GER) D. + S. Klemenschits (AUT)
06. Nov. TE-Damen 15 Ismaning 10.000 $

GERMAN MASTERS SERIE – Nationale Turniersieger 2006
Datum Stadt Preisgeld Einzel-Sieger Doppel-Sieger
18. April Aschaffenburg (H) 10.000 € + H M. Neunteibl (AUT)
27. April Forchheim (H) 5.000 € + H K. Deden (GER)
27. April Forchheim (D) 2.500 € + H S. Klaschka (GER)
30. Mai Altlünen (D) 5.000 € F. Etzel (GER)
31. Mai Stadtlohn (H) 7.500 € C. Thomson (GER) S. Köhler/C. Koderisch (GER)
21. Juni Oppau (D) 5.000 € L. Steinbach (GER)
27. Juni Duisburg (H) 5.000 € J. Peralta (CHI)
27. Juni Duisburg (D) 4.000 € M. Suer (GER)
30. Juni Römerberg (D) 5.000 € S. Gehrlein (GER)
30. Juni Leipzig (H) 5.100 € M. Hantschk (GER)
30. Juni Leipzig (D) 5.100 € L. Steinbach (GER)
05. Juli Kamp-Lintfort (H) 5.000 € M. Joachim (GER)
05. Juli Kamp-Lintfort (D) 2.500 € M. Gerards (NEL)
10. Juli Pforzheim (H) 5.100 € M. Craca (GER)
10. Juli Pforzheim (D) 5.100 € S. Gehrlein (GER)
12. Juli Marburg (H) 8.000 € M. Neunteibl (AUT)
27. Juli Schliersee (H) 5.000 € Z. Krajan (CRO)
27. Juli Schliersee (D) 2.500 € A. Barna (GER)
02. Aug. Kellinghusen (H) 5.000 € J. Görges (GER) C. Potsch/V. Weber (GER)
02. Aug. Kellinghusen (D) 3.500 € J. Szygowski (GER) Begemann/Koderisch (GER)
15. Aug. Dortmund (H) 6.200 € C. Koderisch (GER)
16. Aug. Waging am See (H) 5.000 € T. Jecminek (CZE)
16. Aug. Oberkirch (D) 6.500 € S. Gehrlein (GER)
24. Aug. Villingen (D) 5.000 € A. Kerber (GER)
31. Aug. Überlingen (H) 5.000 € M. Joachim (GER) Neunteibl/Amend (AUT/GER)

H = Herren-Turnier, D = Damen-Turnier