... der Weg lohnt sich!
Previous
Next

Der TC-Römerberg im Blickpunkt

Neues aus der Medenrunde 2021

Letztes Heimspiel für Herren1 und Herren 55

Die Herren 55 treten am Samstag 18.09. auf eigener Anlage gegen die Gäste von SW Landau an, die auf Platz fünf der Tabelle stehen. Als Dritter sollten Sie in Vollbesetzung einen letzten Sieg zum sicheren Klassenerhalt erreichen. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

Am Sonntag, 19.09. erwarten die Herren 1 das Team von RW Pirmasens, die in der Tabelle auf Platz 3 rangieren. Mit einer konzentrierten Leistung können die Römerberger noch einmal gewinnen und sich Platz 2 sichern.

Die Damen 1 reisen zum TV Rülzheim und wollen ihr letztes Spiel zum Aufstieg in die A-Klasse gewinnen. Mit der Leistung vom Vorsonntag sollte dies gegen die Tabellenvorletzten gelingen.

Beim Tabellenführer TV Rheinzabern müssen sich die Herren 2 vorstellen. Es wird für die TCRler schwer werden aus der Südpfalz einen Sieg mitzunehmen. Bei einer Niederlage kann der Verbleib in der Klasse trotzdem gesichert sein.

Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr.

Jugend

Am Samstagmorgen um 09:00 treten im Derby in Dudenhofen die jugendlichen Gemischt SG U12 gegen WR Speyer an.

Bereits am Freitag, um 15:30 spielt die U 15/1 gegen Maxdorf 2 auf der TCR-Anlage.

Erfolge für die jungen TCR-Teams

Kantersieg der Damen 1, Arbeitssieg der Herren 1, Herren 2 triumphieren

Am Sonntag stellte sich die erste Damenriege des TC Offenbach auf der TCR-Anlage vor. Die Einheimischen überließen den Südpfälzern allerdings keinen Zähler. Im Einzel triumphierten Susan Knochel (6:4, 6:0), Josephine Müllner (6:3, 6:2), Hilal Solmaz (6:1, 6:0) und Vanessa Blau (6:3, 6:2) und sorgten für eine 4:0-Führung. Nach der Pause erhöhten Knochel/Solmaz (6:0, 6:0) und Müllner/Blau nach 6:3, 3:6 mit 10:7 im Matchtiebreak zum abschließenden 6:0-Gesamtsieg. Das letzte Spiel gegen Rülzheim (Vorletzte der Tabelle) sollte zum Aufstieg in die A-Klasse wohl ebenfalls gewonnen werden.

Beim Heimspiel der Herren 1 gegen GW Neustadt dauerte es ein wenig länger und brauchte 2 MTB bis der 6:3-Sieg in der Tasche war. Michael Schwarz siegte 6:1, 3:6, 10:4, Tobias Schwarz 6:2, 6:2, Lukas Hellmann 6:4, 2:6, 10:3, Jaron Schwarz 6:2, 6:3. Sven Hertel kämpfte unglücklich und vergab den dritten mit 11:9. Somit ging man mit einem leichten Vorsprung in die Doppel. Ihre Partien gewannen Michael Schwarz/Hertel 6:1, 6:2 und Tobias Schwarz/Hellmann 7:6, 6:2. Mit diesem 6:3-Erfolge erwarten die Römerberger als Zweiter nächste Woche den Tabellendritten RW Pirmasens zum Showdown um Platz 2.

Auch die Herren 2 erzielten in Neuburg ein beachtliches 7:2. Luca Witt (6:0,6:0), der junge Nico Knochel (6:0, 6:3), Lukas Schwartz (6:1, 6:1) und Marco Hoecker (7:5, 6:0) punkteten zum 4:2 Zwischenstand. Die Doppel Witt/Lukas Schwartz (6:2, 7:5), Becht/Knochel (4:6, 6:0, 10:6), Max Stern/Hoecker (6:2, 6:1) komplettierten souverän zum Endergebnis. Auf Platz 6 von 8 Teams muss das TCR-Team zum Abschluss nächste Woche noch zum Ersten nach Rheinzabern.

Am Samstag traten die Herren 55 ohne fehlende Punkt 1-3 im Heimspiel gegen den Tabellenführer SG Mörlheim/Siebeldingen/Billigheim 1 an, waren chancenlos und beendeten die Partie mit 1:8.

Vorschau

Am Mittwoch 15.09. reisen die Herren 65 zum Tabellenführer Billigheim-Ingenheim 1 und werden sich für einen Sieg schwer tun. (dfa)

Heimspiele für Herren 55, Herren1 und Damen1

Die Herren 55 treten am Samstag 11.09. auf eigener Anlage gegen die Gäste aus SG Mörlheim/Siebeldingen/Billigheim 1 an und können nicht vollständig gegen den Tabellenführer aufspielen. Es fehlen Punkt 1 und 2 und somit wird ein Sieg sehr fraglich. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

 

Am Sonntag, 12.09. erwarten die Herren 1 das Team von GW Neustadt. Bei kompletter Mannschaftsaufstellung sollte es für den Römerberger Tabellenzweiten nicht schwer sein weinen weiteren Sieg zu erringen.

 

Ebenso ein Heimspiel absolvieren die Damen 1 gegen TC Offenbach 1. Gegen die Gäste auf Tabellenplatz 3 sollte sich das TCR-Team anstrengen um Tabellenerster zu bleiben und die Aufstiegschancen zu wahren. 

 

Beim Tabellenletzten TC Neuburg 1 müssen sich die Herren 2 vorstellen. Mit 2:8 Punkte sollte dem Team mit einer konzentrierten Leistung ein weiterer Sieg zum Klassenerhalt gelingen.

Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Im zweiten Anlauf Sieg für TCR-Mixed

Beim zweiten Heimspiel am Samstag, 31.07. konnte das TCR-Team einen hohen Sieg verbuchen. Michael Schwarz 6:0, 6:0, Lena Kaspar mit gleichem Ergebnis, Luca Witt 6:1, 6:0 und Josephine Müllner 6:2, 6:3, punkteten für das Zwischenergebnis zum 4:0. Das Doppel Jaron Schwarz/Müllner ließen noch ein 6:1, 6:1 zum 5:1-Endergebnis folgen. Schade, dass das zweite Heimdoppel nicht mehr antreten konnte. (dfa).

Sieg im Heimspiel für Damen 50

Am Samstag waren die Damen von Landau-Mörlheim zu Gast auf der TCR-Anlage. Nach bisher zwei verlorenen Begegnungen siegten die TCR-Damen 50 mit 4:2. Einzelpunkte holten Alexandra Kaspar (6:3, 6:0), Angela Landes (6:2, 6:4), und Rita Doll (6:2, 6:4). Maria Wennemaring vergab nach 3:6, 6:1 den dritten leider mit 3:10. Das Doppel Marliese Flörchinger/Kaspar komplettierten den Sieg mit einem 6:4, 3:1 und Aufgabe der Gegnerinnen.

In der am Wochenende begonnenen Míxedrunde war für den TCR kein Sieg zu holen. Die Truppe musste zum Einstieg gegen Geinsheim ein 2:4 verkraften. Jaron Schwartz gewann in einem engen Match den dritten Durchgang mit 17:15. Michael Schwarz/Josephine Müllner ergänzten mit 6:2, 6:1 zum Endergebnis. (dfa)

Heimspiel für Damen 50 und Mixedmannschaft

Nach bisher zwei gespielten Begegnungen erwarten die Damen 50 am Samstag auf heimischer Anlage den Tabellenführer aus Landau-Godramstein. Die Einheimischen werden wohl Erfahrungen sammeln, und vielleicht doch der ein oder andere Sieg machbar.

Die Mixedrunde startet am Samstag 24.07. und die TCRler haben gleich ein Heimspiel gegen TV Geinsheim. Spielbeginn 14:00. (dfa)

Pfalzmeisterschaft für Herren 40                                          3 weitere Siege für TCR-Teams

Im Nachbarschafts-Derby gegen Dudenhofen blieben die Herren 40 mit 4:2 siegreich. Carsten Butt (7:5, 6:3), Jean Betzer (6:1, 6:0) und Andrew White (6:3, 3:0 Aufgabe), siegten in den Einzel. Betzer/White steuerten einen Doppelpunkt zum Ergebnis. Das Team feiert verdient die Meisterschaft in der Pfalzliga.

Ein weiteres Mal waren es Sandra Karp (6:3, 6:2) und Susan Knochel (6:1, 6:2) die 2 Einzelzähler für die Damen 40 erzielten. Andrea Klich/Karp ließen noch einen weiteren Punkt zum 3:3 Unentschieden folgen. So rangiert das Team mit 5:3 Punkten genau im Mittelfeld der Tabelle.

In Freimersheim kamen die Herren 50 in ihrem letzten Medenrundenspiel nicht über ein 2:4 hinaus. Nach Siegen, jeweils im dritten Durchgang, von Andreas Spieß (10:3) und Richard Oberländer (10:4) konnten die Römerberger kein Doppel gewinnen, Spieß/Oliver Steins vegaben im Dritten 7:10. Das Team musste als abschließende Tabellenvierten die Heimreise antreten und weisen in der Tabelle ein ausgeglichenes 5:5 auf.

In Kandel kämpften sich die Herren 55 zu einem knappen 5.4-Sieg. Stephan Hanisch (6:4, 6:1), Volker Schlee (7:6, 6:2), Wojtek Musial (7:5, 6:2) und Matthias Schutzius (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel, Fred Groß vergab den Dritten mit 5:10, zu einem beruhigendem 4:1-Zwischenstand. Allerdings nur noch das Doppel Bockstiegel/Musial holte sich mit 6:3, 6:4 den Siegpunkt, wobei wiederum Groß/Schlee im Dritten 3:10 vergaben. Das Team steht jetzt mit 6:2 Punkten auf einem dritten Tabellenplatz, erwartet allerdings noch 2 schwere Begegnungen. 

Das Spiel der Damen 60 Doppel wurde wegen Regen von Donnerstag auf Samstag verlegt. Das brachte den Römerbergern kein Glück und sie erzielten gegen ihre starke Gegnerinnen aus Billigheim-Ingenheim nur 1 Zähler durch Claudia Fuchs/Helga Schreiner (6:3, 3:6, 10:8) und verloren die Begegnung mit 1:3. Die beständig spielende Claudia Fuchs vergab mit Partnerin Marlies Raschke das 3. Doppel knapp im Dritten mit 8:10. Das Team spielt erst wieder im September wieder.

In Meckenheim erreichten die ersten Herren bereits in der ersten Runde fünf Einzelsiege. Michael Schwarz (6:1, 6:4), Tobias Schwarz und Liukas Hellmann mit dem gleichen Ergebnis (6:3, 6:4), Sven Hertel, 7:6, 6:0 und Jaron Schwarz (6:1, 6:1) legten zum 5:1 vor. Leider vergab Daniel Klupp nach 0:6, 6:0 mit 5:10 einen sechsten Punkt. Die Doppel M. Schwarz/Hertel (6:1, 6:3) und T. Schwarz/Hellmann (6:2, 7:6) komplettierten zum sicheren 7:2. Wiederum vergab Klupp mit Partner J. Schwarz nach 6:2, 7:5 den dritten unglücklich mit 9:11.

Die Damen 1 reisten am Sonntag zum Tabellenzweiten RW Neustadt. In einer spannenden Partie entführten sie mit 4:2 die Punkte von der Weinstraße. Auf Punkt 1 kämpfte Susan Knochel verbissen gegen eine 3 LK bessere Gegenerin und holte sich den ersten Satz mit 7:6 im Tiebreak. Der zweite ging dann an die Neustädterin, die den dritten dann doch klar mit 10:2 für die Gastgeber entschied. Besser und ganz klar machte es dagegen Josephine Müllner, die ihre Partie mit 6:1, 6:1 abschloss. Die Höchststrafe vergab dann Hilal Solmaz mit 2 mal 6:0 zum 2:2 Zwischenstand, wonach die Doppel entscheiden mussten. Das bereits öfter siegreiche Team Vanessa Blau/Müllner stellten sich der Aufgabe in Doppel 1 und gewannen aufopferungsvoll den ersten Satz mit 6:4. Als die Gegenwehr gebrochen war, holten sie sich den zweiten mit 6:1. Auch Solmaz/Miriam Weis waren erfolgreich und erzielten mit 6:3, 6:2 einen weiteren Zähler zum positiven Abschluss. Das junge Team ist weiterhin Tabellenführer und hat noch zwei weitere Spiel gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld.

Gegen die Gäste aus Schaidt/Steinfeld haben die Herren 2 gut gekämpft, aber doch ganz knapp mit 4:5 verloren. Luca Witt (6:3, 6:4), Max Delank ((6:2, 6:4) und Lukas Schwartz, mit Höchststrafe (6:0, 6:0) erspielten sich 3 Zähler aus den Einzeln. Das dritte Doppel Max Stern/Schwartz holte sich mit 6:3, 6:1 den Sieg. Allerdings gingen die beiden weiteren Doppel ebenso klar an die Gäste. Im Doppel ist noch etlicher Trainingsbedarf. Auf jeden Fall sah man bei den jungen Männern eine Verbesserung und sie müssen im nächsten Spiel am 12.09. beim Tabellenletzten Neuburg punkten, um die Klasse zu sichern.  

Jugend

Die Jungen U 15/2 empfingen am Freitag den TC Dannstadter Höhe 1 und mussten auch diesmal alle Spiele abgeben. So stehen sie nun als Absteiger fest. Eine Klasse tiefer wird den Medenrunden-Neulingen und auch Nachrückern aus der U 12 nächstes Jahr zugute kommen.

Sowohl die Jungen U 15/1 als auch die Gemischt U 12 SG Römerberg/Dudenhofen haben ihre Spiele krankheitsbedingt verschoben.

Die Jungen U 18 hatten zuhause TC W Annweiler 1 zu Gast. Nach den gewonnenen Einzeln von Felix Doser und Sören Misler konnte noch das Einser-Doppel mit Doser/Nico Knochel gewinnen und so trennte man sich unentschieden 3:3. Auch die U 18 hatte ihr letztes Spiel und belegt momentan den vorletzten Rang in der Tabelle vor TC RW Annweiler 1, die noch ein Nachholspiel im September haben. (dfa)

Nur Damen 40 und Herren 2 haben Heimrecht

Die Jungen U15/1 treten am Freitag, 09.07., um 15:30 beim TV Nußdorf 1 an.

Ein Heimspiel bestreiten die Jungen U15/2 ebenfalls am Freitag, gleiche Zeit, gegen TC Dannstadter Höhe 1.    

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, erwarten die Jungen U18/1 ihre Rivalen vom TC RW Annweiler. Ein Heimsieg könnte den Jungs gelingen.

Ebenfalls ein Heimspiel bestreitet die SG Gemischt U12/1 und erwartet in Dudenhofen den TC Dannstadter Höhe.

Samstag, um 14:00 Uhr bestreiten die Herren 40 in der Pfalzliga in ihrem letzten Duell das Derby beim TC Dudenhofen. Man darf gespannt sein, wer sich bei diesem Nachbarschaftsduell behauptet und letztendlich Gruppensieger wird. 

Die Herren 55 reisen derweil zum TC Kandel und werden sich anstrengen müssen, um in der Südpfalz einen weiteren Sieg einzufahren.

In einem Heimspiel auf der TuS-Anlage erwarten die Damen 40 ihre Konkurrenten vom TC Weisenheim a.S. 1, die in der Tabelle einen oberen Rang einnehmen.

Die SG Damen 50 bestreiten ihr nächstes Spiel erst wieder am 11.09.2021

Am Sonntag, 11.07. reisen die Damen 1 des TCR zu RW Neustadt und könnten einen weiteren Sieg erringen.

Die Herren 1 dagegen stellen sich beim TC Meckenheim 1 vor und wollen dort ohne weiteren Punktverlust bleiben.

Die Herren 2 erwarten auf der TCR-Anlage die Konkurrenz vom SG Schaidt/Steinfeld 11.                                                                                              Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Tolle Siege für die TCR-Teams und SG’s – bei den zweiten Herren klappts wieder nicht.

Die Damen 40 erreichten in Pirmasens ein 3:3 Unentschieden. Wiederum Sandra Karp und Susan Knochel lieferten 2 Einzelpunkte.
Andrea Klich/Karp sicherten den dritten Zähler. Knochel/Stefanie Bilabel vergaben nach 6:4, 5:7 den MTB 10:3.
 
Die Herren 40 schnitten trotz Spielerausfall zuhause gegen Kirchheimbolanden positiv ab. Zu den Einzelsiegen von Frank Bilabel (7:5, 6:3), Alexander Korte (6:1, 4:6, 10:2) und Andrew White (6:3, 6:2) steuerten White/Nick Schader mit 6:0, 6:1 den weiteren Punkt zum 4:2-Sieg des Tabellenführers bei.
 
Bei Post Ludwigshafen stellten sich die SG der Herren 50 vor. Andreas Spieß (6:2, 6:2) und Jean Betzer (6:0, 6:0) gewannen ihre Einzel zum 2:2. Die Doppel Spieß/Betzer und Alexander Heupel/Ulf Kaspar gewannen, wegen Aufgabe des jeweiligen Gegners, weitere Zähler zum 4:2-Sieg.
 
In Ruchheim trumpften die Herren 55 gross auf. Bernhard Bockstiegel (6:4, 6:0), Fred Gross (6:1, 6:4), Stephan Hanisch (4:1, w.o.), Wojtek Musial (6:3, 6:1) und Mathias Schutzius (6:1, 6:0), schafften in den Einzel bereits mit 5:1 den Sieg. Die Doppel Gross/Volker Schlee (2:6, 6:4, 10:6) und Hanisch/Schutzius (6:4, 6:3) komplettierten zum 7:2-Endstand.
 
Die Damen des TCR holten in Dierbach mit 6:0 einen Kantersieg. Die Spielerinnen Josephine Müllner (6:3, 6:0), Hilal Solmaz (6:1, 6:1) Vanessa Blau (6:1, 6:0) und die erstmal im Einzel eingsetzte Ellen Faß (6:1, 6:0) gewannen mit 4:0 bereits das Match. Die Doppel Müllner/Blau (6:0, 6:0) und Miriam Weis/Alica Feneberg (6:4, 6:1) sicherten weitere Punkte zum hohen Gewinn. Das Team behält somit die Tabellenführung. 
 
Die Herren 2 traten ohne Max Stern in Lambsheim an und kamen über ein 2:7 leider nicht hinaus. Gegen immer hörer eingestuftte Gegner gewann nur Jaron Schwarz mit 6:1, 6:2 sein Einzel. Auch im Doppel bezwang er mit Lukas Schwarz, das gegnerische erste Doppel mit 6:1 und 6:3. Nach starkem Kampf gab Luca Witt nach 5:7, 6:1 sein Spiel doch noch im MTB mit 10:12 ab. 
 
Die ersten Herren waren spielfrei. 
 

Am Freitag, 2.7. waren die Jungen U 15/1 spielfrei. Die Jungen U 15/2 reisten zu BASF TC Ludwigshafen 2. Gegen viel zu starke Gegner wurden alle vier Einzel verloren. Auch das hart umkämpfte erste Doppel mit Sören Misler/Paul Manger ging leider im Championstiebreak an die Chemiestädter.

Am Samstagmorgen reisten die Jungen U 18, mit einem kurzfristig verletzungsbedingten Ausfall, nur zu dritt zum Park TC Grünstadt 2. Nico Knochel gewann sein Einzel mit 6:3, 6:4. Das Doppel mit Felix Doser verlor er jedoch knapp mit 8:10 im Championstiebreak, so dass es am Ende 1:5 für die Römerberger stand.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen musste mit zwei krankheitsbedingten Ausfällen nur in Unterzahl bei TC SW Landau 1 antreten. Pierre Ribeiro vom TC Dudenhofen konnte im Einzel mit 6:1, 6:0 punkten. Da nur drei Einzel und ein Doppel gespielt werden konnten war das Endergebnis ebenfalls 1:5. (dfa)

Medenrunde jetzt in vollem Gange

Die Jungen U15/2 treten am Freitag, 02.07., um 15:30 beim BASF-TC/2 in Ludwigshafen an.

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, stellen sich die Jungen U18/1 beim Park-TC Grünstadt 2 vor und wollen sich beweisen.

Ebenfalls zur gleichen Zeit ist die SG Gemischt U12/1 Gäste bei SW Landau/1.

Um 14:00 Uhr erwarten die Herren 40 in der Pfalzliga ihre Gegner vom TC Kirchheimbolanden auf der TCR-Anlage. Man sieht hier tolles Tennis und alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.  

Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr treten die Herren 55 bei, TV TA Ruchheim an. Die Gastgeber, weisen gute und ausgeglichene LK-Wertungen auf. Trotzdem könnte den Römerbergern ein Sieg gelingen.

Die Damen 40 reisen zum ESV TA Pirmasens und wollen dort die Punkte entführen.

Die Damen 50 spielen erst wieder nach der Sommerpause.

Am Sonntag, 04.07. reisen die Damen 1 des TCR nach Dierbach und werden dort wohl einen weiteren Sieg in Ihrer Tabelle hinzufügen.

Während sich die Herren 2 in Lambsheim vorstellen und endlich für einen Sieg sorgen. Beide Spiele beginnen um 10:00 Uhr.

Die erste Herrenmannschaft ist spielfrei. (dfa)

Herren 65 beim 2:4 fast aussichtslos

Die Herren 65 waren zu Gast in Rinnthal/Annweiler und hatten gegen Spieler mit LK 8, 9 und 13 nicht viel auszurichten. Bei leichtem Nieselregen und kühlen Temperaturen holte sich der Spielpartner von Waldemar Götz eine Verletzung und musste das Spiel nach 6:3 aufgeben. Das Doppel Dennhardt/Knochel sicherte sich Satz 1 mit 6:3. Nach 1:5 Rückstand im zweiten Satz erkämpften sich beide mit einer Teamleistung diesen Durchgang mit 7:6 zum zweiten Gesamtpunktgewinn von 2:4. (dfa)

TCR in der Medenrunde angekommen –                           Siege für fast alle Teams

Nur die Herren 2 bleiben einen Sieg schuldig.

Keinen leichten, aber einen emotionalen Sieg landeten die Herren 40 in der Pfalzliga ohne ihre ersten 3 verletzten Spieler in Offenbach-Hundheim gegen gleichwertige LK-Gegner. Nach einer klaren Niederlage von Alexander Korte auf Punkt 1, musste es Jean Betzer nach 7:6 und 5:7 im Matchtiebreak richten und mit 10:6 den ersten Punkt holen. Den zweiten Zähler steuerte Andrew White in zwei Sätzen bei 7:6, 6:3. Der erstmals für das Team auflaufende Nicolas Kaminski hatte leider keine Chance und beendete zum 2:2-Zwischenstand. Die beiden geschickt gestellten Doppel mit Korte/Kaminski 2:6, 6:3, 10:5 und Betzer/White 1:6, 6:2, 10:6, brachte das TCR-Team mit 2 gewonnenen MTB’s und mit 4:2 endgültig auf die Siegerstraße. Neben Dudenhofen führt das Team die Tabelle an.

Bei der SG Fußgönnheim/Dannstadt gastierten die Herren 50 und brachten ebenfalls einen 4:2-Sieg mit nach Hause. Bernhard Bockstiegel 6:1, 6:3, Andreas Spieß 6:1, 6:3, Wojtek Musial 6:3, 6:3 lieferten 3 Einzelpunkte zum 3:1 ab. Bockstiegel/Spieß 7:5, 6:4 erspielten anschließend einen weiteren Punkt.

Auf der TuS-Anlage trafen die Damen 40 auf den TC Landstuhl. Drei klar gewonnene Einzel durch Sandra Karp 6:0, 6:2, Susan Knochel 6:0, 6:0 und mit der diesmal bei den 40ern  eingesetzten, vor Wochenfrist holte sie bei den Fünfzigern den Ehrenpunkt, Elke Wegner  6:0, 6:1, der die Auszeit wohl guttat, brachten die Römerbergerinnen in der Pfalzliga in Front. Auch die Doppel wurden eine klare Sache für das Heimteam. Und so kamen Andrea Klich/Karp und die erstmals eingesetzte Claudia Pohl mit Knochel mit jeweils 6:1, 6:2 zu einem verdienten 5:1-Sieg. 

Die Damen 50 konnten den Heimvorteil nicht nutzen und verloren gegen die Gäste von GW Neustadt 1:5. Marliese Flörchinger gewann als einzige souverän ihr Einzel mit zweimal 6:1. Das Doppel Alexandra Kaspar/Rita Doll machte es nochmal spannend und gab nach 3:6, 7:6 dem MTB mit 10:12 leider an die Gegnerinnen ab.

Ebenfalls zu einem hohen Sieg kamen am Sonntag die Herren 1 beim TC Haßloch. Durch die LK’s leicht favorisiert oder gleichwertig, kamen Daniel Klupp 7:5, 6:1, Michael Schwarz 6:1, 6:2, Tobias Schwarz 6:0, 6:1, Lukas Hellmann 6:4, 0:6, 10:7, Sven Hertel nach 6:3, 2:6 mal wieder mit 10:7 im MTB und Jaron Schwarz 6:4, 6:3 mit 6 gewonnenen Einzel bereits früh auf die Siegerstraße. Die Doppel Tobias Schwarz/Hellmann und Michael Schwarz/Hertel komplettierten den Sieg zum 8:1. Das Doppel Klupp/Jaron Schwarz verpasste den MTB mit 5:10. Nach 3 Spielen stehen die jungen Männer um Michael Schwarz auf Platz 2 der Tabelle.

Auch nur einen Minuspunkt gaben die Damen 1 im Heimspiel gegen GW Edenkoben ab. Susan Knochel 6:1, 6:2, Josephine Müllner 6:2, 6:3, Hilal Solmaz 6:1, 6:0 sicherten ein beruhigendes 3:1. Leider konnte Alica Feneberg diesmal nicht im MTB punkten, sie vergab leider in 2 Sätzen. Die eingespielten Doppel mit Knochel/Solmaz 6:0, 6:0 und Müllner/Vanessa Blau 6:4, 0:6, 10:8 steuerten 2 weitere Punkte zum 5:1-Endstand bei. Das Damenteam rangiert nach 3 Spielen als Tabellenführer.

Leider hingen für die Herren 2 die Trauben an diesem Sonntag gegen die BASF Ludwigshafen zu hoch. Nur Luca Witt spielte richtig gut auf und gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Ein TCR-Doppel profitierte von der Aufgabe des Gegners zum Endstand von 2:7.

Am Freitag waren die Jungen U 15/1 zu Gast beim TC SW 1903 Bad Dürkheim, wo für Til Neumer/Felix Doser nur ein Punkt im Doppel zu holen war.

Die Jungen U 15/2 empfingen zuhause den TK Altrip 1. Maximilian Mrozik, der sein zweites Medienrundenspiel überhaupt bestritt, konnte als Einziger sein Einzel mit 6:3, 6:4 gewinnen. Ebenso punktete er im zweiten Doppel mit Samuel Misler, so dass es am Ende 4:2 für die Gäste stand.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen konnten am Samstagmorgen bei der SG TC Haßloch/TSV Haßloch 1 keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

Die Jungen U 18 hatten den TC Limburgerhof 1 zu Gast. Nach den Einzel, welches nur Dominik Krämer auf Position 1 gewann, stand es zunächst 1:3. Nach zwei hart umkämpften Doppeln, die beide im Champions-Tiebreak von Krämer/Felix Doser und Nico Knochel/Sören Misler gewonnen wurden, hieß es letztendlich 3:3 unentschieden. (dfa)

Teamsieg der Damen 60 Doppel

Gleich in ihrem ersten Spiel gegen GW Frankenthal triumphierten die Damen 60 in Ihren Begegnungen und gewannen souverän alle Dopppel-Spiele. Claudia Fuchs/Helga Schreiner 6:1, 7:5; Franziska Werry/Roswitha Schall 6:3, 6:0; Maria Wennemaring/Schall 6:1, 6:2; Fuchs/Schreiner 7:6, 6:1. (dfa)

Heimspiele für Jugend, Herren 2, Damen 50

Die Jungen U15/2 und U18/1 kämpfen am Freitag und Samstag auf heimischer Anlage sowie die Damen 50 und am Sonntag die Herren 2.

Am Freitag 25.06., um 15:30 Uhr erwarten die Jungen U15/2 ihre Gegner vom TK Altrip 1. Die Jungen U15/1 treten um die gleiche Zeit bei SW Bad Dürkheim an.

Am Samstag erwarten die Jungen U18/1 Gegner aus Limburgerhof 1.

Die Gemischt U 12/1 muss sich bei der SG TC/TSV Haßloch vorstellen.

Die Herren 40 absolvieren wieder eine Auswärtspartie beim TC Offenbach-Hundheim und reisen dazu an den Glan, fast bei Lauterecken. Laut LK-Einteilung sollte der TCR-Truppe in der Pfalzliga ein Sieg gelingen.

In der gleichen Liga erwarten die SG Damen 40 auf der TuS-Anlage den TC Landstuhl 1. Nach der LK-Einteilung kann den Römerbergerinnen ein Sieg gelingen.

Nur die Damen 50 erwarten am Samstag ihre Gegnerinnen von TSG TA Landau-Godramstein 1 auf eigener Anlage zu ihrer ersten Heimpartie.

Zu ihren Gegnern nach Fußgönnheim/Dannstadt 1 reist die SG der Herren 50 und können einen ersten Sieg erringen.

Die Herren 55 sind spielfrei.

Am Sonntag gastieren die Herren1 beim TC Haßloch und werden sich wieder strecken müssen um zu gewinnen. Rechnerisch ist ein Sieg möglich.

Auf heimischer Anlage erwarten die Damen 1 ihre Gegnerinnen von GW Edenkoben1 und wollen ihre Siegesserie fortsetzen, was ihnen sogar gelingen könnte.

Ebenso auf der TCR-Anlage versuchen die Herren 2 gegen BASF Ludwigshafen 4 die Oberhand zu behalten. Ein Sieg wäre dem jungen Team zu gönnen. (dfa)

Römerberger Teams teilweise erfolgreich

22.06.2021 – Vier TCR-Teams beenden das Wochenende siegreich, zwei Mannschaften trennen sich unentschieden. Die Jugend spielt durchwachsen.

Am Freitag gelang den Jungen U 15/1 zuhause ihr erster Sieg mit 4:2 gegen SG TC Haßloch/Meckenheim 1. Gepunktet haben Til Neumer und Nico Knochel im Einzel und Felix Doser/Knochel, Neumer/Constantin Gerbes im Doppel.

Die Jungen U 15/2 mussten aufgrund der Hitze und den kräftezehrenden Spielen die Punkte leider beim Park TC Ludwigshafen 1 lassen.

Am Samstagmorgen empfingen die Jungen U 18 in der B-Klasse die SG Kandel/Tennis Südpfalz 1 und beendeten die Partie mit einem Unentschieden. Es punkteten im Einzel Felix Doser und Nico Knochel gegen jeweils zwei Spieler mit besserer LK und die Doppel Dominik Krämer/Constantin Gerbes im MTB.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen empfingen in Dudenhofen den TC Mutterstadt 2. Nach einem gewonnenen Einzel von Pierre Ribeiro und einer Aufgabe stand es zur Pause 2:2. Ein Doppel gewannen Theo Schöpp/Ribeiro zum 3:3-Endstand.

Am Samstag waren die Damen 50 Gäste bei TC Grün-Weiß Neustadt 1. Zur Freude der Mannschaft konnte Elke Wegner, die nach langer Zeit wieder ihr erstes Medienrundenspiel absolvierte, ihr Einzel gewinnen und sicherte so der Mannschaft den Ehrenpunkt. Die extrem hohen Temperaturen machten den TCRlern wohl mehr zu schaffen, denn sie verloren beide Doppel im MTB.

Die Damen 40 der SG erwarteten ihre Gegnerinnen vom TC Deidesheim auf der TuS-Anklage und gewannen durch Sandra Karp (6:3, 7:6) und Susan Knochel (6:3, 6:2) zwei Einzel. Andrea Klich/Stefanie Heupel sicherten einen weiteren Punkt im Doppel zum 3:3 Unentschieden.

Die SG Herren 50 trafen in einem weiteren Heimspiel, ebenfalls auf der TuS-Anlage, auf ihre Gäste vom FC TA Berg. Auch hier blieb es nur beim Unentschieden. Es punkteten Carsten Butt (6:4, 6:0), Andreas Spieß (6:0, 6:2) sowie das Doppel Butt/Spieß. Peter Frisch/Oliver Steins gaben den MTB mit 3:10 an den Gegner ab.

Die SG Herren 55 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 7:2 gegen TC 1987 Zweibrücken 1. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest und so konnten die Doppel befreit aufspielen. Mit diesem Erfolg wurde ein erster Schritt zum erklärten Ziel, dem Klassenerhalt, gemacht. Es siegten: Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Wojtek Musial, Matthias Schutzius sowie Hanisch/Musial und Richard Oberländer/Harry Bein.

Am Sonntag hatten die Damen 1 Gäste vom TC Kleinfischlingen auf der TCR-Anlage. Durch Alica Feneberg, die es im Dritten mit 10:8 mal wieder spannend machte und Vanessa Blau, die ihre Gegnerin mit 2 mal 6:0 abfertigte, wurde zwei Einzel gewonnen. Zwei Spielerinnen verloren leider im Matchtiebreak (4:10 und 14:16), sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Denn die beiden gut aufgestellten Doppel wurden souverän durch Miriam Weis/Hilal Solmaz und Blau/Josephine Müllner gewonnen. Der Sieg der Truppe war an diesem Tag mal wieder eine tolle Teamleistung.

Beim TC Neupotz gastierten die Herren 1 und sicherten sich bei ähnlichen Gegner-LK’s aus den Einzel 4 Siege durch Michael, Tobias und Jaron Schwarz sowie Sven Hertel, der den MTB mit 13:11 bemühte. Aus den anschließenden Doppel konnten allerdings nur M. Schwarz/Hertel noch einen Punkt zum 5:4-Sieg beisteuern.

Bei GW Bellheim dagegen war für die Herren 2 nicht viel zu holen. Ein starker Luca Witt (LK 18.1) gewann gegen seinen Gegner (LK 15.1) in 3 Sätzen den einzigen Punkt, den die TCRler aus der Südpfalz mitnahmen. Es ist anzumerken, dass alle gegnerischen Spieler mindestens 3 LK-Punkte besser waren. (dfa)

Medenrunde – die Zweite

Nach dem ersten Spieltag kommen die Mannschaften wieder in den ‚Fluß‘. Ob alle Spieler ihr Potenzial abrufen können, bleibt ungewiss.

Gleich am Freitag gibt es wieder zwei Jugendbegegnungen. Die Jungen U15/2 müssen um 15:30 beim Park TC in Ludwigshafen antreten. Wir wünschen den jungen Cracks ein besseres Ergebnis als in der Vorwoche.

Im zweiten Heimspiel erwarten die Jungen U15 I die SG TC Haßloch Meckenheim. Gegen diese Truppe ist ein Sieg möglich.

Samstag,19.06. erwarten um 09:00 Uhr die Jungen U18 I die SG Kandel/Südpfalz 1, die ein Unentschieden auf dem Konto haben.

Ebenfalls um die gleiche Uhrzeit erwarten die Gemischte U12 ihre Gegner vom TC Mutterstadt 2, die noch keine Begegnung absolviert haben.

Das Spiel der Herren 40 fällt aus, da der Gegner für diese Saison abgemeldet hat.

Am Samstag, 19.06. reisen die Damen 50 zu GW Neustadt und absolvieren an der Weinstraße ihr erstes Match.

Die SG Herren 50 treffen in einem weiteren Heimspiel auf der TuS-Anlage auf ihre Gäste vom FC TA Berg, die in der Vorwoche ihren Auftakt gewonnen haben.

Die SG Herren 55 erwarten beim TCR das Team vom TC Zweibrücken. Aufgrund der LK’s der aufgestellten Spieler der Westpfälzer, könnte dem TCR-Team diesmal ein Sieg gelingen. Die Römerberger können komplett antreten.

Am Sonntag 20. Juni erwarten die Damen 1 in einem weiteren Heimspiel ihre Gegner aus Kleinfischlingen. Auch ist es diesem TCR-Team möglich gegen die Weinsträßler einen Triumpf einzufahren.

Die Herren 1 dagegen fahren zum TC Neupotz, wo sie gegen den Tabellenführer antreten. Die LK-Wertung spricht für die Rheinanlieger in der Südpfalz und werden den Gästen das Siegen erschweren.

Die Herren 2 treten ebenfalls in der Südpfalz an und zwar bei GW Bellheim. Die Tabellennachbarn habe ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen und es wird ein offener Schlagabtausch erwartet. (dfa)

Herren 65 verlieren Heimspiel knapp

Die Herren 65 trafen am Mittwoch in ihrer 2. Begegnung auf das Team vom TC  Klingenmünster. Die Römerberger konnten den Heimvorteil nicht nutzen, weil teils durch bessere und gleiche LK die Gegner zumeist siegreich blieben. Lediglich Waldemar Götz gewann sein Einzel und mit Manfred Fuchs das Doppel zum Endstand von 2:4. Rudi Beisel und Otfried Schreiner vergaben ihre Matches im Tiebreak des Dritten. Das Doppel Dennhardt/Knochel kämpfte sich nach 2:5 noch zum 7:5-Sieg, gab jedoch den nächsten Satz mit 3:6 sowie den MTB mit 8:10 ab. Der nächste Einsatz des Teams startet am 30.06. in Rinnthal. (dfa)

Klarer Sieg für Herren 40 in Bann

Herren 2 wahren Heimvorteil zum 5:4

Am Samstag reisten die Herren 40 zum ehemaligen Meister der Pfalzliga nach Bann. Trotz besserer LK der Gastgeber, fuhren alle TCR-ler in der Westpfalz Siege ein. So spielten sie: Carsten Butt 6:4, 6:2, Alex Korte 4:6, 6:2, 10:7, Dirk Endlich 6:1, 6:0, Andrew White 6:0, 6:0. Die Doppel Butt/Korte 7:6, 6:1, Endlich/White 6:3, 6:4, komplettierten zum 6:0-Endstand.

Die Herren 55 mussten bei der SG Offenbach/Zeiskam antreten und rechneten sich keinen Sieg gegen die zumeist 5 LK besseren Gegner aus. Trotz teils heftiger Gegenwehr war nicht viel mehr zu erreichen und schlussendlich holte Wojtek Musial mit 1:6, 6:4, 11:9 den Ehrenpunkt zum 1:8. Fred Groß kämpfte ebenfalls aufopfernd, gab aber sein Spiel mit 6:10 im Match-Tiebreak ab. Die anschließenden Doppel gingen alle klar an die Gastgeber.

Am Sonntag trafen die Herren 1 auf die Gäste aus Mutterstadt und verpassten ganz knapp den Sieg. Ihre Einzel gewannen relativ klar nur Tobias Schwarz 6:2, 6:4 und Sven Härtel 7:5, 6:1. Daniel Klupp vergab nach heftigem Kampf nach 6:2, 3:6 den dritten Durchgang mit 6:10. Das dritte Doppel Tobias Schwarz/Lukas Hellmann siegte 6:4, 6:2. Klupp/Jaron Schwarz erreichten ein gutes 6:4, 6:2. Das erste Doppel mit Michael Schwarz/Härtel fighteten gegen die Gästenummer 1 und 2 und blieben nach 2:6, 7:5 und letztendlich mit einem unglücklichen 6:10 sieglos. So verpasste das Herrenteam den ersten Heimsieg knapp.

Besser machte es da die 2. Herrenriege, die inzwischen auf eine 6er-Mannschaft angewachsen ist gegen TC Mörsch Frankenthal 3. Allerdings gewannen nur Max Stern 6:4, 6:4 und Benjamin Beyer 6:4, 7:5, ihre Einzel. Doch gingen die drei Doppel dann alle an die Römerberger. Luca Witt/Beyer 7:5, 4:6, 10:7, Stern/Marius Foye 6:4, 7:5, und Lukas Becht/Sören Schwarz 1:6, 7:6, 10:8.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden sprang bei den Damen 1 aus der Partie gegen Leimersheim heraus. Josephine Müllner 6:4, 6:3 und Hilal Solmaz, 6:3, 6:3, gewannen klar ihre Begegnungen, obwohl Letztere zwischendurch von Krämpfen geplagt wurde. Das Doppel Susan Knochel/Miriam Weis gaben nach 6:3, 6:7 ihr Match im Dritten mit 5:10 leider ab. Erstere hatte vom Vortag bereits ein Medenspiel in den Beinen und ihre Partnerin konnte diese Saison noch nicht trainieren. So reichte es mit dem Sieg von Müllner/Vanessa Blau mit 2:6, 6:0 und 10:2 nur zu einem 3:3-Endstand.

Schwerer Start für TCR-Jugend

Alle Jugendmannschaften hatten es am Wochenende zum Start in die Medenrunde gleich mit sehr starken Gegnern zu tun und mussten ihre Spiele leider alle abgeben.

Die Jungen U 15/1 empfingen am Freitag den Park TC Grünstadt 1, der mit einer sehr gut aufgestellten Mannschaft antrat. Mannschaftsführer Nico Knochel gelang es sein Einzel im Champions-Tiebreak zu gewinnen und Neuzugang Til Neumer punktete mit Sören Misler im Doppel, so dass es einen 4:2-Sieg für die Gegner gab.

Die Jungen U 15/2 waren am Freitag zu Gast beim TC GW Neustadt 2 und mussten mit 0 Punkten nach Hause fahren. Gespielt haben Paul Manger, Samuel Misler, Maximilian Mrozik und Nico Weiß.

Am Samstagmorgen mussten die Jungen U18 recht früh bei der SG TC Haßloch/Meckenheim 1 antreten. Die Spiele vom Freitag noch in den Knochen unterlagen Dominik Krämer, Nico Knochel, Felix Doser und Samuel Misler den Gegnern ebenfalls mit 0:6.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen, die mit ihren Spielern Jonah Malmer, Theo Schöpp, Tim Laubenstein und Pierre Ribeiro, zum TC Freckenfeld 1 gereist waren, hatten es zum Auftakt mit starken Gegnern zu tun und mussten ebenfalls ohne Sieg die Heimreise antreten. (dfa)     

Herren 65 gewinnen Auftakt

Erstes Gastspiel bei der SG Germersheim-Sonderheim 1

Am Mittwoch, 10.06. absolvierten die Herren 65 des TC Römerberg ihr erstes Spiel gegen Germersheim-Sondernheim. Nach Rekonvaleszenz und von anderen Zipperlein genesen, konnte die Truppe ihr Potenzial nicht einschätzen. Dann gab es in Germersheim doch überraschende Ergebnisse.

Franz Dennhardt (7:5, 6:3) und Otfried Schreiner (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel in 2 Sätzen, während Rudi Beisel nach 2,5 Stunden  knapp im Matchtiebreak scheiterte. Routinier Waldemar Götz musste sich klar dem besseren Gegner geschlagen geben.                                  

Das Doppel Dennhardt/Günter Knochel begann verhalten, gab den ersten Satz mit 6:3 an den starken Gegner ab und holten sich allerdings Durchgang zwei mit 7:5 nach Rückstand. Anschließend siegten Sie im Tiebreak mit 10:7. Auch Schreiner/Manfred Fuchs nutzten nach 3:6 und 6:4 schlussendlich ebenfalls den Tiebreak und gewannen diesen mit 12:10 zum abschließenden 4:2-Teamerfolg.

Die Mannschaft steht nach dem ersten Spieltag mit 4:2 Punkten an erster Tabellenstelle. (dfa)   

Medenrundenbeginn beim TC Römerberg

Am 9. Juni beginnt endlich, nach einem spiellosen Winter, die herbeigesehnte Medenrunde im Tennis.

Die ersten die zum Schläger greifen sind die Herren 65, die ihr Auftaktmatch bei der SG Germersheim/Sonderheim bestreiten. Ob das Team die lange „Einspielzeit“ nutzen konnte, wird sich am Mittwoch mit folgenden Spielern zeigen: Franz Dennhardt, Waldemar Götz, Rudi Beisel, Günther Knochel, Otfried Schreiner.

Das Heimspiel der Damen 60 am Donnerstag, 10.06., gegen den TC Eppenbrunn im Wettbewerb Damen-Doppel fällt leider aus, da die Eppenbrunnerinnen ihre Meldung zurückgezogen haben.

Gleich weiter geht’s am Freitag um 15:30 Uhr mit zwei Jugendbegegnungen der Jungen U15 II, die nach GW Neustadt reisen. Derweil absolvieren die Jungen U15 I ein Heimspiel gegen TC Park Grünstadt auf der TCR-Anlage.

Samstag,12.06. beginnen um 09:00 Uhr die Jungen U18 I bei der SG Haßloch/Meckenheim, während die SG Gemischt U12 beim TC Freckenfeld antreten muss. In der Pfalzliga reisen die Herren 40 zu ihrem Auftaktspiel zum TC Bann und beginnen um 14:00 Uhr mit Carsten Butt, Alexander Korte, Dirk Endlich, Frank Bilabel, Jean Betzer, und Andrew White. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt treten die Damen 50 bei der SG Neupotz/Jockgrim 2 wie folgt an: Maria Wennemaring, Silvia Gotterbarm, Claudia Fuchs, Alexandra Kaspar, Emine Straube, Elke Wegner und Angela Landes. Die Herren 50-SG erwartet auf der TuS-Anlage das Südpfalzteam vom TC Jockgrim. Es spielen Andreas Spieß, Wojtek Musial, Alexander Heupel, Richard Oberländer, Christian Behne, Helmut Gärtner und Ralf Zimmermann. Die SG der Herren 55 komplettieren diesen Spieltag und wollen bei der SG Offenbach/ Zeiskam mit Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Volker Schlee, Matthias Schutzius und Ulf Kaspar dieses Jahr einen Sieg erringen.

Am Sonntag 13. Juni finden geballt 3 Heimspiele auf der TCR-Anlage statt. Die Damen 1 werden sich im ersten Aufeinandertreffen gegen TC Leimersheim 1 mit Josephine Müllner, Hilal Solmaz, Miriam Weis, Vanessa Blau, Alica Feneberg und Ellen Fass beweisen müssen. Die Herren 1 empfangen mit unserem Trainer Michael Schwarz, Daniel Klupp, Tobias Schwarz, Lukas Hellmann, Sven Hertel und Jaron Schwarz den TV Mutterstadt 2. Und die Herren 2 versuchen mit den Spielern Max Stern, Jürgen Horix, Luca Witt, Paul Straube und Lukas Becht gegen TC Frankenthal Mörsch 3 die Oberhand zu behalten.

Spielbeginn ist am Samstag um 14:00 und am Sonntag um 10:00 Uhr. (dfa)

Heimspiele für Herren 55, Herren 1 und Damen 1

Die Herren 55 treten am Samstag 11.09. auf eigener Anlage gegen die Gäste aus SG Mörlheim/Siebeldingen/Billigheim 1 an und können nicht vollständig gegen den Tabellenführer aufspielen. Es fehlen Punkt 1 und 2 und somit wird ein Sieg sehr fraglich. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

Am Sonntag, 12.09. erwarten die Herren 1 das Team von GW Neustadt. Bei kompletter Mannschaftsaufstellung sollte es für den Römerberger Tabellenzweiten nicht schwer sein einen weiteren Sieg zu erringen.

Ebenso ein Heimspiel absolvieren die Damen 1 gegen TC Offenbach 1. Gegen die Gäste auf Tabellenplatz 3 sollte sich das TCR-Team anstrengen um Tabellenerster zu bleiben und die Aufstiegschancen zu wahren.  

Beim Tabellenletzten TC Neuburg 1 müssen sich die Herren 2 vorstellen. Mit 2:8 Punkte sollte dem Team mit einer konzentrierten Leistung ein weiterer Sieg zum Klassenerhalt gegen die schlechter plazierten Südpfälzer gelingen.

Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Sieg im Heimspiel für Damen 50

Am Samstag waren die Damen von Landau-Mörlheim zu Gast auf der TCR-Anlage. Nach bisher zwei verlorenen Begegnungen siegten die TCR-Damen 50 mit 4:2. Einzelpunkte holten Alexandra Kaspar (6:3, 6:0), Angela Landes (6:2, 6:4), und Rita Doll (6:2, 6:4). Maria Wennemaring vergab nach 3:6, 6:1 den dritten leider mit 3:10. Das Doppel Marliese Flörchinger/Kaspar komplettierten den Sieg mit einem 6:4, 3:1 und Aufgabe der Gegnerinnen.

In der am Wochenende begonnenen Míxedrunde war für den TCR kein Sieg zu holen. Die Truppe musste zum Einstieg gegen Geinsheim ein 2:4 verkraften. Jaron Schwartz gewann in einem engen Match den dritten Durchgang mit 17:15. Michael Schwarz/Josephine Müllner ergänzten mit 6:2, 6:1 zum Endergebnis. (dfa)

Heimspiel für Damen 50 und Mixedmannschaft

Nach bisher zwei gespielten Begegnungen erwarten die Damen 50 am Samstag auf heimischer Anlage den Tabellenführer aus Landau-Godramstein. Die Einheimischen werden wohl Erfahrungen sammeln, und vielleicht doch der ein oder andere Sieg machbar.

Die Mixedrunde startet am Samstag 24.07. und die TCRler haben gleich ein Heimspiel gegen TV Geinsheim. Spielbeginn 14:00. (dfa)

Pfalzmeisterschaft für Herren 40                                          3 weitere Siege für TCR-Teams

Im Nachbarschafts-Derby gegen Dudenhofen blieben die Herren 40 mit 4:2 siegreich. Carsten Butt (7:5, 6:3), Jean Betzer (6:1, 6:0) und Andrew White (6:3, 3:0 Aufgabe), siegten in den Einzel. Betzer/White steuerten einen Doppelpunkt zum Ergebnis. Das Team feiert verdient die Meisterschaft in der Pfalzliga.

Ein weiteres Mal waren es Sandra Karp (6:3, 6:2) und Susan Knochel (6:1, 6:2) die 2 Einzelzähler für die Damen 40 erzielten. Andrea Klich/Karp ließen noch einen weiteren Punkt zum 3:3 Unentschieden folgen. So rangiert das Team mit 5:3 Punkten genau im Mittelfeld der Tabelle.

In Freimersheim kamen die Herren 50 in ihrem letzten Medenrundenspiel nicht über ein 2:4 hinaus. Nach Siegen, jeweils im dritten Durchgang, von Andreas Spieß (10:3) und Richard Oberländer (10:4) konnten die Römerberger kein Doppel gewinnen, Spieß/Oliver Steins vegaben im Dritten 7:10. Das Team musste als abschließende Tabellenvierten die Heimreise antreten und weisen in der Tabelle ein ausgeglichenes 5:5 auf.

In Kandel kämpften sich die Herren 55 zu einem knappen 5.4-Sieg. Stephan Hanisch (6:4, 6:1), Volker Schlee (7:6, 6:2), Wojtek Musial (7:5, 6:2) und Matthias Schutzius (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel, Fred Groß vergab den Dritten mit 5:10, zu einem beruhigendem 4:1-Zwischenstand. Allerdings nur noch das Doppel Bockstiegel/Musial holte sich mit 6:3, 6:4 den Siegpunkt, wobei wiederum Groß/Schlee im Dritten 3:10 vergaben. Das Team steht jetzt mit 6:2 Punkten auf einem dritten Tabellenplatz, erwartet allerdings noch 2 schwere Begegnungen. 

Das Spiel der Damen 60 Doppel wurde wegen Regen von Donnerstag auf Samstag verlegt. Das brachte den Römerbergern kein Glück und sie erzielten gegen ihre starke Gegnerinnen aus Billigheim-Ingenheim nur 1 Zähler durch Claudia Fuchs/Helga Schreiner (6:3, 3:6, 10:8) und verloren die Begegnung mit 1:3. Die beständig spielende Claudia Fuchs vergab mit Partnerin Marlies Raschke das 3. Doppel knapp im Dritten mit 8:10. Das Team spielt erst wieder im September wieder.

In Meckenheim erreichten die ersten Herren bereits in der ersten Runde fünf Einzelsiege. Michael Schwarz (6:1, 6:4), Tobias Schwarz und Liukas Hellmann mit dem gleichen Ergebnis (6:3, 6:4), Sven Hertel, 7:6, 6:0 und Jaron Schwarz (6:1, 6:1) legten zum 5:1 vor. Leider vergab Daniel Klupp nach 0:6, 6:0 mit 5:10 einen sechsten Punkt. Die Doppel M. Schwarz/Hertel (6:1, 6:3) und T. Schwarz/Hellmann (6:2, 7:6) komplettierten zum sicheren 7:2. Wiederum vergab Klupp mit Partner J. Schwarz nach 6:2, 7:5 den dritten unglücklich mit 9:11.

Die Damen 1 reisten am Sonntag zum Tabellenzweiten RW Neustadt. In einer spannenden Partie entführten sie mit 4:2 die Punkte von der Weinstraße. Auf Punkt 1 kämpfte Susan Knochel verbissen gegen eine 3 LK bessere Gegenerin und holte sich den ersten Satz mit 7:6 im Tiebreak. Der zweite ging dann an die Neustädterin, die den dritten dann doch klar mit 10:2 für die Gastgeber entschied. Besser und ganz klar machte es dagegen Josephine Müllner, die ihre Partie mit 6:1, 6:1 abschloss. Die Höchststrafe vergab dann Hilal Solmaz mit 2 mal 6:0 zum 2:2 Zwischenstand, wonach die Doppel entscheiden mussten. Das bereits öfter siegreiche Team Vanessa Blau/Müllner stellten sich der Aufgabe in Doppel 1 und gewannen aufopferungsvoll den ersten Satz mit 6:4. Als die Gegenwehr gebrochen war, holten sie sich den zweiten mit 6:1. Auch Solmaz/Miriam Weis waren erfolgreich und erzielten mit 6:3, 6:2 einen weiteren Zähler zum positiven Abschluss. Das junge Team ist weiterhin Tabellenführer und hat noch zwei weitere Spiel gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld.

Gegen die Gäste aus Schaidt/Steinfeld haben die Herren 2 gut gekämpft, aber doch ganz knapp mit 4:5 verloren. Luca Witt (6:3, 6:4), Max Delank ((6:2, 6:4) und Lukas Schwartz, mit Höchststrafe (6:0, 6:0) erspielten sich 3 Zähler aus den Einzeln. Das dritte Doppel Max Stern/Schwartz holte sich mit 6:3, 6:1 den Sieg. Allerdings gingen die beiden weiteren Doppel ebenso klar an die Gäste. Im Doppel ist noch etlicher Trainingsbedarf. Auf jeden Fall sah man bei den jungen Männern eine Verbesserung und sie müssen im nächsten Spiel am 12.09. beim Tabellenletzten Neuburg punkten, um die Klasse zu sichern.  

Jugend

Die Jungen U 15/2 empfingen am Freitag den TC Dannstadter Höhe 1 und mussten auch diesmal alle Spiele abgeben. So stehen sie nun als Absteiger fest. Eine Klasse tiefer wird den Medenrunden-Neulingen und auch Nachrückern aus der U 12 nächstes Jahr zugute kommen.

Sowohl die Jungen U 15/1 als auch die Gemischt U 12 SG Römerberg/Dudenhofen haben ihre Spiele krankheitsbedingt verschoben.

Die Jungen U 18 hatten zuhause TC W Annweiler 1 zu Gast. Nach den gewonnenen Einzeln von Felix Doser und Sören Misler konnte noch das Einser-Doppel mit Doser/Nico Knochel gewinnen und so trennte man sich unentschieden 3:3. Auch die U 18 hatte ihr letztes Spiel und belegt momentan den vorletzten Rang in der Tabelle vor TC RW Annweiler 1, die noch ein Nachholspiel im September haben. (dfa)

Nur Damen 40 und Herren 2 haben Heimrecht

Die Jungen U15/1 treten am Freitag, 09.07., um 15:30 beim TV Nußdorf 1 an.

Ein Heimspiel bestreiten die Jungen U15/2 ebenfalls am Freitag, gleiche Zeit, gegen TC Dannstadter Höhe 1.    

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, erwarten die Jungen U18/1 ihre Rivalen vom TC RW Annweiler. Ein Heimsieg könnte den Jungs gelingen.

Ebenfalls ein Heimspiel bestreitet die SG Gemischt U12/1 und erwartet in Dudenhofen den TC Dannstadter Höhe.

Samstag, um 14:00 Uhr bestreiten die Herren 40 in der Pfalzliga in ihrem letzten Duell das Derby beim TC Dudenhofen. Man darf gespannt sein, wer sich bei diesem Nachbarschaftsduell behauptet und letztendlich Gruppensieger wird. 

Die Herren 55 reisen derweil zum TC Kandel und werden sich anstrengen müssen, um in der Südpfalz einen weiteren Sieg einzufahren.

In einem Heimspiel auf der TuS-Anlage erwarten die Damen 40 ihre Konkurrenten vom TC Weisenheim a.S. 1, die in der Tabelle einen oberen Rang einnehmen.

Die SG Damen 50 bestreiten ihr nächstes Spiel erst wieder am 11.09.2021

Am Sonntag, 11.07. reisen die Damen 1 des TCR zu RW Neustadt und könnten einen weiteren Sieg erringen.

Die Herren 1 dagegen stellen sich beim TC Meckenheim 1 vor und wollen dort ohne weiteren Punktverlust bleiben.

Die Herren 2 erwarten auf der TCR-Anlage die Konkurrenz vom SG Schaidt/Steinfeld 11.                                                                                              Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Tolle Siege für die TCR-Teams und SG’s – bei den zweiten Herren klappts wieder nicht.

Die Damen 40 erreichten in Pirmasens ein 3:3 Unentschieden. Wiederum Sandra Karp und Susan Knochel lieferten 2 Einzelpunkte.
Andrea Klich/Karp sicherten den dritten Zähler. Knochel/Stefanie Bilabel vergaben nach 6:4, 5:7 den MTB 10:3.
 
Die Herren 40 schnitten trotz Spielerausfall zuhause gegen Kirchheimbolanden positiv ab. Zu den Einzelsiegen von Frank Bilabel (7:5, 6:3), Alexander Korte (6:1, 4:6, 10:2) und Andrew White (6:3, 6:2) steuerten White/Nick Schader mit 6:0, 6:1 den weiteren Punkt zum 4:2-Sieg des Tabellenführers bei.
 
Bei Post Ludwigshafen stellten sich die SG der Herren 50 vor. Andreas Spieß (6:2, 6:2) und Jean Betzer (6:0, 6:0) gewannen ihre Einzel zum 2:2. Die Doppel Spieß/Betzer und Alexander Heupel/Ulf Kaspar gewannen, wegen Aufgabe des jeweiligen Gegners, weitere Zähler zum 4:2-Sieg.
 
In Ruchheim trumpften die Herren 55 gross auf. Bernhard Bockstiegel (6:4, 6:0), Fred Gross (6:1, 6:4), Stephan Hanisch (4:1, w.o.), Wojtek Musial (6:3, 6:1) und Mathias Schutzius (6:1, 6:0), schafften in den Einzel bereits mit 5:1 den Sieg. Die Doppel Gross/Volker Schlee (2:6, 6:4, 10:6) und Hanisch/Schutzius (6:4, 6:3) komplettierten zum 7:2-Endstand.
 
Die Damen des TCR holten in Dierbach mit 6:0 einen Kantersieg. Die Spielerinnen Josephine Müllner (6:3, 6:0), Hilal Solmaz (6:1, 6:1) Vanessa Blau (6:1, 6:0) und die erstmal im Einzel eingsetzte Ellen Faß (6:1, 6:0) gewannen mit 4:0 bereits das Match. Die Doppel Müllner/Blau (6:0, 6:0) und Miriam Weis/Alica Feneberg (6:4, 6:1) sicherten weitere Punkte zum hohen Gewinn. Das Team behält somit die Tabellenführung. 
 
Die Herren 2 traten ohne Max Stern in Lambsheim an und kamen über ein 2:7 leider nicht hinaus. Gegen immer hörer eingestuftte Gegner gewann nur Jaron Schwarz mit 6:1, 6:2 sein Einzel. Auch im Doppel bezwang er mit Lukas Schwarz, das gegnerische erste Doppel mit 6:1 und 6:3. Nach starkem Kampf gab Luca Witt nach 5:7, 6:1 sein Spiel doch noch im MTB mit 10:12 ab. 
 
Die ersten Herren waren spielfrei. 
 

Am Freitag, 2.7. waren die Jungen U 15/1 spielfrei. Die Jungen U 15/2 reisten zu BASF TC Ludwigshafen 2. Gegen viel zu starke Gegner wurden alle vier Einzel verloren. Auch das hart umkämpfte erste Doppel mit Sören Misler/Paul Manger ging leider im Championstiebreak an die Chemiestädter.

Am Samstagmorgen reisten die Jungen U 18, mit einem kurzfristig verletzungsbedingten Ausfall, nur zu dritt zum Park TC Grünstadt 2. Nico Knochel gewann sein Einzel mit 6:3, 6:4. Das Doppel mit Felix Doser verlor er jedoch knapp mit 8:10 im Championstiebreak, so dass es am Ende 1:5 für die Römerberger stand.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen musste mit zwei krankheitsbedingten Ausfällen nur in Unterzahl bei TC SW Landau 1 antreten. Pierre Ribeiro vom TC Dudenhofen konnte im Einzel mit 6:1, 6:0 punkten. Da nur drei Einzel und ein Doppel gespielt werden konnten war das Endergebnis ebenfalls 1:5. (dfa)

Medenrunde jetzt in vollem Gange

Die Jungen U15/2 treten am Freitag, 02.07., um 15:30 beim BASF-TC/2 in Ludwigshafen an.

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, stellen sich die Jungen U18/1 beim Park-TC Grünstadt 2 vor und wollen sich beweisen.

Ebenfalls zur gleichen Zeit ist die SG Gemischt U12/1 Gäste bei SW Landau/1.

Um 14:00 Uhr erwarten die Herren 40 in der Pfalzliga ihre Gegner vom TC Kirchheimbolanden auf der TCR-Anlage. Man sieht hier tolles Tennis und alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.  

Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr treten die Herren 55 bei, TV TA Ruchheim an. Die Gastgeber, weisen gute und ausgeglichene LK-Wertungen auf. Trotzdem könnte den Römerbergern ein Sieg gelingen.

Die Damen 40 reisen zum ESV TA Pirmasens und wollen dort die Punkte entführen.

Die Damen 50 spielen erst wieder nach der Sommerpause.

Am Sonntag, 04.07. reisen die Damen 1 des TCR nach Dierbach und werden dort wohl einen weiteren Sieg in Ihrer Tabelle hinzufügen.

Während sich die Herren 2 in Lambsheim vorstellen und endlich für einen Sieg sorgen. Beide Spiele beginnen um 10:00 Uhr.

Die erste Herrenmannschaft ist spielfrei. (dfa)

Herren 65 beim 2:4 fast aussichtslos

Die Herren 65 waren zu Gast in Rinnthal/Annweiler und hatten gegen Spieler mit LK 8, 9 und 13 nicht viel auszurichten. Bei leichtem Nieselregen und kühlen Temperaturen holte sich der Spielpartner von Waldemar Götz eine Verletzung und musste das Spiel nach 6:3 aufgeben. Das Doppel Dennhardt/Knochel sicherte sich Satz 1 mit 6:3. Nach 1:5 Rückstand im zweiten Satz erkämpften sich beide mit einer Teamleistung diesen Durchgang mit 7:6 zum zweiten Gesamtpunktgewinn von 2:4. (dfa)

TCR in der Medenrunde angekommen –                           Siege für fast alle Teams

Nur die Herren 2 bleiben einen Sieg schuldig.

Keinen leichten, aber einen emotionalen Sieg landeten die Herren 40 in der Pfalzliga ohne ihre ersten 3 verletzten Spieler in Offenbach-Hundheim gegen gleichwertige LK-Gegner. Nach einer klaren Niederlage von Alexander Korte auf Punkt 1, musste es Jean Betzer nach 7:6 und 5:7 im Matchtiebreak richten und mit 10:6 den ersten Punkt holen. Den zweiten Zähler steuerte Andrew White in zwei Sätzen bei 7:6, 6:3. Der erstmals für das Team auflaufende Nicolas Kaminski hatte leider keine Chance und beendete zum 2:2-Zwischenstand. Die beiden geschickt gestellten Doppel mit Korte/Kaminski 2:6, 6:3, 10:5 und Betzer/White 1:6, 6:2, 10:6, brachte das TCR-Team mit 2 gewonnenen MTB’s und mit 4:2 endgültig auf die Siegerstraße. Neben Dudenhofen führt das Team die Tabelle an.

Bei der SG Fußgönnheim/Dannstadt gastierten die Herren 50 und brachten ebenfalls einen 4:2-Sieg mit nach Hause. Bernhard Bockstiegel 6:1, 6:3, Andreas Spieß 6:1, 6:3, Wojtek Musial 6:3, 6:3 lieferten 3 Einzelpunkte zum 3:1 ab. Bockstiegel/Spieß 7:5, 6:4 erspielten anschließend einen weiteren Punkt.

Auf der TuS-Anlage trafen die Damen 40 auf den TC Landstuhl. Drei klar gewonnene Einzel durch Sandra Karp 6:0, 6:2, Susan Knochel 6:0, 6:0 und mit der diesmal bei den 40ern  eingesetzten, vor Wochenfrist holte sie bei den Fünfzigern den Ehrenpunkt, Elke Wegner  6:0, 6:1, der die Auszeit wohl guttat, brachten die Römerbergerinnen in der Pfalzliga in Front. Auch die Doppel wurden eine klare Sache für das Heimteam. Und so kamen Andrea Klich/Karp und die erstmals eingesetzte Claudia Pohl mit Knochel mit jeweils 6:1, 6:2 zu einem verdienten 5:1-Sieg. 

Die Damen 50 konnten den Heimvorteil nicht nutzen und verloren gegen die Gäste von GW Neustadt 1:5. Marliese Flörchinger gewann als einzige souverän ihr Einzel mit zweimal 6:1. Das Doppel Alexandra Kaspar/Rita Doll machte es nochmal spannend und gab nach 3:6, 7:6 dem MTB mit 10:12 leider an die Gegnerinnen ab.

Ebenfalls zu einem hohen Sieg kamen am Sonntag die Herren 1 beim TC Haßloch. Durch die LK’s leicht favorisiert oder gleichwertig, kamen Daniel Klupp 7:5, 6:1, Michael Schwarz 6:1, 6:2, Tobias Schwarz 6:0, 6:1, Lukas Hellmann 6:4, 0:6, 10:7, Sven Hertel nach 6:3, 2:6 mal wieder mit 10:7 im MTB und Jaron Schwarz 6:4, 6:3 mit 6 gewonnenen Einzel bereits früh auf die Siegerstraße. Die Doppel Tobias Schwarz/Hellmann und Michael Schwarz/Hertel komplettierten den Sieg zum 8:1. Das Doppel Klupp/Jaron Schwarz verpasste den MTB mit 5:10. Nach 3 Spielen stehen die jungen Männer um Michael Schwarz auf Platz 2 der Tabelle.

Auch nur einen Minuspunkt gaben die Damen 1 im Heimspiel gegen GW Edenkoben ab. Susan Knochel 6:1, 6:2, Josephine Müllner 6:2, 6:3, Hilal Solmaz 6:1, 6:0 sicherten ein beruhigendes 3:1. Leider konnte Alica Feneberg diesmal nicht im MTB punkten, sie vergab leider in 2 Sätzen. Die eingespielten Doppel mit Knochel/Solmaz 6:0, 6:0 und Müllner/Vanessa Blau 6:4, 0:6, 10:8 steuerten 2 weitere Punkte zum 5:1-Endstand bei. Das Damenteam rangiert nach 3 Spielen als Tabellenführer.

Leider hingen für die Herren 2 die Trauben an diesem Sonntag gegen die BASF Ludwigshafen zu hoch. Nur Luca Witt spielte richtig gut auf und gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Ein TCR-Doppel profitierte von der Aufgabe des Gegners zum Endstand von 2:7.

Am Freitag waren die Jungen U 15/1 zu Gast beim TC SW 1903 Bad Dürkheim, wo für Til Neumer/Felix Doser nur ein Punkt im Doppel zu holen war.

Die Jungen U 15/2 empfingen zuhause den TK Altrip 1. Maximilian Mrozik, der sein zweites Medienrundenspiel überhaupt bestritt, konnte als Einziger sein Einzel mit 6:3, 6:4 gewinnen. Ebenso punktete er im zweiten Doppel mit Samuel Misler, so dass es am Ende 4:2 für die Gäste stand.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen konnten am Samstagmorgen bei der SG TC Haßloch/TSV Haßloch 1 keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

Die Jungen U 18 hatten den TC Limburgerhof 1 zu Gast. Nach den Einzel, welches nur Dominik Krämer auf Position 1 gewann, stand es zunächst 1:3. Nach zwei hart umkämpften Doppeln, die beide im Champions-Tiebreak von Krämer/Felix Doser und Nico Knochel/Sören Misler gewonnen wurden, hieß es letztendlich 3:3 unentschieden. (dfa)

Teamsieg der Damen 60 Doppel

Gleich in ihrem ersten Spiel gegen GW Frankenthal triumphierten die Damen 60 in Ihren Begegnungen und gewannen souverän alle Dopppel-Spiele. Claudia Fuchs/Helga Schreiner 6:1, 7:5; Franziska Werry/Roswitha Schall 6:3, 6:0; Maria Wennemaring/Schall 6:1, 6:2; Fuchs/Schreiner 7:6, 6:1. (dfa)

Heimspiele für Jugend, Herren 2, Damen 50

Die Jungen U15/2 und U18/1 kämpfen am Freitag und Samstag auf heimischer Anlage sowie die Damen 50 und am Sonntag die Herren 2.

Am Freitag 25.06., um 15:30 Uhr erwarten die Jungen U15/2 ihre Gegner vom TK Altrip 1. Die Jungen U15/1 treten um die gleiche Zeit bei SW Bad Dürkheim an.

Am Samstag erwarten die Jungen U18/1 Gegner aus Limburgerhof 1.

Die Gemischt U 12/1 muss sich bei der SG TC/TSV Haßloch vorstellen.

Die Herren 40 absolvieren wieder eine Auswärtspartie beim TC Offenbach-Hundheim und reisen dazu an den Glan, fast bei Lauterecken. Laut LK-Einteilung sollte der TCR-Truppe in der Pfalzliga ein Sieg gelingen.

In der gleichen Liga erwarten die SG Damen 40 auf der TuS-Anlage den TC Landstuhl 1. Nach der LK-Einteilung kann den Römerbergerinnen ein Sieg gelingen.

Nur die Damen 50 erwarten am Samstag ihre Gegnerinnen von TSG TA Landau-Godramstein 1 auf eigener Anlage zu ihrer ersten Heimpartie.

Zu ihren Gegnern nach Fußgönnheim/Dannstadt 1 reist die SG der Herren 50 und können einen ersten Sieg erringen.

Die Herren 55 sind spielfrei.

Am Sonntag gastieren die Herren1 beim TC Haßloch und werden sich wieder strecken müssen um zu gewinnen. Rechnerisch ist ein Sieg möglich.

Auf heimischer Anlage erwarten die Damen 1 ihre Gegnerinnen von GW Edenkoben1 und wollen ihre Siegesserie fortsetzen, was ihnen sogar gelingen könnte.

Ebenso auf der TCR-Anlage versuchen die Herren 2 gegen BASF Ludwigshafen 4 die Oberhand zu behalten. Ein Sieg wäre dem jungen Team zu gönnen. (dfa)

Römerberger Teams teilweise erfolgreich

22.06.2021 – Vier TCR-Teams beenden das Wochenende siegreich, zwei Mannschaften trennen sich unentschieden. Die Jugend spielt durchwachsen.

Am Freitag gelang den Jungen U 15/1 zuhause ihr erster Sieg mit 4:2 gegen SG TC Haßloch/Meckenheim 1. Gepunktet haben Til Neumer und Nico Knochel im Einzel und Felix Doser/Knochel, Neumer/Constantin Gerbes im Doppel.

Die Jungen U 15/2 mussten aufgrund der Hitze und den kräftezehrenden Spielen die Punkte leider beim Park TC Ludwigshafen 1 lassen.

Am Samstagmorgen empfingen die Jungen U 18 in der B-Klasse die SG Kandel/Tennis Südpfalz 1 und beendeten die Partie mit einem Unentschieden. Es punkteten im Einzel Felix Doser und Nico Knochel gegen jeweils zwei Spieler mit besserer LK und die Doppel Dominik Krämer/Constantin Gerbes im MTB.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen empfingen in Dudenhofen den TC Mutterstadt 2. Nach einem gewonnenen Einzel von Pierre Ribeiro und einer Aufgabe stand es zur Pause 2:2. Ein Doppel gewannen Theo Schöpp/Ribeiro zum 3:3-Endstand.

Am Samstag waren die Damen 50 Gäste bei TC Grün-Weiß Neustadt 1. Zur Freude der Mannschaft konnte Elke Wegner, die nach langer Zeit wieder ihr erstes Medienrundenspiel absolvierte, ihr Einzel gewinnen und sicherte so der Mannschaft den Ehrenpunkt. Die extrem hohen Temperaturen machten den TCRlern wohl mehr zu schaffen, denn sie verloren beide Doppel im MTB.

Die Damen 40 der SG erwarteten ihre Gegnerinnen vom TC Deidesheim auf der TuS-Anklage und gewannen durch Sandra Karp (6:3, 7:6) und Susan Knochel (6:3, 6:2) zwei Einzel. Andrea Klich/Stefanie Heupel sicherten einen weiteren Punkt im Doppel zum 3:3 Unentschieden.

Die SG Herren 50 trafen in einem weiteren Heimspiel, ebenfalls auf der TuS-Anlage, auf ihre Gäste vom FC TA Berg. Auch hier blieb es nur beim Unentschieden. Es punkteten Carsten Butt (6:4, 6:0), Andreas Spieß (6:0, 6:2) sowie das Doppel Butt/Spieß. Peter Frisch/Oliver Steins gaben den MTB mit 3:10 an den Gegner ab.

Die SG Herren 55 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 7:2 gegen TC 1987 Zweibrücken 1. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest und so konnten die Doppel befreit aufspielen. Mit diesem Erfolg wurde ein erster Schritt zum erklärten Ziel, dem Klassenerhalt, gemacht. Es siegten: Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Wojtek Musial, Matthias Schutzius sowie Hanisch/Musial und Richard Oberländer/Harry Bein.

Am Sonntag hatten die Damen 1 Gäste vom TC Kleinfischlingen auf der TCR-Anlage. Durch Alica Feneberg, die es im Dritten mit 10:8 mal wieder spannend machte und Vanessa Blau, die ihre Gegnerin mit 2 mal 6:0 abfertigte, wurde zwei Einzel gewonnen. Zwei Spielerinnen verloren leider im Matchtiebreak (4:10 und 14:16), sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Denn die beiden gut aufgestellten Doppel wurden souverän durch Miriam Weis/Hilal Solmaz und Blau/Josephine Müllner gewonnen. Der Sieg der Truppe war an diesem Tag mal wieder eine tolle Teamleistung.

Beim TC Neupotz gastierten die Herren 1 und sicherten sich bei ähnlichen Gegner-LK’s aus den Einzel 4 Siege durch Michael, Tobias und Jaron Schwarz sowie Sven Hertel, der den MTB mit 13:11 bemühte. Aus den anschließenden Doppel konnten allerdings nur M. Schwarz/Hertel noch einen Punkt zum 5:4-Sieg beisteuern.

Bei GW Bellheim dagegen war für die Herren 2 nicht viel zu holen. Ein starker Luca Witt (LK 18.1) gewann gegen seinen Gegner (LK 15.1) in 3 Sätzen den einzigen Punkt, den die TCRler aus der Südpfalz mitnahmen. Es ist anzumerken, dass alle gegnerischen Spieler mindestens 3 LK-Punkte besser waren. (dfa)

Medenrunde – die Zweite

Nach dem ersten Spieltag kommen die Mannschaften wieder in den ‚Fluß‘. Ob alle Spieler ihr Potenzial abrufen können, bleibt ungewiss.

Gleich am Freitag gibt es wieder zwei Jugendbegegnungen. Die Jungen U15/2 müssen um 15:30 beim Park TC in Ludwigshafen antreten. Wir wünschen den jungen Cracks ein besseres Ergebnis als in der Vorwoche.

Im zweiten Heimspiel erwarten die Jungen U15 I die SG TC Haßloch Meckenheim. Gegen diese Truppe ist ein Sieg möglich.

Samstag,19.06. erwarten um 09:00 Uhr die Jungen U18 I die SG Kandel/Südpfalz 1, die ein Unentschieden auf dem Konto haben.

Ebenfalls um die gleiche Uhrzeit erwarten die Gemischte U12 ihre Gegner vom TC Mutterstadt 2, die noch keine Begegnung absolviert haben.

Das Spiel der Herren 40 fällt aus, da der Gegner für diese Saison abgemeldet hat.

Am Samstag, 19.06. reisen die Damen 50 zu GW Neustadt und absolvieren an der Weinstraße ihr erstes Match.

Die SG Herren 50 treffen in einem weiteren Heimspiel auf der TuS-Anlage auf ihre Gäste vom FC TA Berg, die in der Vorwoche ihren Auftakt gewonnen haben.

Die SG Herren 55 erwarten beim TCR das Team vom TC Zweibrücken. Aufgrund der LK’s der aufgestellten Spieler der Westpfälzer, könnte dem TCR-Team diesmal ein Sieg gelingen. Die Römerberger können komplett antreten.

Am Sonntag 20. Juni erwarten die Damen 1 in einem weiteren Heimspiel ihre Gegner aus Kleinfischlingen. Auch ist es diesem TCR-Team möglich gegen die Weinsträßler einen Triumpf einzufahren.

Die Herren 1 dagegen fahren zum TC Neupotz, wo sie gegen den Tabellenführer antreten. Die LK-Wertung spricht für die Rheinanlieger in der Südpfalz und werden den Gästen das Siegen erschweren.

Die Herren 2 treten ebenfalls in der Südpfalz an und zwar bei GW Bellheim. Die Tabellennachbarn habe ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen und es wird ein offener Schlagabtausch erwartet. (dfa)

Herren 65 verlieren Heimspiel knapp

Die Herren 65 trafen am Mittwoch in ihrer 2. Begegnung auf das Team vom TC  Klingenmünster. Die Römerberger konnten den Heimvorteil nicht nutzen, weil teils durch bessere und gleiche LK die Gegner zumeist siegreich blieben. Lediglich Waldemar Götz gewann sein Einzel und mit Manfred Fuchs das Doppel zum Endstand von 2:4. Rudi Beisel und Otfried Schreiner vergaben ihre Matches im Tiebreak des Dritten. Das Doppel Dennhardt/Knochel kämpfte sich nach 2:5 noch zum 7:5-Sieg, gab jedoch den nächsten Satz mit 3:6 sowie den MTB mit 8:10 ab. Der nächste Einsatz des Teams startet am 30.06. in Rinnthal. (dfa)

Klarer Sieg für Herren 40 in Bann

Herren 2 wahren Heimvorteil zum 5:4

Am Samstag reisten die Herren 40 zum ehemaligen Meister der Pfalzliga nach Bann. Trotz besserer LK der Gastgeber, fuhren alle TCR-ler in der Westpfalz Siege ein. So spielten sie: Carsten Butt 6:4, 6:2, Alex Korte 4:6, 6:2, 10:7, Dirk Endlich 6:1, 6:0, Andrew White 6:0, 6:0. Die Doppel Butt/Korte 7:6, 6:1, Endlich/White 6:3, 6:4, komplettierten zum 6:0-Endstand.

Die Herren 55 mussten bei der SG Offenbach/Zeiskam antreten und rechneten sich keinen Sieg gegen die zumeist 5 LK besseren Gegner aus. Trotz teils heftiger Gegenwehr war nicht viel mehr zu erreichen und schlussendlich holte Wojtek Musial mit 1:6, 6:4, 11:9 den Ehrenpunkt zum 1:8. Fred Groß kämpfte ebenfalls aufopfernd, gab aber sein Spiel mit 6:10 im Match-Tiebreak ab. Die anschließenden Doppel gingen alle klar an die Gastgeber.

Am Sonntag trafen die Herren 1 auf die Gäste aus Mutterstadt und verpassten ganz knapp den Sieg. Ihre Einzel gewannen relativ klar nur Tobias Schwarz 6:2, 6:4 und Sven Härtel 7:5, 6:1. Daniel Klupp vergab nach heftigem Kampf nach 6:2, 3:6 den dritten Durchgang mit 6:10. Das dritte Doppel Tobias Schwarz/Lukas Hellmann siegte 6:4, 6:2. Klupp/Jaron Schwarz erreichten ein gutes 6:4, 6:2. Das erste Doppel mit Michael Schwarz/Härtel fighteten gegen die Gästenummer 1 und 2 und blieben nach 2:6, 7:5 und letztendlich mit einem unglücklichen 6:10 sieglos. So verpasste das Herrenteam den ersten Heimsieg knapp.

Besser machte es da die 2. Herrenriege, die inzwischen auf eine 6er-Mannschaft angewachsen ist gegen TC Mörsch Frankenthal 3. Allerdings gewannen nur Max Stern 6:4, 6:4 und Benjamin Beyer 6:4, 7:5, ihre Einzel. Doch gingen die drei Doppel dann alle an die Römerberger. Luca Witt/Beyer 7:5, 4:6, 10:7, Stern/Marius Foye 6:4, 7:5, und Lukas Becht/Sören Schwarz 1:6, 7:6, 10:8.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden sprang bei den Damen 1 aus der Partie gegen Leimersheim heraus. Josephine Müllner 6:4, 6:3 und Hilal Solmaz, 6:3, 6:3, gewannen klar ihre Begegnungen, obwohl Letztere zwischendurch von Krämpfen geplagt wurde. Das Doppel Susan Knochel/Miriam Weis gaben nach 6:3, 6:7 ihr Match im Dritten mit 5:10 leider ab. Erstere hatte vom Vortag bereits ein Medenspiel in den Beinen und ihre Partnerin konnte diese Saison noch nicht trainieren. So reichte es mit dem Sieg von Müllner/Vanessa Blau mit 2:6, 6:0 und 10:2 nur zu einem 3:3-Endstand.

Schwerer Start für TCR-Jugend

Alle Jugendmannschaften hatten es am Wochenende zum Start in die Medenrunde gleich mit sehr starken Gegnern zu tun und mussten ihre Spiele leider alle abgeben.

Die Jungen U 15/1 empfingen am Freitag den Park TC Grünstadt 1, der mit einer sehr gut aufgestellten Mannschaft antrat. Mannschaftsführer Nico Knochel gelang es sein Einzel im Champions-Tiebreak zu gewinnen und Neuzugang Til Neumer punktete mit Sören Misler im Doppel, so dass es einen 4:2-Sieg für die Gegner gab.

Die Jungen U 15/2 waren am Freitag zu Gast beim TC GW Neustadt 2 und mussten mit 0 Punkten nach Hause fahren. Gespielt haben Paul Manger, Samuel Misler, Maximilian Mrozik und Nico Weiß.

Am Samstagmorgen mussten die Jungen U18 recht früh bei der SG TC Haßloch/Meckenheim 1 antreten. Die Spiele vom Freitag noch in den Knochen unterlagen Dominik Krämer, Nico Knochel, Felix Doser und Samuel Misler den Gegnern ebenfalls mit 0:6.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen, die mit ihren Spielern Jonah Malmer, Theo Schöpp, Tim Laubenstein und Pierre Ribeiro, zum TC Freckenfeld 1 gereist waren, hatten es zum Auftakt mit starken Gegnern zu tun und mussten ebenfalls ohne Sieg die Heimreise antreten. (dfa)     

Herren 65 gewinnen Auftakt

Erstes Gastspiel bei der SG Germersheim-Sonderheim 1

Am Mittwoch, 10.06. absolvierten die Herren 65 des TC Römerberg ihr erstes Spiel gegen Germersheim-Sondernheim. Nach Rekonvaleszenz und von anderen Zipperlein genesen, konnte die Truppe ihr Potenzial nicht einschätzen. Dann gab es in Germersheim doch überraschende Ergebnisse.

Franz Dennhardt (7:5, 6:3) und Otfried Schreiner (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel in 2 Sätzen, während Rudi Beisel nach 2,5 Stunden  knapp im Matchtiebreak scheiterte. Routinier Waldemar Götz musste sich klar dem besseren Gegner geschlagen geben.                                  

Das Doppel Dennhardt/Günter Knochel begann verhalten, gab den ersten Satz mit 6:3 an den starken Gegner ab und holten sich allerdings Durchgang zwei mit 7:5 nach Rückstand. Anschließend siegten Sie im Tiebreak mit 10:7. Auch Schreiner/Manfred Fuchs nutzten nach 3:6 und 6:4 schlussendlich ebenfalls den Tiebreak und gewannen diesen mit 12:10 zum abschließenden 4:2-Teamerfolg.

Die Mannschaft steht nach dem ersten Spieltag mit 4:2 Punkten an erster Tabellenstelle. (dfa)   

Medenrundenbeginn beim TC Römerberg

Am 9. Juni beginnt endlich, nach einem spiellosen Winter, die herbeigesehnte Medenrunde im Tennis.

Die ersten die zum Schläger greifen sind die Herren 65, die ihr Auftaktmatch bei der SG Germersheim/Sonderheim bestreiten. Ob das Team die lange „Einspielzeit“ nutzen konnte, wird sich am Mittwoch mit folgenden Spielern zeigen: Franz Dennhardt, Waldemar Götz, Rudi Beisel, Günther Knochel, Otfried Schreiner.

Das Heimspiel der Damen 60 am Donnerstag, 10.06., gegen den TC Eppenbrunn im Wettbewerb Damen-Doppel fällt leider aus, da die Eppenbrunnerinnen ihre Meldung zurückgezogen haben.

Gleich weiter geht’s am Freitag um 15:30 Uhr mit zwei Jugendbegegnungen der Jungen U15 II, die nach GW Neustadt reisen. Derweil absolvieren die Jungen U15 I ein Heimspiel gegen TC Park Grünstadt auf der TCR-Anlage.

Samstag,12.06. beginnen um 09:00 Uhr die Jungen U18 I bei der SG Haßloch/Meckenheim, während die SG Gemischt U12 beim TC Freckenfeld antreten muss. In der Pfalzliga reisen die Herren 40 zu ihrem Auftaktspiel zum TC Bann und beginnen um 14:00 Uhr mit Carsten Butt, Alexander Korte, Dirk Endlich, Frank Bilabel, Jean Betzer, und Andrew White. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt treten die Damen 50 bei der SG Neupotz/Jockgrim 2 wie folgt an: Maria Wennemaring, Silvia Gotterbarm, Claudia Fuchs, Alexandra Kaspar, Emine Straube, Elke Wegner und Angela Landes. Die Herren 50-SG erwartet auf der TuS-Anlage das Südpfalzteam vom TC Jockgrim. Es spielen Andreas Spieß, Wojtek Musial, Alexander Heupel, Richard Oberländer, Christian Behne, Helmut Gärtner und Ralf Zimmermann. Die SG der Herren 55 komplettieren diesen Spieltag und wollen bei der SG Offenbach/ Zeiskam mit Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Volker Schlee, Matthias Schutzius und Ulf Kaspar dieses Jahr einen Sieg erringen.

Am Sonntag 13. Juni finden geballt 3 Heimspiele auf der TCR-Anlage statt. Die Damen 1 werden sich im ersten Aufeinandertreffen gegen TC Leimersheim 1 mit Josephine Müllner, Hilal Solmaz, Miriam Weis, Vanessa Blau, Alica Feneberg und Ellen Fass beweisen müssen. Die Herren 1 empfangen mit unserem Trainer Michael Schwarz, Daniel Klupp, Tobias Schwarz, Lukas Hellmann, Sven Hertel und Jaron Schwarz den TV Mutterstadt 2. Und die Herren 2 versuchen mit den Spielern Max Stern, Jürgen Horix, Luca Witt, Paul Straube und Lukas Becht gegen TC Frankenthal Mörsch 3 die Oberhand zu behalten.

Spielbeginn ist am Samstag um 14:00 und am Sonntag um 10:00 Uhr. (dfa)

Im zweiten Anlauf Sieg für TCR-Mixed

Beim zweiten Heimspiel am Samstag, 31.07. konnte das TCR-Team einen hohen Sieg verbuchen. Michael Schwarz 6:0, 6:0, Lena Kaspar mit gleichem Ergebnis, Luca Witt 6:1, 6:0 und Josephine Müllner 6:2, 6:3, punkteten für das Zwischenergebnis zum 4:0. Das Doppel Jaron Schwarz/Müllner ließen noch ein 6:1, 6:1 zum 5:1-Endergebnis folgen. Schade, dass das zweite Heimdoppel nicht mehr antreten konnte. (dfa).

Sieg im Heimspiel für Damen 50

Am Samstag waren die Damen von Landau-Mörlheim zu Gast auf der TCR-Anlage. Nach bisher zwei verlorenen Begegnungen siegten die TCR-Damen 50 mit 4:2. Einzelpunkte holten Alexandra Kaspar (6:3, 6:0), Angela Landes (6:2, 6:4), und Rita Doll (6:2, 6:4). Maria Wennemaring vergab nach 3:6, 6:1 den dritten leider mit 3:10. Das Doppel Marliese Flörchinger/Kaspar komplettierten den Sieg mit einem 6:4, 3:1 und Aufgabe der Gegnerinnen.

In der am Wochenende begonnenen Míxedrunde war für den TCR kein Sieg zu holen. Die Truppe musste zum Einstieg gegen Geinsheim ein 2:4 verkraften. Jaron Schwartz gewann in einem engen Match den dritten Durchgang mit 17:15. Michael Schwarz/Josephine Müllner ergänzten mit 6:2, 6:1 zum Endergebnis. (dfa)

Heimspiel für Damen 50 und Mixedmannschaft

Nach bisher zwei gespielten Begegnungen erwarten die Damen 50 am Samstag auf heimischer Anlage den Tabellenführer aus Landau-Godramstein. Die Einheimischen werden wohl Erfahrungen sammeln, und vielleicht doch der ein oder andere Sieg machbar.

Die Mixedrunde startet am Samstag 24.07. und die TCRler haben gleich ein Heimspiel gegen TV Geinsheim. Spielbeginn 14:00. (dfa)

Pfalzmeisterschaft für Herren 40                                          3 weitere Siege für TCR-Teams

Im Nachbarschafts-Derby gegen Dudenhofen blieben die Herren 40 mit 4:2 siegreich. Carsten Butt (7:5, 6:3), Jean Betzer (6:1, 6:0) und Andrew White (6:3, 3:0 Aufgabe), siegten in den Einzel. Betzer/White steuerten einen Doppelpunkt zum Ergebnis. Das Team feiert verdient die Meisterschaft in der Pfalzliga.

Ein weiteres Mal waren es Sandra Karp (6:3, 6:2) und Susan Knochel (6:1, 6:2) die 2 Einzelzähler für die Damen 40 erzielten. Andrea Klich/Karp ließen noch einen weiteren Punkt zum 3:3 Unentschieden folgen. So rangiert das Team mit 5:3 Punkten genau im Mittelfeld der Tabelle.

In Freimersheim kamen die Herren 50 in ihrem letzten Medenrundenspiel nicht über ein 2:4 hinaus. Nach Siegen, jeweils im dritten Durchgang, von Andreas Spieß (10:3) und Richard Oberländer (10:4) konnten die Römerberger kein Doppel gewinnen, Spieß/Oliver Steins vegaben im Dritten 7:10. Das Team musste als abschließende Tabellenvierten die Heimreise antreten und weisen in der Tabelle ein ausgeglichenes 5:5 auf.

In Kandel kämpften sich die Herren 55 zu einem knappen 5.4-Sieg. Stephan Hanisch (6:4, 6:1), Volker Schlee (7:6, 6:2), Wojtek Musial (7:5, 6:2) und Matthias Schutzius (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel, Fred Groß vergab den Dritten mit 5:10, zu einem beruhigendem 4:1-Zwischenstand. Allerdings nur noch das Doppel Bockstiegel/Musial holte sich mit 6:3, 6:4 den Siegpunkt, wobei wiederum Groß/Schlee im Dritten 3:10 vergaben. Das Team steht jetzt mit 6:2 Punkten auf einem dritten Tabellenplatz, erwartet allerdings noch 2 schwere Begegnungen. 

Das Spiel der Damen 60 Doppel wurde wegen Regen von Donnerstag auf Samstag verlegt. Das brachte den Römerbergern kein Glück und sie erzielten gegen ihre starke Gegnerinnen aus Billigheim-Ingenheim nur 1 Zähler durch Claudia Fuchs/Helga Schreiner (6:3, 3:6, 10:8) und verloren die Begegnung mit 1:3. Die beständig spielende Claudia Fuchs vergab mit Partnerin Marlies Raschke das 3. Doppel knapp im Dritten mit 8:10. Das Team spielt erst wieder im September wieder.

In Meckenheim erreichten die ersten Herren bereits in der ersten Runde fünf Einzelsiege. Michael Schwarz (6:1, 6:4), Tobias Schwarz und Liukas Hellmann mit dem gleichen Ergebnis (6:3, 6:4), Sven Hertel, 7:6, 6:0 und Jaron Schwarz (6:1, 6:1) legten zum 5:1 vor. Leider vergab Daniel Klupp nach 0:6, 6:0 mit 5:10 einen sechsten Punkt. Die Doppel M. Schwarz/Hertel (6:1, 6:3) und T. Schwarz/Hellmann (6:2, 7:6) komplettierten zum sicheren 7:2. Wiederum vergab Klupp mit Partner J. Schwarz nach 6:2, 7:5 den dritten unglücklich mit 9:11.

Die Damen 1 reisten am Sonntag zum Tabellenzweiten RW Neustadt. In einer spannenden Partie entführten sie mit 4:2 die Punkte von der Weinstraße. Auf Punkt 1 kämpfte Susan Knochel verbissen gegen eine 3 LK bessere Gegenerin und holte sich den ersten Satz mit 7:6 im Tiebreak. Der zweite ging dann an die Neustädterin, die den dritten dann doch klar mit 10:2 für die Gastgeber entschied. Besser und ganz klar machte es dagegen Josephine Müllner, die ihre Partie mit 6:1, 6:1 abschloss. Die Höchststrafe vergab dann Hilal Solmaz mit 2 mal 6:0 zum 2:2 Zwischenstand, wonach die Doppel entscheiden mussten. Das bereits öfter siegreiche Team Vanessa Blau/Müllner stellten sich der Aufgabe in Doppel 1 und gewannen aufopferungsvoll den ersten Satz mit 6:4. Als die Gegenwehr gebrochen war, holten sie sich den zweiten mit 6:1. Auch Solmaz/Miriam Weis waren erfolgreich und erzielten mit 6:3, 6:2 einen weiteren Zähler zum positiven Abschluss. Das junge Team ist weiterhin Tabellenführer und hat noch zwei weitere Spiel gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld.

Gegen die Gäste aus Schaidt/Steinfeld haben die Herren 2 gut gekämpft, aber doch ganz knapp mit 4:5 verloren. Luca Witt (6:3, 6:4), Max Delank ((6:2, 6:4) und Lukas Schwartz, mit Höchststrafe (6:0, 6:0) erspielten sich 3 Zähler aus den Einzeln. Das dritte Doppel Max Stern/Schwartz holte sich mit 6:3, 6:1 den Sieg. Allerdings gingen die beiden weiteren Doppel ebenso klar an die Gäste. Im Doppel ist noch etlicher Trainingsbedarf. Auf jeden Fall sah man bei den jungen Männern eine Verbesserung und sie müssen im nächsten Spiel am 12.09. beim Tabellenletzten Neuburg punkten, um die Klasse zu sichern.  

Jugend

Die Jungen U 15/2 empfingen am Freitag den TC Dannstadter Höhe 1 und mussten auch diesmal alle Spiele abgeben. So stehen sie nun als Absteiger fest. Eine Klasse tiefer wird den Medenrunden-Neulingen und auch Nachrückern aus der U 12 nächstes Jahr zugute kommen.

Sowohl die Jungen U 15/1 als auch die Gemischt U 12 SG Römerberg/Dudenhofen haben ihre Spiele krankheitsbedingt verschoben.

Die Jungen U 18 hatten zuhause TC W Annweiler 1 zu Gast. Nach den gewonnenen Einzeln von Felix Doser und Sören Misler konnte noch das Einser-Doppel mit Doser/Nico Knochel gewinnen und so trennte man sich unentschieden 3:3. Auch die U 18 hatte ihr letztes Spiel und belegt momentan den vorletzten Rang in der Tabelle vor TC RW Annweiler 1, die noch ein Nachholspiel im September haben. (dfa)

Nur Damen 40 und Herren 2 haben Heimrecht

Die Jungen U15/1 treten am Freitag, 09.07., um 15:30 beim TV Nußdorf 1 an.

Ein Heimspiel bestreiten die Jungen U15/2 ebenfalls am Freitag, gleiche Zeit, gegen TC Dannstadter Höhe 1.    

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, erwarten die Jungen U18/1 ihre Rivalen vom TC RW Annweiler. Ein Heimsieg könnte den Jungs gelingen.

Ebenfalls ein Heimspiel bestreitet die SG Gemischt U12/1 und erwartet in Dudenhofen den TC Dannstadter Höhe.

Samstag, um 14:00 Uhr bestreiten die Herren 40 in der Pfalzliga in ihrem letzten Duell das Derby beim TC Dudenhofen. Man darf gespannt sein, wer sich bei diesem Nachbarschaftsduell behauptet und letztendlich Gruppensieger wird. 

Die Herren 55 reisen derweil zum TC Kandel und werden sich anstrengen müssen, um in der Südpfalz einen weiteren Sieg einzufahren.

In einem Heimspiel auf der TuS-Anlage erwarten die Damen 40 ihre Konkurrenten vom TC Weisenheim a.S. 1, die in der Tabelle einen oberen Rang einnehmen.

Die SG Damen 50 bestreiten ihr nächstes Spiel erst wieder am 11.09.2021

Am Sonntag, 11.07. reisen die Damen 1 des TCR zu RW Neustadt und könnten einen weiteren Sieg erringen.

Die Herren 1 dagegen stellen sich beim TC Meckenheim 1 vor und wollen dort ohne weiteren Punktverlust bleiben.

Die Herren 2 erwarten auf der TCR-Anlage die Konkurrenz vom SG Schaidt/Steinfeld 11.                                                                                              Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Tolle Siege für die TCR-Teams und SG’s – bei den zweiten Herren klappts wieder nicht.

Die Damen 40 erreichten in Pirmasens ein 3:3 Unentschieden. Wiederum Sandra Karp und Susan Knochel lieferten 2 Einzelpunkte.
Andrea Klich/Karp sicherten den dritten Zähler. Knochel/Stefanie Bilabel vergaben nach 6:4, 5:7 den MTB 10:3.
 
Die Herren 40 schnitten trotz Spielerausfall zuhause gegen Kirchheimbolanden positiv ab. Zu den Einzelsiegen von Frank Bilabel (7:5, 6:3), Alexander Korte (6:1, 4:6, 10:2) und Andrew White (6:3, 6:2) steuerten White/Nick Schader mit 6:0, 6:1 den weiteren Punkt zum 4:2-Sieg des Tabellenführers bei.
 
Bei Post Ludwigshafen stellten sich die SG der Herren 50 vor. Andreas Spieß (6:2, 6:2) und Jean Betzer (6:0, 6:0) gewannen ihre Einzel zum 2:2. Die Doppel Spieß/Betzer und Alexander Heupel/Ulf Kaspar gewannen, wegen Aufgabe des jeweiligen Gegners, weitere Zähler zum 4:2-Sieg.
 
In Ruchheim trumpften die Herren 55 gross auf. Bernhard Bockstiegel (6:4, 6:0), Fred Gross (6:1, 6:4), Stephan Hanisch (4:1, w.o.), Wojtek Musial (6:3, 6:1) und Mathias Schutzius (6:1, 6:0), schafften in den Einzel bereits mit 5:1 den Sieg. Die Doppel Gross/Volker Schlee (2:6, 6:4, 10:6) und Hanisch/Schutzius (6:4, 6:3) komplettierten zum 7:2-Endstand.
 
Die Damen des TCR holten in Dierbach mit 6:0 einen Kantersieg. Die Spielerinnen Josephine Müllner (6:3, 6:0), Hilal Solmaz (6:1, 6:1) Vanessa Blau (6:1, 6:0) und die erstmal im Einzel eingsetzte Ellen Faß (6:1, 6:0) gewannen mit 4:0 bereits das Match. Die Doppel Müllner/Blau (6:0, 6:0) und Miriam Weis/Alica Feneberg (6:4, 6:1) sicherten weitere Punkte zum hohen Gewinn. Das Team behält somit die Tabellenführung. 
 
Die Herren 2 traten ohne Max Stern in Lambsheim an und kamen über ein 2:7 leider nicht hinaus. Gegen immer hörer eingestuftte Gegner gewann nur Jaron Schwarz mit 6:1, 6:2 sein Einzel. Auch im Doppel bezwang er mit Lukas Schwarz, das gegnerische erste Doppel mit 6:1 und 6:3. Nach starkem Kampf gab Luca Witt nach 5:7, 6:1 sein Spiel doch noch im MTB mit 10:12 ab. 
 
Die ersten Herren waren spielfrei. 
 

Am Freitag, 2.7. waren die Jungen U 15/1 spielfrei. Die Jungen U 15/2 reisten zu BASF TC Ludwigshafen 2. Gegen viel zu starke Gegner wurden alle vier Einzel verloren. Auch das hart umkämpfte erste Doppel mit Sören Misler/Paul Manger ging leider im Championstiebreak an die Chemiestädter.

Am Samstagmorgen reisten die Jungen U 18, mit einem kurzfristig verletzungsbedingten Ausfall, nur zu dritt zum Park TC Grünstadt 2. Nico Knochel gewann sein Einzel mit 6:3, 6:4. Das Doppel mit Felix Doser verlor er jedoch knapp mit 8:10 im Championstiebreak, so dass es am Ende 1:5 für die Römerberger stand.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen musste mit zwei krankheitsbedingten Ausfällen nur in Unterzahl bei TC SW Landau 1 antreten. Pierre Ribeiro vom TC Dudenhofen konnte im Einzel mit 6:1, 6:0 punkten. Da nur drei Einzel und ein Doppel gespielt werden konnten war das Endergebnis ebenfalls 1:5. (dfa)

Medenrunde jetzt in vollem Gange

Die Jungen U15/2 treten am Freitag, 02.07., um 15:30 beim BASF-TC/2 in Ludwigshafen an.

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, stellen sich die Jungen U18/1 beim Park-TC Grünstadt 2 vor und wollen sich beweisen.

Ebenfalls zur gleichen Zeit ist die SG Gemischt U12/1 Gäste bei SW Landau/1.

Um 14:00 Uhr erwarten die Herren 40 in der Pfalzliga ihre Gegner vom TC Kirchheimbolanden auf der TCR-Anlage. Man sieht hier tolles Tennis und alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.  

Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr treten die Herren 55 bei, TV TA Ruchheim an. Die Gastgeber, weisen gute und ausgeglichene LK-Wertungen auf. Trotzdem könnte den Römerbergern ein Sieg gelingen.

Die Damen 40 reisen zum ESV TA Pirmasens und wollen dort die Punkte entführen.

Die Damen 50 spielen erst wieder nach der Sommerpause.

Am Sonntag, 04.07. reisen die Damen 1 des TCR nach Dierbach und werden dort wohl einen weiteren Sieg in Ihrer Tabelle hinzufügen.

Während sich die Herren 2 in Lambsheim vorstellen und endlich für einen Sieg sorgen. Beide Spiele beginnen um 10:00 Uhr.

Die erste Herrenmannschaft ist spielfrei. (dfa)

Herren 65 beim 2:4 fast aussichtslos

Die Herren 65 waren zu Gast in Rinnthal/Annweiler und hatten gegen Spieler mit LK 8, 9 und 13 nicht viel auszurichten. Bei leichtem Nieselregen und kühlen Temperaturen holte sich der Spielpartner von Waldemar Götz eine Verletzung und musste das Spiel nach 6:3 aufgeben. Das Doppel Dennhardt/Knochel sicherte sich Satz 1 mit 6:3. Nach 1:5 Rückstand im zweiten Satz erkämpften sich beide mit einer Teamleistung diesen Durchgang mit 7:6 zum zweiten Gesamtpunktgewinn von 2:4. (dfa)

TCR in der Medenrunde angekommen –                           Siege für fast alle Teams

Nur die Herren 2 bleiben einen Sieg schuldig.

Keinen leichten, aber einen emotionalen Sieg landeten die Herren 40 in der Pfalzliga ohne ihre ersten 3 verletzten Spieler in Offenbach-Hundheim gegen gleichwertige LK-Gegner. Nach einer klaren Niederlage von Alexander Korte auf Punkt 1, musste es Jean Betzer nach 7:6 und 5:7 im Matchtiebreak richten und mit 10:6 den ersten Punkt holen. Den zweiten Zähler steuerte Andrew White in zwei Sätzen bei 7:6, 6:3. Der erstmals für das Team auflaufende Nicolas Kaminski hatte leider keine Chance und beendete zum 2:2-Zwischenstand. Die beiden geschickt gestellten Doppel mit Korte/Kaminski 2:6, 6:3, 10:5 und Betzer/White 1:6, 6:2, 10:6, brachte das TCR-Team mit 2 gewonnenen MTB’s und mit 4:2 endgültig auf die Siegerstraße. Neben Dudenhofen führt das Team die Tabelle an.

Bei der SG Fußgönnheim/Dannstadt gastierten die Herren 50 und brachten ebenfalls einen 4:2-Sieg mit nach Hause. Bernhard Bockstiegel 6:1, 6:3, Andreas Spieß 6:1, 6:3, Wojtek Musial 6:3, 6:3 lieferten 3 Einzelpunkte zum 3:1 ab. Bockstiegel/Spieß 7:5, 6:4 erspielten anschließend einen weiteren Punkt.

Auf der TuS-Anlage trafen die Damen 40 auf den TC Landstuhl. Drei klar gewonnene Einzel durch Sandra Karp 6:0, 6:2, Susan Knochel 6:0, 6:0 und mit der diesmal bei den 40ern  eingesetzten, vor Wochenfrist holte sie bei den Fünfzigern den Ehrenpunkt, Elke Wegner  6:0, 6:1, der die Auszeit wohl guttat, brachten die Römerbergerinnen in der Pfalzliga in Front. Auch die Doppel wurden eine klare Sache für das Heimteam. Und so kamen Andrea Klich/Karp und die erstmals eingesetzte Claudia Pohl mit Knochel mit jeweils 6:1, 6:2 zu einem verdienten 5:1-Sieg. 

Die Damen 50 konnten den Heimvorteil nicht nutzen und verloren gegen die Gäste von GW Neustadt 1:5. Marliese Flörchinger gewann als einzige souverän ihr Einzel mit zweimal 6:1. Das Doppel Alexandra Kaspar/Rita Doll machte es nochmal spannend und gab nach 3:6, 7:6 dem MTB mit 10:12 leider an die Gegnerinnen ab.

Ebenfalls zu einem hohen Sieg kamen am Sonntag die Herren 1 beim TC Haßloch. Durch die LK’s leicht favorisiert oder gleichwertig, kamen Daniel Klupp 7:5, 6:1, Michael Schwarz 6:1, 6:2, Tobias Schwarz 6:0, 6:1, Lukas Hellmann 6:4, 0:6, 10:7, Sven Hertel nach 6:3, 2:6 mal wieder mit 10:7 im MTB und Jaron Schwarz 6:4, 6:3 mit 6 gewonnenen Einzel bereits früh auf die Siegerstraße. Die Doppel Tobias Schwarz/Hellmann und Michael Schwarz/Hertel komplettierten den Sieg zum 8:1. Das Doppel Klupp/Jaron Schwarz verpasste den MTB mit 5:10. Nach 3 Spielen stehen die jungen Männer um Michael Schwarz auf Platz 2 der Tabelle.

Auch nur einen Minuspunkt gaben die Damen 1 im Heimspiel gegen GW Edenkoben ab. Susan Knochel 6:1, 6:2, Josephine Müllner 6:2, 6:3, Hilal Solmaz 6:1, 6:0 sicherten ein beruhigendes 3:1. Leider konnte Alica Feneberg diesmal nicht im MTB punkten, sie vergab leider in 2 Sätzen. Die eingespielten Doppel mit Knochel/Solmaz 6:0, 6:0 und Müllner/Vanessa Blau 6:4, 0:6, 10:8 steuerten 2 weitere Punkte zum 5:1-Endstand bei. Das Damenteam rangiert nach 3 Spielen als Tabellenführer.

Leider hingen für die Herren 2 die Trauben an diesem Sonntag gegen die BASF Ludwigshafen zu hoch. Nur Luca Witt spielte richtig gut auf und gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Ein TCR-Doppel profitierte von der Aufgabe des Gegners zum Endstand von 2:7.

Am Freitag waren die Jungen U 15/1 zu Gast beim TC SW 1903 Bad Dürkheim, wo für Til Neumer/Felix Doser nur ein Punkt im Doppel zu holen war.

Die Jungen U 15/2 empfingen zuhause den TK Altrip 1. Maximilian Mrozik, der sein zweites Medienrundenspiel überhaupt bestritt, konnte als Einziger sein Einzel mit 6:3, 6:4 gewinnen. Ebenso punktete er im zweiten Doppel mit Samuel Misler, so dass es am Ende 4:2 für die Gäste stand.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen konnten am Samstagmorgen bei der SG TC Haßloch/TSV Haßloch 1 keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

Die Jungen U 18 hatten den TC Limburgerhof 1 zu Gast. Nach den Einzel, welches nur Dominik Krämer auf Position 1 gewann, stand es zunächst 1:3. Nach zwei hart umkämpften Doppeln, die beide im Champions-Tiebreak von Krämer/Felix Doser und Nico Knochel/Sören Misler gewonnen wurden, hieß es letztendlich 3:3 unentschieden. (dfa)

Teamsieg der Damen 60 Doppel

Gleich in ihrem ersten Spiel gegen GW Frankenthal triumphierten die Damen 60 in Ihren Begegnungen und gewannen souverän alle Dopppel-Spiele. Claudia Fuchs/Helga Schreiner 6:1, 7:5; Franziska Werry/Roswitha Schall 6:3, 6:0; Maria Wennemaring/Schall 6:1, 6:2; Fuchs/Schreiner 7:6, 6:1. (dfa)

Heimspiele für Jugend, Herren 2, Damen 50

Die Jungen U15/2 und U18/1 kämpfen am Freitag und Samstag auf heimischer Anlage sowie die Damen 50 und am Sonntag die Herren 2.

Am Freitag 25.06., um 15:30 Uhr erwarten die Jungen U15/2 ihre Gegner vom TK Altrip 1. Die Jungen U15/1 treten um die gleiche Zeit bei SW Bad Dürkheim an.

Am Samstag erwarten die Jungen U18/1 Gegner aus Limburgerhof 1.

Die Gemischt U 12/1 muss sich bei der SG TC/TSV Haßloch vorstellen.

Die Herren 40 absolvieren wieder eine Auswärtspartie beim TC Offenbach-Hundheim und reisen dazu an den Glan, fast bei Lauterecken. Laut LK-Einteilung sollte der TCR-Truppe in der Pfalzliga ein Sieg gelingen.

In der gleichen Liga erwarten die SG Damen 40 auf der TuS-Anlage den TC Landstuhl 1. Nach der LK-Einteilung kann den Römerbergerinnen ein Sieg gelingen.

Nur die Damen 50 erwarten am Samstag ihre Gegnerinnen von TSG TA Landau-Godramstein 1 auf eigener Anlage zu ihrer ersten Heimpartie.

Zu ihren Gegnern nach Fußgönnheim/Dannstadt 1 reist die SG der Herren 50 und können einen ersten Sieg erringen.

Die Herren 55 sind spielfrei.

Am Sonntag gastieren die Herren1 beim TC Haßloch und werden sich wieder strecken müssen um zu gewinnen. Rechnerisch ist ein Sieg möglich.

Auf heimischer Anlage erwarten die Damen 1 ihre Gegnerinnen von GW Edenkoben1 und wollen ihre Siegesserie fortsetzen, was ihnen sogar gelingen könnte.

Ebenso auf der TCR-Anlage versuchen die Herren 2 gegen BASF Ludwigshafen 4 die Oberhand zu behalten. Ein Sieg wäre dem jungen Team zu gönnen. (dfa)

Römerberger Teams teilweise erfolgreich

22.06.2021 – Vier TCR-Teams beenden das Wochenende siegreich, zwei Mannschaften trennen sich unentschieden. Die Jugend spielt durchwachsen.

Am Freitag gelang den Jungen U 15/1 zuhause ihr erster Sieg mit 4:2 gegen SG TC Haßloch/Meckenheim 1. Gepunktet haben Til Neumer und Nico Knochel im Einzel und Felix Doser/Knochel, Neumer/Constantin Gerbes im Doppel.

Die Jungen U 15/2 mussten aufgrund der Hitze und den kräftezehrenden Spielen die Punkte leider beim Park TC Ludwigshafen 1 lassen.

Am Samstagmorgen empfingen die Jungen U 18 in der B-Klasse die SG Kandel/Tennis Südpfalz 1 und beendeten die Partie mit einem Unentschieden. Es punkteten im Einzel Felix Doser und Nico Knochel gegen jeweils zwei Spieler mit besserer LK und die Doppel Dominik Krämer/Constantin Gerbes im MTB.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen empfingen in Dudenhofen den TC Mutterstadt 2. Nach einem gewonnenen Einzel von Pierre Ribeiro und einer Aufgabe stand es zur Pause 2:2. Ein Doppel gewannen Theo Schöpp/Ribeiro zum 3:3-Endstand.

Am Samstag waren die Damen 50 Gäste bei TC Grün-Weiß Neustadt 1. Zur Freude der Mannschaft konnte Elke Wegner, die nach langer Zeit wieder ihr erstes Medienrundenspiel absolvierte, ihr Einzel gewinnen und sicherte so der Mannschaft den Ehrenpunkt. Die extrem hohen Temperaturen machten den TCRlern wohl mehr zu schaffen, denn sie verloren beide Doppel im MTB.

Die Damen 40 der SG erwarteten ihre Gegnerinnen vom TC Deidesheim auf der TuS-Anklage und gewannen durch Sandra Karp (6:3, 7:6) und Susan Knochel (6:3, 6:2) zwei Einzel. Andrea Klich/Stefanie Heupel sicherten einen weiteren Punkt im Doppel zum 3:3 Unentschieden.

Die SG Herren 50 trafen in einem weiteren Heimspiel, ebenfalls auf der TuS-Anlage, auf ihre Gäste vom FC TA Berg. Auch hier blieb es nur beim Unentschieden. Es punkteten Carsten Butt (6:4, 6:0), Andreas Spieß (6:0, 6:2) sowie das Doppel Butt/Spieß. Peter Frisch/Oliver Steins gaben den MTB mit 3:10 an den Gegner ab.

Die SG Herren 55 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 7:2 gegen TC 1987 Zweibrücken 1. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest und so konnten die Doppel befreit aufspielen. Mit diesem Erfolg wurde ein erster Schritt zum erklärten Ziel, dem Klassenerhalt, gemacht. Es siegten: Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Wojtek Musial, Matthias Schutzius sowie Hanisch/Musial und Richard Oberländer/Harry Bein.

Am Sonntag hatten die Damen 1 Gäste vom TC Kleinfischlingen auf der TCR-Anlage. Durch Alica Feneberg, die es im Dritten mit 10:8 mal wieder spannend machte und Vanessa Blau, die ihre Gegnerin mit 2 mal 6:0 abfertigte, wurde zwei Einzel gewonnen. Zwei Spielerinnen verloren leider im Matchtiebreak (4:10 und 14:16), sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Denn die beiden gut aufgestellten Doppel wurden souverän durch Miriam Weis/Hilal Solmaz und Blau/Josephine Müllner gewonnen. Der Sieg der Truppe war an diesem Tag mal wieder eine tolle Teamleistung.

Beim TC Neupotz gastierten die Herren 1 und sicherten sich bei ähnlichen Gegner-LK’s aus den Einzel 4 Siege durch Michael, Tobias und Jaron Schwarz sowie Sven Hertel, der den MTB mit 13:11 bemühte. Aus den anschließenden Doppel konnten allerdings nur M. Schwarz/Hertel noch einen Punkt zum 5:4-Sieg beisteuern.

Bei GW Bellheim dagegen war für die Herren 2 nicht viel zu holen. Ein starker Luca Witt (LK 18.1) gewann gegen seinen Gegner (LK 15.1) in 3 Sätzen den einzigen Punkt, den die TCRler aus der Südpfalz mitnahmen. Es ist anzumerken, dass alle gegnerischen Spieler mindestens 3 LK-Punkte besser waren. (dfa)

Medenrunde – die Zweite

Nach dem ersten Spieltag kommen die Mannschaften wieder in den ‚Fluß‘. Ob alle Spieler ihr Potenzial abrufen können, bleibt ungewiss.

Gleich am Freitag gibt es wieder zwei Jugendbegegnungen. Die Jungen U15/2 müssen um 15:30 beim Park TC in Ludwigshafen antreten. Wir wünschen den jungen Cracks ein besseres Ergebnis als in der Vorwoche.

Im zweiten Heimspiel erwarten die Jungen U15 I die SG TC Haßloch Meckenheim. Gegen diese Truppe ist ein Sieg möglich.

Samstag,19.06. erwarten um 09:00 Uhr die Jungen U18 I die SG Kandel/Südpfalz 1, die ein Unentschieden auf dem Konto haben.

Ebenfalls um die gleiche Uhrzeit erwarten die Gemischte U12 ihre Gegner vom TC Mutterstadt 2, die noch keine Begegnung absolviert haben.

Das Spiel der Herren 40 fällt aus, da der Gegner für diese Saison abgemeldet hat.

Am Samstag, 19.06. reisen die Damen 50 zu GW Neustadt und absolvieren an der Weinstraße ihr erstes Match.

Die SG Herren 50 treffen in einem weiteren Heimspiel auf der TuS-Anlage auf ihre Gäste vom FC TA Berg, die in der Vorwoche ihren Auftakt gewonnen haben.

Die SG Herren 55 erwarten beim TCR das Team vom TC Zweibrücken. Aufgrund der LK’s der aufgestellten Spieler der Westpfälzer, könnte dem TCR-Team diesmal ein Sieg gelingen. Die Römerberger können komplett antreten.

Am Sonntag 20. Juni erwarten die Damen 1 in einem weiteren Heimspiel ihre Gegner aus Kleinfischlingen. Auch ist es diesem TCR-Team möglich gegen die Weinsträßler einen Triumpf einzufahren.

Die Herren 1 dagegen fahren zum TC Neupotz, wo sie gegen den Tabellenführer antreten. Die LK-Wertung spricht für die Rheinanlieger in der Südpfalz und werden den Gästen das Siegen erschweren.

Die Herren 2 treten ebenfalls in der Südpfalz an und zwar bei GW Bellheim. Die Tabellennachbarn habe ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen und es wird ein offener Schlagabtausch erwartet. (dfa)

Herren 65 verlieren Heimspiel knapp

Die Herren 65 trafen am Mittwoch in ihrer 2. Begegnung auf das Team vom TC  Klingenmünster. Die Römerberger konnten den Heimvorteil nicht nutzen, weil teils durch bessere und gleiche LK die Gegner zumeist siegreich blieben. Lediglich Waldemar Götz gewann sein Einzel und mit Manfred Fuchs das Doppel zum Endstand von 2:4. Rudi Beisel und Otfried Schreiner vergaben ihre Matches im Tiebreak des Dritten. Das Doppel Dennhardt/Knochel kämpfte sich nach 2:5 noch zum 7:5-Sieg, gab jedoch den nächsten Satz mit 3:6 sowie den MTB mit 8:10 ab. Der nächste Einsatz des Teams startet am 30.06. in Rinnthal. (dfa)

Klarer Sieg für Herren 40 in Bann

Herren 2 wahren Heimvorteil zum 5:4

Am Samstag reisten die Herren 40 zum ehemaligen Meister der Pfalzliga nach Bann. Trotz besserer LK der Gastgeber, fuhren alle TCR-ler in der Westpfalz Siege ein. So spielten sie: Carsten Butt 6:4, 6:2, Alex Korte 4:6, 6:2, 10:7, Dirk Endlich 6:1, 6:0, Andrew White 6:0, 6:0. Die Doppel Butt/Korte 7:6, 6:1, Endlich/White 6:3, 6:4, komplettierten zum 6:0-Endstand.

Die Herren 55 mussten bei der SG Offenbach/Zeiskam antreten und rechneten sich keinen Sieg gegen die zumeist 5 LK besseren Gegner aus. Trotz teils heftiger Gegenwehr war nicht viel mehr zu erreichen und schlussendlich holte Wojtek Musial mit 1:6, 6:4, 11:9 den Ehrenpunkt zum 1:8. Fred Groß kämpfte ebenfalls aufopfernd, gab aber sein Spiel mit 6:10 im Match-Tiebreak ab. Die anschließenden Doppel gingen alle klar an die Gastgeber.

Am Sonntag trafen die Herren 1 auf die Gäste aus Mutterstadt und verpassten ganz knapp den Sieg. Ihre Einzel gewannen relativ klar nur Tobias Schwarz 6:2, 6:4 und Sven Härtel 7:5, 6:1. Daniel Klupp vergab nach heftigem Kampf nach 6:2, 3:6 den dritten Durchgang mit 6:10. Das dritte Doppel Tobias Schwarz/Lukas Hellmann siegte 6:4, 6:2. Klupp/Jaron Schwarz erreichten ein gutes 6:4, 6:2. Das erste Doppel mit Michael Schwarz/Härtel fighteten gegen die Gästenummer 1 und 2 und blieben nach 2:6, 7:5 und letztendlich mit einem unglücklichen 6:10 sieglos. So verpasste das Herrenteam den ersten Heimsieg knapp.

Besser machte es da die 2. Herrenriege, die inzwischen auf eine 6er-Mannschaft angewachsen ist gegen TC Mörsch Frankenthal 3. Allerdings gewannen nur Max Stern 6:4, 6:4 und Benjamin Beyer 6:4, 7:5, ihre Einzel. Doch gingen die drei Doppel dann alle an die Römerberger. Luca Witt/Beyer 7:5, 4:6, 10:7, Stern/Marius Foye 6:4, 7:5, und Lukas Becht/Sören Schwarz 1:6, 7:6, 10:8.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden sprang bei den Damen 1 aus der Partie gegen Leimersheim heraus. Josephine Müllner 6:4, 6:3 und Hilal Solmaz, 6:3, 6:3, gewannen klar ihre Begegnungen, obwohl Letztere zwischendurch von Krämpfen geplagt wurde. Das Doppel Susan Knochel/Miriam Weis gaben nach 6:3, 6:7 ihr Match im Dritten mit 5:10 leider ab. Erstere hatte vom Vortag bereits ein Medenspiel in den Beinen und ihre Partnerin konnte diese Saison noch nicht trainieren. So reichte es mit dem Sieg von Müllner/Vanessa Blau mit 2:6, 6:0 und 10:2 nur zu einem 3:3-Endstand.

Schwerer Start für TCR-Jugend

Alle Jugendmannschaften hatten es am Wochenende zum Start in die Medenrunde gleich mit sehr starken Gegnern zu tun und mussten ihre Spiele leider alle abgeben.

Die Jungen U 15/1 empfingen am Freitag den Park TC Grünstadt 1, der mit einer sehr gut aufgestellten Mannschaft antrat. Mannschaftsführer Nico Knochel gelang es sein Einzel im Champions-Tiebreak zu gewinnen und Neuzugang Til Neumer punktete mit Sören Misler im Doppel, so dass es einen 4:2-Sieg für die Gegner gab.

Die Jungen U 15/2 waren am Freitag zu Gast beim TC GW Neustadt 2 und mussten mit 0 Punkten nach Hause fahren. Gespielt haben Paul Manger, Samuel Misler, Maximilian Mrozik und Nico Weiß.

Am Samstagmorgen mussten die Jungen U18 recht früh bei der SG TC Haßloch/Meckenheim 1 antreten. Die Spiele vom Freitag noch in den Knochen unterlagen Dominik Krämer, Nico Knochel, Felix Doser und Samuel Misler den Gegnern ebenfalls mit 0:6.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen, die mit ihren Spielern Jonah Malmer, Theo Schöpp, Tim Laubenstein und Pierre Ribeiro, zum TC Freckenfeld 1 gereist waren, hatten es zum Auftakt mit starken Gegnern zu tun und mussten ebenfalls ohne Sieg die Heimreise antreten. (dfa)     

Herren 65 gewinnen Auftakt

Erstes Gastspiel bei der SG Germersheim-Sonderheim 1

Am Mittwoch, 10.06. absolvierten die Herren 65 des TC Römerberg ihr erstes Spiel gegen Germersheim-Sondernheim. Nach Rekonvaleszenz und von anderen Zipperlein genesen, konnte die Truppe ihr Potenzial nicht einschätzen. Dann gab es in Germersheim doch überraschende Ergebnisse.

Franz Dennhardt (7:5, 6:3) und Otfried Schreiner (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel in 2 Sätzen, während Rudi Beisel nach 2,5 Stunden  knapp im Matchtiebreak scheiterte. Routinier Waldemar Götz musste sich klar dem besseren Gegner geschlagen geben.                                  

Das Doppel Dennhardt/Günter Knochel begann verhalten, gab den ersten Satz mit 6:3 an den starken Gegner ab und holten sich allerdings Durchgang zwei mit 7:5 nach Rückstand. Anschließend siegten Sie im Tiebreak mit 10:7. Auch Schreiner/Manfred Fuchs nutzten nach 3:6 und 6:4 schlussendlich ebenfalls den Tiebreak und gewannen diesen mit 12:10 zum abschließenden 4:2-Teamerfolg.

Die Mannschaft steht nach dem ersten Spieltag mit 4:2 Punkten an erster Tabellenstelle. (dfa)   

Medenrundenbeginn beim TC Römerberg

Am 9. Juni beginnt endlich, nach einem spiellosen Winter, die herbeigesehnte Medenrunde im Tennis.

Die ersten die zum Schläger greifen sind die Herren 65, die ihr Auftaktmatch bei der SG Germersheim/Sonderheim bestreiten. Ob das Team die lange „Einspielzeit“ nutzen konnte, wird sich am Mittwoch mit folgenden Spielern zeigen: Franz Dennhardt, Waldemar Götz, Rudi Beisel, Günther Knochel, Otfried Schreiner.

Das Heimspiel der Damen 60 am Donnerstag, 10.06., gegen den TC Eppenbrunn im Wettbewerb Damen-Doppel fällt leider aus, da die Eppenbrunnerinnen ihre Meldung zurückgezogen haben.

Gleich weiter geht’s am Freitag um 15:30 Uhr mit zwei Jugendbegegnungen der Jungen U15 II, die nach GW Neustadt reisen. Derweil absolvieren die Jungen U15 I ein Heimspiel gegen TC Park Grünstadt auf der TCR-Anlage.

Samstag,12.06. beginnen um 09:00 Uhr die Jungen U18 I bei der SG Haßloch/Meckenheim, während die SG Gemischt U12 beim TC Freckenfeld antreten muss. In der Pfalzliga reisen die Herren 40 zu ihrem Auftaktspiel zum TC Bann und beginnen um 14:00 Uhr mit Carsten Butt, Alexander Korte, Dirk Endlich, Frank Bilabel, Jean Betzer, und Andrew White. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt treten die Damen 50 bei der SG Neupotz/Jockgrim 2 wie folgt an: Maria Wennemaring, Silvia Gotterbarm, Claudia Fuchs, Alexandra Kaspar, Emine Straube, Elke Wegner und Angela Landes. Die Herren 50-SG erwartet auf der TuS-Anlage das Südpfalzteam vom TC Jockgrim. Es spielen Andreas Spieß, Wojtek Musial, Alexander Heupel, Richard Oberländer, Christian Behne, Helmut Gärtner und Ralf Zimmermann. Die SG der Herren 55 komplettieren diesen Spieltag und wollen bei der SG Offenbach/ Zeiskam mit Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Volker Schlee, Matthias Schutzius und Ulf Kaspar dieses Jahr einen Sieg erringen.

Am Sonntag 13. Juni finden geballt 3 Heimspiele auf der TCR-Anlage statt. Die Damen 1 werden sich im ersten Aufeinandertreffen gegen TC Leimersheim 1 mit Josephine Müllner, Hilal Solmaz, Miriam Weis, Vanessa Blau, Alica Feneberg und Ellen Fass beweisen müssen. Die Herren 1 empfangen mit unserem Trainer Michael Schwarz, Daniel Klupp, Tobias Schwarz, Lukas Hellmann, Sven Hertel und Jaron Schwarz den TV Mutterstadt 2. Und die Herren 2 versuchen mit den Spielern Max Stern, Jürgen Horix, Luca Witt, Paul Straube und Lukas Becht gegen TC Frankenthal Mörsch 3 die Oberhand zu behalten.

Spielbeginn ist am Samstag um 14:00 und am Sonntag um 10:00 Uhr. (dfa)

Im zweiten Anlauf Sieg für TCR-Mixed

Beim zweiten Heimspiel am Samstag, 31.07. konnte das TCR-Team einen hohen Sieg verbuchen. Michael Schwarz 6:0, 6:0, Lena Kaspar mit gleichem Ergebnis, Luca Witt 6:1, 6:0 und Josephine Müllner 6:2, 6:3, punkteten für das Zwischenergebnis zum 4:0. Das Doppel Jaron Schwarz/Müllner ließen noch ein 6:1, 6:1 zum 5:1-Endergebnis folgen. Schade, dass das zweite Heimdoppel nicht mehr antreten konnte. (dfa).

Sieg im Heimspiel für Damen 50

Am Samstag waren die Damen von Landau-Mörlheim zu Gast auf der TCR-Anlage. Nach bisher zwei verlorenen Begegnungen siegten die TCR-Damen 50 mit 4:2. Einzelpunkte holten Alexandra Kaspar (6:3, 6:0), Angela Landes (6:2, 6:4), und Rita Doll (6:2, 6:4). Maria Wennemaring vergab nach 3:6, 6:1 den dritten leider mit 3:10. Das Doppel Marliese Flörchinger/Kaspar komplettierten den Sieg mit einem 6:4, 3:1 und Aufgabe der Gegnerinnen.

In der am Wochenende begonnenen Míxedrunde war für den TCR kein Sieg zu holen. Die Truppe musste zum Einstieg gegen Geinsheim ein 2:4 verkraften. Jaron Schwartz gewann in einem engen Match den dritten Durchgang mit 17:15. Michael Schwarz/Josephine Müllner ergänzten mit 6:2, 6:1 zum Endergebnis. (dfa)

Heimspiel für Damen 50 und Mixedmannschaft

Nach bisher zwei gespielten Begegnungen erwarten die Damen 50 am Samstag auf heimischer Anlage den Tabellenführer aus Landau-Godramstein. Die Einheimischen werden wohl Erfahrungen sammeln, und vielleicht doch der ein oder andere Sieg machbar.

Die Mixedrunde startet am Samstag 24.07. und die TCRler haben gleich ein Heimspiel gegen TV Geinsheim. Spielbeginn 14:00. (dfa)

Pfalzmeisterschaft für Herren 40                                          3 weitere Siege für TCR-Teams

Im Nachbarschafts-Derby gegen Dudenhofen blieben die Herren 40 mit 4:2 siegreich. Carsten Butt (7:5, 6:3), Jean Betzer (6:1, 6:0) und Andrew White (6:3, 3:0 Aufgabe), siegten in den Einzel. Betzer/White steuerten einen Doppelpunkt zum Ergebnis. Das Team feiert verdient die Meisterschaft in der Pfalzliga.

Ein weiteres Mal waren es Sandra Karp (6:3, 6:2) und Susan Knochel (6:1, 6:2) die 2 Einzelzähler für die Damen 40 erzielten. Andrea Klich/Karp ließen noch einen weiteren Punkt zum 3:3 Unentschieden folgen. So rangiert das Team mit 5:3 Punkten genau im Mittelfeld der Tabelle.

In Freimersheim kamen die Herren 50 in ihrem letzten Medenrundenspiel nicht über ein 2:4 hinaus. Nach Siegen, jeweils im dritten Durchgang, von Andreas Spieß (10:3) und Richard Oberländer (10:4) konnten die Römerberger kein Doppel gewinnen, Spieß/Oliver Steins vegaben im Dritten 7:10. Das Team musste als abschließende Tabellenvierten die Heimreise antreten und weisen in der Tabelle ein ausgeglichenes 5:5 auf.

In Kandel kämpften sich die Herren 55 zu einem knappen 5.4-Sieg. Stephan Hanisch (6:4, 6:1), Volker Schlee (7:6, 6:2), Wojtek Musial (7:5, 6:2) und Matthias Schutzius (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel, Fred Groß vergab den Dritten mit 5:10, zu einem beruhigendem 4:1-Zwischenstand. Allerdings nur noch das Doppel Bockstiegel/Musial holte sich mit 6:3, 6:4 den Siegpunkt, wobei wiederum Groß/Schlee im Dritten 3:10 vergaben. Das Team steht jetzt mit 6:2 Punkten auf einem dritten Tabellenplatz, erwartet allerdings noch 2 schwere Begegnungen. 

Das Spiel der Damen 60 Doppel wurde wegen Regen von Donnerstag auf Samstag verlegt. Das brachte den Römerbergern kein Glück und sie erzielten gegen ihre starke Gegnerinnen aus Billigheim-Ingenheim nur 1 Zähler durch Claudia Fuchs/Helga Schreiner (6:3, 3:6, 10:8) und verloren die Begegnung mit 1:3. Die beständig spielende Claudia Fuchs vergab mit Partnerin Marlies Raschke das 3. Doppel knapp im Dritten mit 8:10. Das Team spielt erst wieder im September wieder.

In Meckenheim erreichten die ersten Herren bereits in der ersten Runde fünf Einzelsiege. Michael Schwarz (6:1, 6:4), Tobias Schwarz und Liukas Hellmann mit dem gleichen Ergebnis (6:3, 6:4), Sven Hertel, 7:6, 6:0 und Jaron Schwarz (6:1, 6:1) legten zum 5:1 vor. Leider vergab Daniel Klupp nach 0:6, 6:0 mit 5:10 einen sechsten Punkt. Die Doppel M. Schwarz/Hertel (6:1, 6:3) und T. Schwarz/Hellmann (6:2, 7:6) komplettierten zum sicheren 7:2. Wiederum vergab Klupp mit Partner J. Schwarz nach 6:2, 7:5 den dritten unglücklich mit 9:11.

Die Damen 1 reisten am Sonntag zum Tabellenzweiten RW Neustadt. In einer spannenden Partie entführten sie mit 4:2 die Punkte von der Weinstraße. Auf Punkt 1 kämpfte Susan Knochel verbissen gegen eine 3 LK bessere Gegenerin und holte sich den ersten Satz mit 7:6 im Tiebreak. Der zweite ging dann an die Neustädterin, die den dritten dann doch klar mit 10:2 für die Gastgeber entschied. Besser und ganz klar machte es dagegen Josephine Müllner, die ihre Partie mit 6:1, 6:1 abschloss. Die Höchststrafe vergab dann Hilal Solmaz mit 2 mal 6:0 zum 2:2 Zwischenstand, wonach die Doppel entscheiden mussten. Das bereits öfter siegreiche Team Vanessa Blau/Müllner stellten sich der Aufgabe in Doppel 1 und gewannen aufopferungsvoll den ersten Satz mit 6:4. Als die Gegenwehr gebrochen war, holten sie sich den zweiten mit 6:1. Auch Solmaz/Miriam Weis waren erfolgreich und erzielten mit 6:3, 6:2 einen weiteren Zähler zum positiven Abschluss. Das junge Team ist weiterhin Tabellenführer und hat noch zwei weitere Spiel gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld.

Gegen die Gäste aus Schaidt/Steinfeld haben die Herren 2 gut gekämpft, aber doch ganz knapp mit 4:5 verloren. Luca Witt (6:3, 6:4), Max Delank ((6:2, 6:4) und Lukas Schwartz, mit Höchststrafe (6:0, 6:0) erspielten sich 3 Zähler aus den Einzeln. Das dritte Doppel Max Stern/Schwartz holte sich mit 6:3, 6:1 den Sieg. Allerdings gingen die beiden weiteren Doppel ebenso klar an die Gäste. Im Doppel ist noch etlicher Trainingsbedarf. Auf jeden Fall sah man bei den jungen Männern eine Verbesserung und sie müssen im nächsten Spiel am 12.09. beim Tabellenletzten Neuburg punkten, um die Klasse zu sichern.  

Jugend

Die Jungen U 15/2 empfingen am Freitag den TC Dannstadter Höhe 1 und mussten auch diesmal alle Spiele abgeben. So stehen sie nun als Absteiger fest. Eine Klasse tiefer wird den Medenrunden-Neulingen und auch Nachrückern aus der U 12 nächstes Jahr zugute kommen.

Sowohl die Jungen U 15/1 als auch die Gemischt U 12 SG Römerberg/Dudenhofen haben ihre Spiele krankheitsbedingt verschoben.

Die Jungen U 18 hatten zuhause TC W Annweiler 1 zu Gast. Nach den gewonnenen Einzeln von Felix Doser und Sören Misler konnte noch das Einser-Doppel mit Doser/Nico Knochel gewinnen und so trennte man sich unentschieden 3:3. Auch die U 18 hatte ihr letztes Spiel und belegt momentan den vorletzten Rang in der Tabelle vor TC RW Annweiler 1, die noch ein Nachholspiel im September haben. (dfa)

Nur Damen 40 und Herren 2 haben Heimrecht

Die Jungen U15/1 treten am Freitag, 09.07., um 15:30 beim TV Nußdorf 1 an.

Ein Heimspiel bestreiten die Jungen U15/2 ebenfalls am Freitag, gleiche Zeit, gegen TC Dannstadter Höhe 1.    

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, erwarten die Jungen U18/1 ihre Rivalen vom TC RW Annweiler. Ein Heimsieg könnte den Jungs gelingen.

Ebenfalls ein Heimspiel bestreitet die SG Gemischt U12/1 und erwartet in Dudenhofen den TC Dannstadter Höhe.

Samstag, um 14:00 Uhr bestreiten die Herren 40 in der Pfalzliga in ihrem letzten Duell das Derby beim TC Dudenhofen. Man darf gespannt sein, wer sich bei diesem Nachbarschaftsduell behauptet und letztendlich Gruppensieger wird. 

Die Herren 55 reisen derweil zum TC Kandel und werden sich anstrengen müssen, um in der Südpfalz einen weiteren Sieg einzufahren.

In einem Heimspiel auf der TuS-Anlage erwarten die Damen 40 ihre Konkurrenten vom TC Weisenheim a.S. 1, die in der Tabelle einen oberen Rang einnehmen.

Die SG Damen 50 bestreiten ihr nächstes Spiel erst wieder am 11.09.2021

Am Sonntag, 11.07. reisen die Damen 1 des TCR zu RW Neustadt und könnten einen weiteren Sieg erringen.

Die Herren 1 dagegen stellen sich beim TC Meckenheim 1 vor und wollen dort ohne weiteren Punktverlust bleiben.

Die Herren 2 erwarten auf der TCR-Anlage die Konkurrenz vom SG Schaidt/Steinfeld 11.                                                                                              Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Tolle Siege für die TCR-Teams und SG’s – bei den zweiten Herren klappts wieder nicht.

Die Damen 40 erreichten in Pirmasens ein 3:3 Unentschieden. Wiederum Sandra Karp und Susan Knochel lieferten 2 Einzelpunkte.
Andrea Klich/Karp sicherten den dritten Zähler. Knochel/Stefanie Bilabel vergaben nach 6:4, 5:7 den MTB 10:3.
 
Die Herren 40 schnitten trotz Spielerausfall zuhause gegen Kirchheimbolanden positiv ab. Zu den Einzelsiegen von Frank Bilabel (7:5, 6:3), Alexander Korte (6:1, 4:6, 10:2) und Andrew White (6:3, 6:2) steuerten White/Nick Schader mit 6:0, 6:1 den weiteren Punkt zum 4:2-Sieg des Tabellenführers bei.
 
Bei Post Ludwigshafen stellten sich die SG der Herren 50 vor. Andreas Spieß (6:2, 6:2) und Jean Betzer (6:0, 6:0) gewannen ihre Einzel zum 2:2. Die Doppel Spieß/Betzer und Alexander Heupel/Ulf Kaspar gewannen, wegen Aufgabe des jeweiligen Gegners, weitere Zähler zum 4:2-Sieg.
 
In Ruchheim trumpften die Herren 55 gross auf. Bernhard Bockstiegel (6:4, 6:0), Fred Gross (6:1, 6:4), Stephan Hanisch (4:1, w.o.), Wojtek Musial (6:3, 6:1) und Mathias Schutzius (6:1, 6:0), schafften in den Einzel bereits mit 5:1 den Sieg. Die Doppel Gross/Volker Schlee (2:6, 6:4, 10:6) und Hanisch/Schutzius (6:4, 6:3) komplettierten zum 7:2-Endstand.
 
Die Damen des TCR holten in Dierbach mit 6:0 einen Kantersieg. Die Spielerinnen Josephine Müllner (6:3, 6:0), Hilal Solmaz (6:1, 6:1) Vanessa Blau (6:1, 6:0) und die erstmal im Einzel eingsetzte Ellen Faß (6:1, 6:0) gewannen mit 4:0 bereits das Match. Die Doppel Müllner/Blau (6:0, 6:0) und Miriam Weis/Alica Feneberg (6:4, 6:1) sicherten weitere Punkte zum hohen Gewinn. Das Team behält somit die Tabellenführung. 
 
Die Herren 2 traten ohne Max Stern in Lambsheim an und kamen über ein 2:7 leider nicht hinaus. Gegen immer hörer eingestuftte Gegner gewann nur Jaron Schwarz mit 6:1, 6:2 sein Einzel. Auch im Doppel bezwang er mit Lukas Schwarz, das gegnerische erste Doppel mit 6:1 und 6:3. Nach starkem Kampf gab Luca Witt nach 5:7, 6:1 sein Spiel doch noch im MTB mit 10:12 ab. 
 
Die ersten Herren waren spielfrei. 
 

Am Freitag, 2.7. waren die Jungen U 15/1 spielfrei. Die Jungen U 15/2 reisten zu BASF TC Ludwigshafen 2. Gegen viel zu starke Gegner wurden alle vier Einzel verloren. Auch das hart umkämpfte erste Doppel mit Sören Misler/Paul Manger ging leider im Championstiebreak an die Chemiestädter.

Am Samstagmorgen reisten die Jungen U 18, mit einem kurzfristig verletzungsbedingten Ausfall, nur zu dritt zum Park TC Grünstadt 2. Nico Knochel gewann sein Einzel mit 6:3, 6:4. Das Doppel mit Felix Doser verlor er jedoch knapp mit 8:10 im Championstiebreak, so dass es am Ende 1:5 für die Römerberger stand.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen musste mit zwei krankheitsbedingten Ausfällen nur in Unterzahl bei TC SW Landau 1 antreten. Pierre Ribeiro vom TC Dudenhofen konnte im Einzel mit 6:1, 6:0 punkten. Da nur drei Einzel und ein Doppel gespielt werden konnten war das Endergebnis ebenfalls 1:5. (dfa)

Medenrunde jetzt in vollem Gange

Die Jungen U15/2 treten am Freitag, 02.07., um 15:30 beim BASF-TC/2 in Ludwigshafen an.

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, stellen sich die Jungen U18/1 beim Park-TC Grünstadt 2 vor und wollen sich beweisen.

Ebenfalls zur gleichen Zeit ist die SG Gemischt U12/1 Gäste bei SW Landau/1.

Um 14:00 Uhr erwarten die Herren 40 in der Pfalzliga ihre Gegner vom TC Kirchheimbolanden auf der TCR-Anlage. Man sieht hier tolles Tennis und alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.  

Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr treten die Herren 55 bei, TV TA Ruchheim an. Die Gastgeber, weisen gute und ausgeglichene LK-Wertungen auf. Trotzdem könnte den Römerbergern ein Sieg gelingen.

Die Damen 40 reisen zum ESV TA Pirmasens und wollen dort die Punkte entführen.

Die Damen 50 spielen erst wieder nach der Sommerpause.

Am Sonntag, 04.07. reisen die Damen 1 des TCR nach Dierbach und werden dort wohl einen weiteren Sieg in Ihrer Tabelle hinzufügen.

Während sich die Herren 2 in Lambsheim vorstellen und endlich für einen Sieg sorgen. Beide Spiele beginnen um 10:00 Uhr.

Die erste Herrenmannschaft ist spielfrei. (dfa)

Herren 65 beim 2:4 fast aussichtslos

Die Herren 65 waren zu Gast in Rinnthal/Annweiler und hatten gegen Spieler mit LK 8, 9 und 13 nicht viel auszurichten. Bei leichtem Nieselregen und kühlen Temperaturen holte sich der Spielpartner von Waldemar Götz eine Verletzung und musste das Spiel nach 6:3 aufgeben. Das Doppel Dennhardt/Knochel sicherte sich Satz 1 mit 6:3. Nach 1:5 Rückstand im zweiten Satz erkämpften sich beide mit einer Teamleistung diesen Durchgang mit 7:6 zum zweiten Gesamtpunktgewinn von 2:4. (dfa)

TCR in der Medenrunde angekommen –                           Siege für fast alle Teams

Nur die Herren 2 bleiben einen Sieg schuldig.

Keinen leichten, aber einen emotionalen Sieg landeten die Herren 40 in der Pfalzliga ohne ihre ersten 3 verletzten Spieler in Offenbach-Hundheim gegen gleichwertige LK-Gegner. Nach einer klaren Niederlage von Alexander Korte auf Punkt 1, musste es Jean Betzer nach 7:6 und 5:7 im Matchtiebreak richten und mit 10:6 den ersten Punkt holen. Den zweiten Zähler steuerte Andrew White in zwei Sätzen bei 7:6, 6:3. Der erstmals für das Team auflaufende Nicolas Kaminski hatte leider keine Chance und beendete zum 2:2-Zwischenstand. Die beiden geschickt gestellten Doppel mit Korte/Kaminski 2:6, 6:3, 10:5 und Betzer/White 1:6, 6:2, 10:6, brachte das TCR-Team mit 2 gewonnenen MTB’s und mit 4:2 endgültig auf die Siegerstraße. Neben Dudenhofen führt das Team die Tabelle an.

Bei der SG Fußgönnheim/Dannstadt gastierten die Herren 50 und brachten ebenfalls einen 4:2-Sieg mit nach Hause. Bernhard Bockstiegel 6:1, 6:3, Andreas Spieß 6:1, 6:3, Wojtek Musial 6:3, 6:3 lieferten 3 Einzelpunkte zum 3:1 ab. Bockstiegel/Spieß 7:5, 6:4 erspielten anschließend einen weiteren Punkt.

Auf der TuS-Anlage trafen die Damen 40 auf den TC Landstuhl. Drei klar gewonnene Einzel durch Sandra Karp 6:0, 6:2, Susan Knochel 6:0, 6:0 und mit der diesmal bei den 40ern  eingesetzten, vor Wochenfrist holte sie bei den Fünfzigern den Ehrenpunkt, Elke Wegner  6:0, 6:1, der die Auszeit wohl guttat, brachten die Römerbergerinnen in der Pfalzliga in Front. Auch die Doppel wurden eine klare Sache für das Heimteam. Und so kamen Andrea Klich/Karp und die erstmals eingesetzte Claudia Pohl mit Knochel mit jeweils 6:1, 6:2 zu einem verdienten 5:1-Sieg. 

Die Damen 50 konnten den Heimvorteil nicht nutzen und verloren gegen die Gäste von GW Neustadt 1:5. Marliese Flörchinger gewann als einzige souverän ihr Einzel mit zweimal 6:1. Das Doppel Alexandra Kaspar/Rita Doll machte es nochmal spannend und gab nach 3:6, 7:6 dem MTB mit 10:12 leider an die Gegnerinnen ab.

Ebenfalls zu einem hohen Sieg kamen am Sonntag die Herren 1 beim TC Haßloch. Durch die LK’s leicht favorisiert oder gleichwertig, kamen Daniel Klupp 7:5, 6:1, Michael Schwarz 6:1, 6:2, Tobias Schwarz 6:0, 6:1, Lukas Hellmann 6:4, 0:6, 10:7, Sven Hertel nach 6:3, 2:6 mal wieder mit 10:7 im MTB und Jaron Schwarz 6:4, 6:3 mit 6 gewonnenen Einzel bereits früh auf die Siegerstraße. Die Doppel Tobias Schwarz/Hellmann und Michael Schwarz/Hertel komplettierten den Sieg zum 8:1. Das Doppel Klupp/Jaron Schwarz verpasste den MTB mit 5:10. Nach 3 Spielen stehen die jungen Männer um Michael Schwarz auf Platz 2 der Tabelle.

Auch nur einen Minuspunkt gaben die Damen 1 im Heimspiel gegen GW Edenkoben ab. Susan Knochel 6:1, 6:2, Josephine Müllner 6:2, 6:3, Hilal Solmaz 6:1, 6:0 sicherten ein beruhigendes 3:1. Leider konnte Alica Feneberg diesmal nicht im MTB punkten, sie vergab leider in 2 Sätzen. Die eingespielten Doppel mit Knochel/Solmaz 6:0, 6:0 und Müllner/Vanessa Blau 6:4, 0:6, 10:8 steuerten 2 weitere Punkte zum 5:1-Endstand bei. Das Damenteam rangiert nach 3 Spielen als Tabellenführer.

Leider hingen für die Herren 2 die Trauben an diesem Sonntag gegen die BASF Ludwigshafen zu hoch. Nur Luca Witt spielte richtig gut auf und gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Ein TCR-Doppel profitierte von der Aufgabe des Gegners zum Endstand von 2:7.

Am Freitag waren die Jungen U 15/1 zu Gast beim TC SW 1903 Bad Dürkheim, wo für Til Neumer/Felix Doser nur ein Punkt im Doppel zu holen war.

Die Jungen U 15/2 empfingen zuhause den TK Altrip 1. Maximilian Mrozik, der sein zweites Medienrundenspiel überhaupt bestritt, konnte als Einziger sein Einzel mit 6:3, 6:4 gewinnen. Ebenso punktete er im zweiten Doppel mit Samuel Misler, so dass es am Ende 4:2 für die Gäste stand.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen konnten am Samstagmorgen bei der SG TC Haßloch/TSV Haßloch 1 keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

Die Jungen U 18 hatten den TC Limburgerhof 1 zu Gast. Nach den Einzel, welches nur Dominik Krämer auf Position 1 gewann, stand es zunächst 1:3. Nach zwei hart umkämpften Doppeln, die beide im Champions-Tiebreak von Krämer/Felix Doser und Nico Knochel/Sören Misler gewonnen wurden, hieß es letztendlich 3:3 unentschieden. (dfa)

Teamsieg der Damen 60 Doppel

Gleich in ihrem ersten Spiel gegen GW Frankenthal triumphierten die Damen 60 in Ihren Begegnungen und gewannen souverän alle Dopppel-Spiele. Claudia Fuchs/Helga Schreiner 6:1, 7:5; Franziska Werry/Roswitha Schall 6:3, 6:0; Maria Wennemaring/Schall 6:1, 6:2; Fuchs/Schreiner 7:6, 6:1. (dfa)

Heimspiele für Jugend, Herren 2, Damen 50

Die Jungen U15/2 und U18/1 kämpfen am Freitag und Samstag auf heimischer Anlage sowie die Damen 50 und am Sonntag die Herren 2.

Am Freitag 25.06., um 15:30 Uhr erwarten die Jungen U15/2 ihre Gegner vom TK Altrip 1. Die Jungen U15/1 treten um die gleiche Zeit bei SW Bad Dürkheim an.

Am Samstag erwarten die Jungen U18/1 Gegner aus Limburgerhof 1.

Die Gemischt U 12/1 muss sich bei der SG TC/TSV Haßloch vorstellen.

Die Herren 40 absolvieren wieder eine Auswärtspartie beim TC Offenbach-Hundheim und reisen dazu an den Glan, fast bei Lauterecken. Laut LK-Einteilung sollte der TCR-Truppe in der Pfalzliga ein Sieg gelingen.

In der gleichen Liga erwarten die SG Damen 40 auf der TuS-Anlage den TC Landstuhl 1. Nach der LK-Einteilung kann den Römerbergerinnen ein Sieg gelingen.

Nur die Damen 50 erwarten am Samstag ihre Gegnerinnen von TSG TA Landau-Godramstein 1 auf eigener Anlage zu ihrer ersten Heimpartie.

Zu ihren Gegnern nach Fußgönnheim/Dannstadt 1 reist die SG der Herren 50 und können einen ersten Sieg erringen.

Die Herren 55 sind spielfrei.

Am Sonntag gastieren die Herren1 beim TC Haßloch und werden sich wieder strecken müssen um zu gewinnen. Rechnerisch ist ein Sieg möglich.

Auf heimischer Anlage erwarten die Damen 1 ihre Gegnerinnen von GW Edenkoben1 und wollen ihre Siegesserie fortsetzen, was ihnen sogar gelingen könnte.

Ebenso auf der TCR-Anlage versuchen die Herren 2 gegen BASF Ludwigshafen 4 die Oberhand zu behalten. Ein Sieg wäre dem jungen Team zu gönnen. (dfa)

Römerberger Teams teilweise erfolgreich

22.06.2021 – Vier TCR-Teams beenden das Wochenende siegreich, zwei Mannschaften trennen sich unentschieden. Die Jugend spielt durchwachsen.

Am Freitag gelang den Jungen U 15/1 zuhause ihr erster Sieg mit 4:2 gegen SG TC Haßloch/Meckenheim 1. Gepunktet haben Til Neumer und Nico Knochel im Einzel und Felix Doser/Knochel, Neumer/Constantin Gerbes im Doppel.

Die Jungen U 15/2 mussten aufgrund der Hitze und den kräftezehrenden Spielen die Punkte leider beim Park TC Ludwigshafen 1 lassen.

Am Samstagmorgen empfingen die Jungen U 18 in der B-Klasse die SG Kandel/Tennis Südpfalz 1 und beendeten die Partie mit einem Unentschieden. Es punkteten im Einzel Felix Doser und Nico Knochel gegen jeweils zwei Spieler mit besserer LK und die Doppel Dominik Krämer/Constantin Gerbes im MTB.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen empfingen in Dudenhofen den TC Mutterstadt 2. Nach einem gewonnenen Einzel von Pierre Ribeiro und einer Aufgabe stand es zur Pause 2:2. Ein Doppel gewannen Theo Schöpp/Ribeiro zum 3:3-Endstand.

Am Samstag waren die Damen 50 Gäste bei TC Grün-Weiß Neustadt 1. Zur Freude der Mannschaft konnte Elke Wegner, die nach langer Zeit wieder ihr erstes Medienrundenspiel absolvierte, ihr Einzel gewinnen und sicherte so der Mannschaft den Ehrenpunkt. Die extrem hohen Temperaturen machten den TCRlern wohl mehr zu schaffen, denn sie verloren beide Doppel im MTB.

Die Damen 40 der SG erwarteten ihre Gegnerinnen vom TC Deidesheim auf der TuS-Anklage und gewannen durch Sandra Karp (6:3, 7:6) und Susan Knochel (6:3, 6:2) zwei Einzel. Andrea Klich/Stefanie Heupel sicherten einen weiteren Punkt im Doppel zum 3:3 Unentschieden.

Die SG Herren 50 trafen in einem weiteren Heimspiel, ebenfalls auf der TuS-Anlage, auf ihre Gäste vom FC TA Berg. Auch hier blieb es nur beim Unentschieden. Es punkteten Carsten Butt (6:4, 6:0), Andreas Spieß (6:0, 6:2) sowie das Doppel Butt/Spieß. Peter Frisch/Oliver Steins gaben den MTB mit 3:10 an den Gegner ab.

Die SG Herren 55 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 7:2 gegen TC 1987 Zweibrücken 1. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest und so konnten die Doppel befreit aufspielen. Mit diesem Erfolg wurde ein erster Schritt zum erklärten Ziel, dem Klassenerhalt, gemacht. Es siegten: Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Wojtek Musial, Matthias Schutzius sowie Hanisch/Musial und Richard Oberländer/Harry Bein.

Am Sonntag hatten die Damen 1 Gäste vom TC Kleinfischlingen auf der TCR-Anlage. Durch Alica Feneberg, die es im Dritten mit 10:8 mal wieder spannend machte und Vanessa Blau, die ihre Gegnerin mit 2 mal 6:0 abfertigte, wurde zwei Einzel gewonnen. Zwei Spielerinnen verloren leider im Matchtiebreak (4:10 und 14:16), sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Denn die beiden gut aufgestellten Doppel wurden souverän durch Miriam Weis/Hilal Solmaz und Blau/Josephine Müllner gewonnen. Der Sieg der Truppe war an diesem Tag mal wieder eine tolle Teamleistung.

Beim TC Neupotz gastierten die Herren 1 und sicherten sich bei ähnlichen Gegner-LK’s aus den Einzel 4 Siege durch Michael, Tobias und Jaron Schwarz sowie Sven Hertel, der den MTB mit 13:11 bemühte. Aus den anschließenden Doppel konnten allerdings nur M. Schwarz/Hertel noch einen Punkt zum 5:4-Sieg beisteuern.

Bei GW Bellheim dagegen war für die Herren 2 nicht viel zu holen. Ein starker Luca Witt (LK 18.1) gewann gegen seinen Gegner (LK 15.1) in 3 Sätzen den einzigen Punkt, den die TCRler aus der Südpfalz mitnahmen. Es ist anzumerken, dass alle gegnerischen Spieler mindestens 3 LK-Punkte besser waren. (dfa)

Medenrunde – die Zweite

Nach dem ersten Spieltag kommen die Mannschaften wieder in den ‚Fluß‘. Ob alle Spieler ihr Potenzial abrufen können, bleibt ungewiss.

Gleich am Freitag gibt es wieder zwei Jugendbegegnungen. Die Jungen U15/2 müssen um 15:30 beim Park TC in Ludwigshafen antreten. Wir wünschen den jungen Cracks ein besseres Ergebnis als in der Vorwoche.

Im zweiten Heimspiel erwarten die Jungen U15 I die SG TC Haßloch Meckenheim. Gegen diese Truppe ist ein Sieg möglich.

Samstag,19.06. erwarten um 09:00 Uhr die Jungen U18 I die SG Kandel/Südpfalz 1, die ein Unentschieden auf dem Konto haben.

Ebenfalls um die gleiche Uhrzeit erwarten die Gemischte U12 ihre Gegner vom TC Mutterstadt 2, die noch keine Begegnung absolviert haben.

Das Spiel der Herren 40 fällt aus, da der Gegner für diese Saison abgemeldet hat.

Am Samstag, 19.06. reisen die Damen 50 zu GW Neustadt und absolvieren an der Weinstraße ihr erstes Match.

Die SG Herren 50 treffen in einem weiteren Heimspiel auf der TuS-Anlage auf ihre Gäste vom FC TA Berg, die in der Vorwoche ihren Auftakt gewonnen haben.

Die SG Herren 55 erwarten beim TCR das Team vom TC Zweibrücken. Aufgrund der LK’s der aufgestellten Spieler der Westpfälzer, könnte dem TCR-Team diesmal ein Sieg gelingen. Die Römerberger können komplett antreten.

Am Sonntag 20. Juni erwarten die Damen 1 in einem weiteren Heimspiel ihre Gegner aus Kleinfischlingen. Auch ist es diesem TCR-Team möglich gegen die Weinsträßler einen Triumpf einzufahren.

Die Herren 1 dagegen fahren zum TC Neupotz, wo sie gegen den Tabellenführer antreten. Die LK-Wertung spricht für die Rheinanlieger in der Südpfalz und werden den Gästen das Siegen erschweren.

Die Herren 2 treten ebenfalls in der Südpfalz an und zwar bei GW Bellheim. Die Tabellennachbarn habe ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen und es wird ein offener Schlagabtausch erwartet. (dfa)

Herren 65 verlieren Heimspiel knapp

Die Herren 65 trafen am Mittwoch in ihrer 2. Begegnung auf das Team vom TC  Klingenmünster. Die Römerberger konnten den Heimvorteil nicht nutzen, weil teils durch bessere und gleiche LK die Gegner zumeist siegreich blieben. Lediglich Waldemar Götz gewann sein Einzel und mit Manfred Fuchs das Doppel zum Endstand von 2:4. Rudi Beisel und Otfried Schreiner vergaben ihre Matches im Tiebreak des Dritten. Das Doppel Dennhardt/Knochel kämpfte sich nach 2:5 noch zum 7:5-Sieg, gab jedoch den nächsten Satz mit 3:6 sowie den MTB mit 8:10 ab. Der nächste Einsatz des Teams startet am 30.06. in Rinnthal. (dfa)

Klarer Sieg für Herren 40 in Bann

Herren 2 wahren Heimvorteil zum 5:4

Am Samstag reisten die Herren 40 zum ehemaligen Meister der Pfalzliga nach Bann. Trotz besserer LK der Gastgeber, fuhren alle TCR-ler in der Westpfalz Siege ein. So spielten sie: Carsten Butt 6:4, 6:2, Alex Korte 4:6, 6:2, 10:7, Dirk Endlich 6:1, 6:0, Andrew White 6:0, 6:0. Die Doppel Butt/Korte 7:6, 6:1, Endlich/White 6:3, 6:4, komplettierten zum 6:0-Endstand.

Die Herren 55 mussten bei der SG Offenbach/Zeiskam antreten und rechneten sich keinen Sieg gegen die zumeist 5 LK besseren Gegner aus. Trotz teils heftiger Gegenwehr war nicht viel mehr zu erreichen und schlussendlich holte Wojtek Musial mit 1:6, 6:4, 11:9 den Ehrenpunkt zum 1:8. Fred Groß kämpfte ebenfalls aufopfernd, gab aber sein Spiel mit 6:10 im Match-Tiebreak ab. Die anschließenden Doppel gingen alle klar an die Gastgeber.

Am Sonntag trafen die Herren 1 auf die Gäste aus Mutterstadt und verpassten ganz knapp den Sieg. Ihre Einzel gewannen relativ klar nur Tobias Schwarz 6:2, 6:4 und Sven Härtel 7:5, 6:1. Daniel Klupp vergab nach heftigem Kampf nach 6:2, 3:6 den dritten Durchgang mit 6:10. Das dritte Doppel Tobias Schwarz/Lukas Hellmann siegte 6:4, 6:2. Klupp/Jaron Schwarz erreichten ein gutes 6:4, 6:2. Das erste Doppel mit Michael Schwarz/Härtel fighteten gegen die Gästenummer 1 und 2 und blieben nach 2:6, 7:5 und letztendlich mit einem unglücklichen 6:10 sieglos. So verpasste das Herrenteam den ersten Heimsieg knapp.

Besser machte es da die 2. Herrenriege, die inzwischen auf eine 6er-Mannschaft angewachsen ist gegen TC Mörsch Frankenthal 3. Allerdings gewannen nur Max Stern 6:4, 6:4 und Benjamin Beyer 6:4, 7:5, ihre Einzel. Doch gingen die drei Doppel dann alle an die Römerberger. Luca Witt/Beyer 7:5, 4:6, 10:7, Stern/Marius Foye 6:4, 7:5, und Lukas Becht/Sören Schwarz 1:6, 7:6, 10:8.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden sprang bei den Damen 1 aus der Partie gegen Leimersheim heraus. Josephine Müllner 6:4, 6:3 und Hilal Solmaz, 6:3, 6:3, gewannen klar ihre Begegnungen, obwohl Letztere zwischendurch von Krämpfen geplagt wurde. Das Doppel Susan Knochel/Miriam Weis gaben nach 6:3, 6:7 ihr Match im Dritten mit 5:10 leider ab. Erstere hatte vom Vortag bereits ein Medenspiel in den Beinen und ihre Partnerin konnte diese Saison noch nicht trainieren. So reichte es mit dem Sieg von Müllner/Vanessa Blau mit 2:6, 6:0 und 10:2 nur zu einem 3:3-Endstand.

Schwerer Start für TCR-Jugend

Alle Jugendmannschaften hatten es am Wochenende zum Start in die Medenrunde gleich mit sehr starken Gegnern zu tun und mussten ihre Spiele leider alle abgeben.

Die Jungen U 15/1 empfingen am Freitag den Park TC Grünstadt 1, der mit einer sehr gut aufgestellten Mannschaft antrat. Mannschaftsführer Nico Knochel gelang es sein Einzel im Champions-Tiebreak zu gewinnen und Neuzugang Til Neumer punktete mit Sören Misler im Doppel, so dass es einen 4:2-Sieg für die Gegner gab.

Die Jungen U 15/2 waren am Freitag zu Gast beim TC GW Neustadt 2 und mussten mit 0 Punkten nach Hause fahren. Gespielt haben Paul Manger, Samuel Misler, Maximilian Mrozik und Nico Weiß.

Am Samstagmorgen mussten die Jungen U18 recht früh bei der SG TC Haßloch/Meckenheim 1 antreten. Die Spiele vom Freitag noch in den Knochen unterlagen Dominik Krämer, Nico Knochel, Felix Doser und Samuel Misler den Gegnern ebenfalls mit 0:6.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen, die mit ihren Spielern Jonah Malmer, Theo Schöpp, Tim Laubenstein und Pierre Ribeiro, zum TC Freckenfeld 1 gereist waren, hatten es zum Auftakt mit starken Gegnern zu tun und mussten ebenfalls ohne Sieg die Heimreise antreten. (dfa)     

Herren 65 gewinnen Auftakt

Erstes Gastspiel bei der SG Germersheim-Sonderheim 1

Am Mittwoch, 10.06. absolvierten die Herren 65 des TC Römerberg ihr erstes Spiel gegen Germersheim-Sondernheim. Nach Rekonvaleszenz und von anderen Zipperlein genesen, konnte die Truppe ihr Potenzial nicht einschätzen. Dann gab es in Germersheim doch überraschende Ergebnisse.

Franz Dennhardt (7:5, 6:3) und Otfried Schreiner (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel in 2 Sätzen, während Rudi Beisel nach 2,5 Stunden  knapp im Matchtiebreak scheiterte. Routinier Waldemar Götz musste sich klar dem besseren Gegner geschlagen geben.                                  

Das Doppel Dennhardt/Günter Knochel begann verhalten, gab den ersten Satz mit 6:3 an den starken Gegner ab und holten sich allerdings Durchgang zwei mit 7:5 nach Rückstand. Anschließend siegten Sie im Tiebreak mit 10:7. Auch Schreiner/Manfred Fuchs nutzten nach 3:6 und 6:4 schlussendlich ebenfalls den Tiebreak und gewannen diesen mit 12:10 zum abschließenden 4:2-Teamerfolg.

Die Mannschaft steht nach dem ersten Spieltag mit 4:2 Punkten an erster Tabellenstelle. (dfa)   

Medenrundenbeginn beim TC Römerberg

Am 9. Juni beginnt endlich, nach einem spiellosen Winter, die herbeigesehnte Medenrunde im Tennis.

Die ersten die zum Schläger greifen sind die Herren 65, die ihr Auftaktmatch bei der SG Germersheim/Sonderheim bestreiten. Ob das Team die lange „Einspielzeit“ nutzen konnte, wird sich am Mittwoch mit folgenden Spielern zeigen: Franz Dennhardt, Waldemar Götz, Rudi Beisel, Günther Knochel, Otfried Schreiner.

Das Heimspiel der Damen 60 am Donnerstag, 10.06., gegen den TC Eppenbrunn im Wettbewerb Damen-Doppel fällt leider aus, da die Eppenbrunnerinnen ihre Meldung zurückgezogen haben.

Gleich weiter geht’s am Freitag um 15:30 Uhr mit zwei Jugendbegegnungen der Jungen U15 II, die nach GW Neustadt reisen. Derweil absolvieren die Jungen U15 I ein Heimspiel gegen TC Park Grünstadt auf der TCR-Anlage.

Samstag,12.06. beginnen um 09:00 Uhr die Jungen U18 I bei der SG Haßloch/Meckenheim, während die SG Gemischt U12 beim TC Freckenfeld antreten muss. In der Pfalzliga reisen die Herren 40 zu ihrem Auftaktspiel zum TC Bann und beginnen um 14:00 Uhr mit Carsten Butt, Alexander Korte, Dirk Endlich, Frank Bilabel, Jean Betzer, und Andrew White. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt treten die Damen 50 bei der SG Neupotz/Jockgrim 2 wie folgt an: Maria Wennemaring, Silvia Gotterbarm, Claudia Fuchs, Alexandra Kaspar, Emine Straube, Elke Wegner und Angela Landes. Die Herren 50-SG erwartet auf der TuS-Anlage das Südpfalzteam vom TC Jockgrim. Es spielen Andreas Spieß, Wojtek Musial, Alexander Heupel, Richard Oberländer, Christian Behne, Helmut Gärtner und Ralf Zimmermann. Die SG der Herren 55 komplettieren diesen Spieltag und wollen bei der SG Offenbach/ Zeiskam mit Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Volker Schlee, Matthias Schutzius und Ulf Kaspar dieses Jahr einen Sieg erringen.

Am Sonntag 13. Juni finden geballt 3 Heimspiele auf der TCR-Anlage statt. Die Damen 1 werden sich im ersten Aufeinandertreffen gegen TC Leimersheim 1 mit Josephine Müllner, Hilal Solmaz, Miriam Weis, Vanessa Blau, Alica Feneberg und Ellen Fass beweisen müssen. Die Herren 1 empfangen mit unserem Trainer Michael Schwarz, Daniel Klupp, Tobias Schwarz, Lukas Hellmann, Sven Hertel und Jaron Schwarz den TV Mutterstadt 2. Und die Herren 2 versuchen mit den Spielern Max Stern, Jürgen Horix, Luca Witt, Paul Straube und Lukas Becht gegen TC Frankenthal Mörsch 3 die Oberhand zu behalten.

Spielbeginn ist am Samstag um 14:00 und am Sonntag um 10:00 Uhr. (dfa)

Im zweiten Anlauf Sieg für TCR-Mixed

Beim zweiten Heimspiel am Samstag, 31.07. konnte das TCR-Team einen hohen Sieg verbuchen. Michael Schwarz 6:0, 6:0, Lena Kaspar mit gleichem Ergebnis, Luca Witt 6:1, 6:0 und Josephine Müllner 6:2, 6:3, punkteten für das Zwischenergebnis zum 4:0. Das Doppel Jaron Schwarz/Müllner ließen noch ein 6:1, 6:1 zum 5:1-Endergebnis folgen. Schade, dass das zweite Heimdoppel nicht mehr antreten konnte. (dfa).

Sieg im Heimspiel für Damen 50

Am Samstag waren die Damen von Landau-Mörlheim zu Gast auf der TCR-Anlage. Nach bisher zwei verlorenen Begegnungen siegten die TCR-Damen 50 mit 4:2. Einzelpunkte holten Alexandra Kaspar (6:3, 6:0), Angela Landes (6:2, 6:4), und Rita Doll (6:2, 6:4). Maria Wennemaring vergab nach 3:6, 6:1 den dritten leider mit 3:10. Das Doppel Marliese Flörchinger/Kaspar komplettierten den Sieg mit einem 6:4, 3:1 und Aufgabe der Gegnerinnen.

In der am Wochenende begonnenen Míxedrunde war für den TCR kein Sieg zu holen. Die Truppe musste zum Einstieg gegen Geinsheim ein 2:4 verkraften. Jaron Schwartz gewann in einem engen Match den dritten Durchgang mit 17:15. Michael Schwarz/Josephine Müllner ergänzten mit 6:2, 6:1 zum Endergebnis. (dfa)

Heimspiel für Damen 50 und Mixedmannschaft

Nach bisher zwei gespielten Begegnungen erwarten die Damen 50 am Samstag auf heimischer Anlage den Tabellenführer aus Landau-Godramstein. Die Einheimischen werden wohl Erfahrungen sammeln, und vielleicht doch der ein oder andere Sieg machbar.

Die Mixedrunde startet am Samstag 24.07. und die TCRler haben gleich ein Heimspiel gegen TV Geinsheim. Spielbeginn 14:00. (dfa)

Pfalzmeisterschaft für Herren 40                                          3 weitere Siege für TCR-Teams

Im Nachbarschafts-Derby gegen Dudenhofen blieben die Herren 40 mit 4:2 siegreich. Carsten Butt (7:5, 6:3), Jean Betzer (6:1, 6:0) und Andrew White (6:3, 3:0 Aufgabe), siegten in den Einzel. Betzer/White steuerten einen Doppelpunkt zum Ergebnis. Das Team feiert verdient die Meisterschaft in der Pfalzliga.

Ein weiteres Mal waren es Sandra Karp (6:3, 6:2) und Susan Knochel (6:1, 6:2) die 2 Einzelzähler für die Damen 40 erzielten. Andrea Klich/Karp ließen noch einen weiteren Punkt zum 3:3 Unentschieden folgen. So rangiert das Team mit 5:3 Punkten genau im Mittelfeld der Tabelle.

In Freimersheim kamen die Herren 50 in ihrem letzten Medenrundenspiel nicht über ein 2:4 hinaus. Nach Siegen, jeweils im dritten Durchgang, von Andreas Spieß (10:3) und Richard Oberländer (10:4) konnten die Römerberger kein Doppel gewinnen, Spieß/Oliver Steins vegaben im Dritten 7:10. Das Team musste als abschließende Tabellenvierten die Heimreise antreten und weisen in der Tabelle ein ausgeglichenes 5:5 auf.

In Kandel kämpften sich die Herren 55 zu einem knappen 5.4-Sieg. Stephan Hanisch (6:4, 6:1), Volker Schlee (7:6, 6:2), Wojtek Musial (7:5, 6:2) und Matthias Schutzius (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel, Fred Groß vergab den Dritten mit 5:10, zu einem beruhigendem 4:1-Zwischenstand. Allerdings nur noch das Doppel Bockstiegel/Musial holte sich mit 6:3, 6:4 den Siegpunkt, wobei wiederum Groß/Schlee im Dritten 3:10 vergaben. Das Team steht jetzt mit 6:2 Punkten auf einem dritten Tabellenplatz, erwartet allerdings noch 2 schwere Begegnungen. 

Das Spiel der Damen 60 Doppel wurde wegen Regen von Donnerstag auf Samstag verlegt. Das brachte den Römerbergern kein Glück und sie erzielten gegen ihre starke Gegnerinnen aus Billigheim-Ingenheim nur 1 Zähler durch Claudia Fuchs/Helga Schreiner (6:3, 3:6, 10:8) und verloren die Begegnung mit 1:3. Die beständig spielende Claudia Fuchs vergab mit Partnerin Marlies Raschke das 3. Doppel knapp im Dritten mit 8:10. Das Team spielt erst wieder im September wieder.

In Meckenheim erreichten die ersten Herren bereits in der ersten Runde fünf Einzelsiege. Michael Schwarz (6:1, 6:4), Tobias Schwarz und Liukas Hellmann mit dem gleichen Ergebnis (6:3, 6:4), Sven Hertel, 7:6, 6:0 und Jaron Schwarz (6:1, 6:1) legten zum 5:1 vor. Leider vergab Daniel Klupp nach 0:6, 6:0 mit 5:10 einen sechsten Punkt. Die Doppel M. Schwarz/Hertel (6:1, 6:3) und T. Schwarz/Hellmann (6:2, 7:6) komplettierten zum sicheren 7:2. Wiederum vergab Klupp mit Partner J. Schwarz nach 6:2, 7:5 den dritten unglücklich mit 9:11.

Die Damen 1 reisten am Sonntag zum Tabellenzweiten RW Neustadt. In einer spannenden Partie entführten sie mit 4:2 die Punkte von der Weinstraße. Auf Punkt 1 kämpfte Susan Knochel verbissen gegen eine 3 LK bessere Gegenerin und holte sich den ersten Satz mit 7:6 im Tiebreak. Der zweite ging dann an die Neustädterin, die den dritten dann doch klar mit 10:2 für die Gastgeber entschied. Besser und ganz klar machte es dagegen Josephine Müllner, die ihre Partie mit 6:1, 6:1 abschloss. Die Höchststrafe vergab dann Hilal Solmaz mit 2 mal 6:0 zum 2:2 Zwischenstand, wonach die Doppel entscheiden mussten. Das bereits öfter siegreiche Team Vanessa Blau/Müllner stellten sich der Aufgabe in Doppel 1 und gewannen aufopferungsvoll den ersten Satz mit 6:4. Als die Gegenwehr gebrochen war, holten sie sich den zweiten mit 6:1. Auch Solmaz/Miriam Weis waren erfolgreich und erzielten mit 6:3, 6:2 einen weiteren Zähler zum positiven Abschluss. Das junge Team ist weiterhin Tabellenführer und hat noch zwei weitere Spiel gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld.

Gegen die Gäste aus Schaidt/Steinfeld haben die Herren 2 gut gekämpft, aber doch ganz knapp mit 4:5 verloren. Luca Witt (6:3, 6:4), Max Delank ((6:2, 6:4) und Lukas Schwartz, mit Höchststrafe (6:0, 6:0) erspielten sich 3 Zähler aus den Einzeln. Das dritte Doppel Max Stern/Schwartz holte sich mit 6:3, 6:1 den Sieg. Allerdings gingen die beiden weiteren Doppel ebenso klar an die Gäste. Im Doppel ist noch etlicher Trainingsbedarf. Auf jeden Fall sah man bei den jungen Männern eine Verbesserung und sie müssen im nächsten Spiel am 12.09. beim Tabellenletzten Neuburg punkten, um die Klasse zu sichern.  

Jugend

Die Jungen U 15/2 empfingen am Freitag den TC Dannstadter Höhe 1 und mussten auch diesmal alle Spiele abgeben. So stehen sie nun als Absteiger fest. Eine Klasse tiefer wird den Medenrunden-Neulingen und auch Nachrückern aus der U 12 nächstes Jahr zugute kommen.

Sowohl die Jungen U 15/1 als auch die Gemischt U 12 SG Römerberg/Dudenhofen haben ihre Spiele krankheitsbedingt verschoben.

Die Jungen U 18 hatten zuhause TC W Annweiler 1 zu Gast. Nach den gewonnenen Einzeln von Felix Doser und Sören Misler konnte noch das Einser-Doppel mit Doser/Nico Knochel gewinnen und so trennte man sich unentschieden 3:3. Auch die U 18 hatte ihr letztes Spiel und belegt momentan den vorletzten Rang in der Tabelle vor TC RW Annweiler 1, die noch ein Nachholspiel im September haben. (dfa)

Nur Damen 40 und Herren 2 haben Heimrecht

Die Jungen U15/1 treten am Freitag, 09.07., um 15:30 beim TV Nußdorf 1 an.

Ein Heimspiel bestreiten die Jungen U15/2 ebenfalls am Freitag, gleiche Zeit, gegen TC Dannstadter Höhe 1.    

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, erwarten die Jungen U18/1 ihre Rivalen vom TC RW Annweiler. Ein Heimsieg könnte den Jungs gelingen.

Ebenfalls ein Heimspiel bestreitet die SG Gemischt U12/1 und erwartet in Dudenhofen den TC Dannstadter Höhe.

Samstag, um 14:00 Uhr bestreiten die Herren 40 in der Pfalzliga in ihrem letzten Duell das Derby beim TC Dudenhofen. Man darf gespannt sein, wer sich bei diesem Nachbarschaftsduell behauptet und letztendlich Gruppensieger wird. 

Die Herren 55 reisen derweil zum TC Kandel und werden sich anstrengen müssen, um in der Südpfalz einen weiteren Sieg einzufahren.

In einem Heimspiel auf der TuS-Anlage erwarten die Damen 40 ihre Konkurrenten vom TC Weisenheim a.S. 1, die in der Tabelle einen oberen Rang einnehmen.

Die SG Damen 50 bestreiten ihr nächstes Spiel erst wieder am 11.09.2021

Am Sonntag, 11.07. reisen die Damen 1 des TCR zu RW Neustadt und könnten einen weiteren Sieg erringen.

Die Herren 1 dagegen stellen sich beim TC Meckenheim 1 vor und wollen dort ohne weiteren Punktverlust bleiben.

Die Herren 2 erwarten auf der TCR-Anlage die Konkurrenz vom SG Schaidt/Steinfeld 11.                                                                                              Am Sonntag beginnen die Spiele um 10:00 Uhr. (dfa)

Tolle Siege für die TCR-Teams und SG’s – bei den zweiten Herren klappts wieder nicht.

Die Damen 40 erreichten in Pirmasens ein 3:3 Unentschieden. Wiederum Sandra Karp und Susan Knochel lieferten 2 Einzelpunkte.
Andrea Klich/Karp sicherten den dritten Zähler. Knochel/Stefanie Bilabel vergaben nach 6:4, 5:7 den MTB 10:3.
 
Die Herren 40 schnitten trotz Spielerausfall zuhause gegen Kirchheimbolanden positiv ab. Zu den Einzelsiegen von Frank Bilabel (7:5, 6:3), Alexander Korte (6:1, 4:6, 10:2) und Andrew White (6:3, 6:2) steuerten White/Nick Schader mit 6:0, 6:1 den weiteren Punkt zum 4:2-Sieg des Tabellenführers bei.
 
Bei Post Ludwigshafen stellten sich die SG der Herren 50 vor. Andreas Spieß (6:2, 6:2) und Jean Betzer (6:0, 6:0) gewannen ihre Einzel zum 2:2. Die Doppel Spieß/Betzer und Alexander Heupel/Ulf Kaspar gewannen, wegen Aufgabe des jeweiligen Gegners, weitere Zähler zum 4:2-Sieg.
 
In Ruchheim trumpften die Herren 55 gross auf. Bernhard Bockstiegel (6:4, 6:0), Fred Gross (6:1, 6:4), Stephan Hanisch (4:1, w.o.), Wojtek Musial (6:3, 6:1) und Mathias Schutzius (6:1, 6:0), schafften in den Einzel bereits mit 5:1 den Sieg. Die Doppel Gross/Volker Schlee (2:6, 6:4, 10:6) und Hanisch/Schutzius (6:4, 6:3) komplettierten zum 7:2-Endstand.
 
Die Damen des TCR holten in Dierbach mit 6:0 einen Kantersieg. Die Spielerinnen Josephine Müllner (6:3, 6:0), Hilal Solmaz (6:1, 6:1) Vanessa Blau (6:1, 6:0) und die erstmal im Einzel eingsetzte Ellen Faß (6:1, 6:0) gewannen mit 4:0 bereits das Match. Die Doppel Müllner/Blau (6:0, 6:0) und Miriam Weis/Alica Feneberg (6:4, 6:1) sicherten weitere Punkte zum hohen Gewinn. Das Team behält somit die Tabellenführung. 
 
Die Herren 2 traten ohne Max Stern in Lambsheim an und kamen über ein 2:7 leider nicht hinaus. Gegen immer hörer eingestuftte Gegner gewann nur Jaron Schwarz mit 6:1, 6:2 sein Einzel. Auch im Doppel bezwang er mit Lukas Schwarz, das gegnerische erste Doppel mit 6:1 und 6:3. Nach starkem Kampf gab Luca Witt nach 5:7, 6:1 sein Spiel doch noch im MTB mit 10:12 ab. 
 
Die ersten Herren waren spielfrei. 
 

Am Freitag, 2.7. waren die Jungen U 15/1 spielfrei. Die Jungen U 15/2 reisten zu BASF TC Ludwigshafen 2. Gegen viel zu starke Gegner wurden alle vier Einzel verloren. Auch das hart umkämpfte erste Doppel mit Sören Misler/Paul Manger ging leider im Championstiebreak an die Chemiestädter.

Am Samstagmorgen reisten die Jungen U 18, mit einem kurzfristig verletzungsbedingten Ausfall, nur zu dritt zum Park TC Grünstadt 2. Nico Knochel gewann sein Einzel mit 6:3, 6:4. Das Doppel mit Felix Doser verlor er jedoch knapp mit 8:10 im Championstiebreak, so dass es am Ende 1:5 für die Römerberger stand.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen musste mit zwei krankheitsbedingten Ausfällen nur in Unterzahl bei TC SW Landau 1 antreten. Pierre Ribeiro vom TC Dudenhofen konnte im Einzel mit 6:1, 6:0 punkten. Da nur drei Einzel und ein Doppel gespielt werden konnten war das Endergebnis ebenfalls 1:5. (dfa)

Medenrunde jetzt in vollem Gange

Die Jungen U15/2 treten am Freitag, 02.07., um 15:30 beim BASF-TC/2 in Ludwigshafen an.

Am Samstag, 03.07., 09:00 Uhr, stellen sich die Jungen U18/1 beim Park-TC Grünstadt 2 vor und wollen sich beweisen.

Ebenfalls zur gleichen Zeit ist die SG Gemischt U12/1 Gäste bei SW Landau/1.

Um 14:00 Uhr erwarten die Herren 40 in der Pfalzliga ihre Gegner vom TC Kirchheimbolanden auf der TCR-Anlage. Man sieht hier tolles Tennis und alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.  

Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr treten die Herren 55 bei, TV TA Ruchheim an. Die Gastgeber, weisen gute und ausgeglichene LK-Wertungen auf. Trotzdem könnte den Römerbergern ein Sieg gelingen.

Die Damen 40 reisen zum ESV TA Pirmasens und wollen dort die Punkte entführen.

Die Damen 50 spielen erst wieder nach der Sommerpause.

Am Sonntag, 04.07. reisen die Damen 1 des TCR nach Dierbach und werden dort wohl einen weiteren Sieg in Ihrer Tabelle hinzufügen.

Während sich die Herren 2 in Lambsheim vorstellen und endlich für einen Sieg sorgen. Beide Spiele beginnen um 10:00 Uhr.

Die erste Herrenmannschaft ist spielfrei. (dfa)

Herren 65 beim 2:4 fast aussichtslos

Die Herren 65 waren zu Gast in Rinnthal/Annweiler und hatten gegen Spieler mit LK 8, 9 und 13 nicht viel auszurichten. Bei leichtem Nieselregen und kühlen Temperaturen holte sich der Spielpartner von Waldemar Götz eine Verletzung und musste das Spiel nach 6:3 aufgeben. Das Doppel Dennhardt/Knochel sicherte sich Satz 1 mit 6:3. Nach 1:5 Rückstand im zweiten Satz erkämpften sich beide mit einer Teamleistung diesen Durchgang mit 7:6 zum zweiten Gesamtpunktgewinn von 2:4. (dfa)

TCR in der Medenrunde angekommen –                           Siege für fast alle Teams

Nur die Herren 2 bleiben einen Sieg schuldig.

Keinen leichten, aber einen emotionalen Sieg landeten die Herren 40 in der Pfalzliga ohne ihre ersten 3 verletzten Spieler in Offenbach-Hundheim gegen gleichwertige LK-Gegner. Nach einer klaren Niederlage von Alexander Korte auf Punkt 1, musste es Jean Betzer nach 7:6 und 5:7 im Matchtiebreak richten und mit 10:6 den ersten Punkt holen. Den zweiten Zähler steuerte Andrew White in zwei Sätzen bei 7:6, 6:3. Der erstmals für das Team auflaufende Nicolas Kaminski hatte leider keine Chance und beendete zum 2:2-Zwischenstand. Die beiden geschickt gestellten Doppel mit Korte/Kaminski 2:6, 6:3, 10:5 und Betzer/White 1:6, 6:2, 10:6, brachte das TCR-Team mit 2 gewonnenen MTB’s und mit 4:2 endgültig auf die Siegerstraße. Neben Dudenhofen führt das Team die Tabelle an.

Bei der SG Fußgönnheim/Dannstadt gastierten die Herren 50 und brachten ebenfalls einen 4:2-Sieg mit nach Hause. Bernhard Bockstiegel 6:1, 6:3, Andreas Spieß 6:1, 6:3, Wojtek Musial 6:3, 6:3 lieferten 3 Einzelpunkte zum 3:1 ab. Bockstiegel/Spieß 7:5, 6:4 erspielten anschließend einen weiteren Punkt.

Auf der TuS-Anlage trafen die Damen 40 auf den TC Landstuhl. Drei klar gewonnene Einzel durch Sandra Karp 6:0, 6:2, Susan Knochel 6:0, 6:0 und mit der diesmal bei den 40ern  eingesetzten, vor Wochenfrist holte sie bei den Fünfzigern den Ehrenpunkt, Elke Wegner  6:0, 6:1, der die Auszeit wohl guttat, brachten die Römerbergerinnen in der Pfalzliga in Front. Auch die Doppel wurden eine klare Sache für das Heimteam. Und so kamen Andrea Klich/Karp und die erstmals eingesetzte Claudia Pohl mit Knochel mit jeweils 6:1, 6:2 zu einem verdienten 5:1-Sieg. 

Die Damen 50 konnten den Heimvorteil nicht nutzen und verloren gegen die Gäste von GW Neustadt 1:5. Marliese Flörchinger gewann als einzige souverän ihr Einzel mit zweimal 6:1. Das Doppel Alexandra Kaspar/Rita Doll machte es nochmal spannend und gab nach 3:6, 7:6 dem MTB mit 10:12 leider an die Gegnerinnen ab.

Ebenfalls zu einem hohen Sieg kamen am Sonntag die Herren 1 beim TC Haßloch. Durch die LK’s leicht favorisiert oder gleichwertig, kamen Daniel Klupp 7:5, 6:1, Michael Schwarz 6:1, 6:2, Tobias Schwarz 6:0, 6:1, Lukas Hellmann 6:4, 0:6, 10:7, Sven Hertel nach 6:3, 2:6 mal wieder mit 10:7 im MTB und Jaron Schwarz 6:4, 6:3 mit 6 gewonnenen Einzel bereits früh auf die Siegerstraße. Die Doppel Tobias Schwarz/Hellmann und Michael Schwarz/Hertel komplettierten den Sieg zum 8:1. Das Doppel Klupp/Jaron Schwarz verpasste den MTB mit 5:10. Nach 3 Spielen stehen die jungen Männer um Michael Schwarz auf Platz 2 der Tabelle.

Auch nur einen Minuspunkt gaben die Damen 1 im Heimspiel gegen GW Edenkoben ab. Susan Knochel 6:1, 6:2, Josephine Müllner 6:2, 6:3, Hilal Solmaz 6:1, 6:0 sicherten ein beruhigendes 3:1. Leider konnte Alica Feneberg diesmal nicht im MTB punkten, sie vergab leider in 2 Sätzen. Die eingespielten Doppel mit Knochel/Solmaz 6:0, 6:0 und Müllner/Vanessa Blau 6:4, 0:6, 10:8 steuerten 2 weitere Punkte zum 5:1-Endstand bei. Das Damenteam rangiert nach 3 Spielen als Tabellenführer.

Leider hingen für die Herren 2 die Trauben an diesem Sonntag gegen die BASF Ludwigshafen zu hoch. Nur Luca Witt spielte richtig gut auf und gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Ein TCR-Doppel profitierte von der Aufgabe des Gegners zum Endstand von 2:7.

Am Freitag waren die Jungen U 15/1 zu Gast beim TC SW 1903 Bad Dürkheim, wo für Til Neumer/Felix Doser nur ein Punkt im Doppel zu holen war.

Die Jungen U 15/2 empfingen zuhause den TK Altrip 1. Maximilian Mrozik, der sein zweites Medienrundenspiel überhaupt bestritt, konnte als Einziger sein Einzel mit 6:3, 6:4 gewinnen. Ebenso punktete er im zweiten Doppel mit Samuel Misler, so dass es am Ende 4:2 für die Gäste stand.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen konnten am Samstagmorgen bei der SG TC Haßloch/TSV Haßloch 1 keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

Die Jungen U 18 hatten den TC Limburgerhof 1 zu Gast. Nach den Einzel, welches nur Dominik Krämer auf Position 1 gewann, stand es zunächst 1:3. Nach zwei hart umkämpften Doppeln, die beide im Champions-Tiebreak von Krämer/Felix Doser und Nico Knochel/Sören Misler gewonnen wurden, hieß es letztendlich 3:3 unentschieden. (dfa)

Teamsieg der Damen 60 Doppel

Gleich in ihrem ersten Spiel gegen GW Frankenthal triumphierten die Damen 60 in Ihren Begegnungen und gewannen souverän alle Dopppel-Spiele. Claudia Fuchs/Helga Schreiner 6:1, 7:5; Franziska Werry/Roswitha Schall 6:3, 6:0; Maria Wennemaring/Schall 6:1, 6:2; Fuchs/Schreiner 7:6, 6:1. (dfa)

Heimspiele für Jugend, Herren 2, Damen 50

Die Jungen U15/2 und U18/1 kämpfen am Freitag und Samstag auf heimischer Anlage sowie die Damen 50 und am Sonntag die Herren 2.

Am Freitag 25.06., um 15:30 Uhr erwarten die Jungen U15/2 ihre Gegner vom TK Altrip 1. Die Jungen U15/1 treten um die gleiche Zeit bei SW Bad Dürkheim an.

Am Samstag erwarten die Jungen U18/1 Gegner aus Limburgerhof 1.

Die Gemischt U 12/1 muss sich bei der SG TC/TSV Haßloch vorstellen.

Die Herren 40 absolvieren wieder eine Auswärtspartie beim TC Offenbach-Hundheim und reisen dazu an den Glan, fast bei Lauterecken. Laut LK-Einteilung sollte der TCR-Truppe in der Pfalzliga ein Sieg gelingen.

In der gleichen Liga erwarten die SG Damen 40 auf der TuS-Anlage den TC Landstuhl 1. Nach der LK-Einteilung kann den Römerbergerinnen ein Sieg gelingen.

Nur die Damen 50 erwarten am Samstag ihre Gegnerinnen von TSG TA Landau-Godramstein 1 auf eigener Anlage zu ihrer ersten Heimpartie.

Zu ihren Gegnern nach Fußgönnheim/Dannstadt 1 reist die SG der Herren 50 und können einen ersten Sieg erringen.

Die Herren 55 sind spielfrei.

Am Sonntag gastieren die Herren1 beim TC Haßloch und werden sich wieder strecken müssen um zu gewinnen. Rechnerisch ist ein Sieg möglich.

Auf heimischer Anlage erwarten die Damen 1 ihre Gegnerinnen von GW Edenkoben1 und wollen ihre Siegesserie fortsetzen, was ihnen sogar gelingen könnte.

Ebenso auf der TCR-Anlage versuchen die Herren 2 gegen BASF Ludwigshafen 4 die Oberhand zu behalten. Ein Sieg wäre dem jungen Team zu gönnen. (dfa)

Römerberger Teams teilweise erfolgreich

22.06.2021 – Vier TCR-Teams beenden das Wochenende siegreich, zwei Mannschaften trennen sich unentschieden. Die Jugend spielt durchwachsen.

Am Freitag gelang den Jungen U 15/1 zuhause ihr erster Sieg mit 4:2 gegen SG TC Haßloch/Meckenheim 1. Gepunktet haben Til Neumer und Nico Knochel im Einzel und Felix Doser/Knochel, Neumer/Constantin Gerbes im Doppel.

Die Jungen U 15/2 mussten aufgrund der Hitze und den kräftezehrenden Spielen die Punkte leider beim Park TC Ludwigshafen 1 lassen.

Am Samstagmorgen empfingen die Jungen U 18 in der B-Klasse die SG Kandel/Tennis Südpfalz 1 und beendeten die Partie mit einem Unentschieden. Es punkteten im Einzel Felix Doser und Nico Knochel gegen jeweils zwei Spieler mit besserer LK und die Doppel Dominik Krämer/Constantin Gerbes im MTB.

Die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen empfingen in Dudenhofen den TC Mutterstadt 2. Nach einem gewonnenen Einzel von Pierre Ribeiro und einer Aufgabe stand es zur Pause 2:2. Ein Doppel gewannen Theo Schöpp/Ribeiro zum 3:3-Endstand.

Am Samstag waren die Damen 50 Gäste bei TC Grün-Weiß Neustadt 1. Zur Freude der Mannschaft konnte Elke Wegner, die nach langer Zeit wieder ihr erstes Medienrundenspiel absolvierte, ihr Einzel gewinnen und sicherte so der Mannschaft den Ehrenpunkt. Die extrem hohen Temperaturen machten den TCRlern wohl mehr zu schaffen, denn sie verloren beide Doppel im MTB.

Die Damen 40 der SG erwarteten ihre Gegnerinnen vom TC Deidesheim auf der TuS-Anklage und gewannen durch Sandra Karp (6:3, 7:6) und Susan Knochel (6:3, 6:2) zwei Einzel. Andrea Klich/Stefanie Heupel sicherten einen weiteren Punkt im Doppel zum 3:3 Unentschieden.

Die SG Herren 50 trafen in einem weiteren Heimspiel, ebenfalls auf der TuS-Anlage, auf ihre Gäste vom FC TA Berg. Auch hier blieb es nur beim Unentschieden. Es punkteten Carsten Butt (6:4, 6:0), Andreas Spieß (6:0, 6:2) sowie das Doppel Butt/Spieß. Peter Frisch/Oliver Steins gaben den MTB mit 3:10 an den Gegner ab.

Die SG Herren 55 wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 7:2 gegen TC 1987 Zweibrücken 1. Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest und so konnten die Doppel befreit aufspielen. Mit diesem Erfolg wurde ein erster Schritt zum erklärten Ziel, dem Klassenerhalt, gemacht. Es siegten: Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Wojtek Musial, Matthias Schutzius sowie Hanisch/Musial und Richard Oberländer/Harry Bein.

Am Sonntag hatten die Damen 1 Gäste vom TC Kleinfischlingen auf der TCR-Anlage. Durch Alica Feneberg, die es im Dritten mit 10:8 mal wieder spannend machte und Vanessa Blau, die ihre Gegnerin mit 2 mal 6:0 abfertigte, wurde zwei Einzel gewonnen. Zwei Spielerinnen verloren leider im Matchtiebreak (4:10 und 14:16), sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Denn die beiden gut aufgestellten Doppel wurden souverän durch Miriam Weis/Hilal Solmaz und Blau/Josephine Müllner gewonnen. Der Sieg der Truppe war an diesem Tag mal wieder eine tolle Teamleistung.

Beim TC Neupotz gastierten die Herren 1 und sicherten sich bei ähnlichen Gegner-LK’s aus den Einzel 4 Siege durch Michael, Tobias und Jaron Schwarz sowie Sven Hertel, der den MTB mit 13:11 bemühte. Aus den anschließenden Doppel konnten allerdings nur M. Schwarz/Hertel noch einen Punkt zum 5:4-Sieg beisteuern.

Bei GW Bellheim dagegen war für die Herren 2 nicht viel zu holen. Ein starker Luca Witt (LK 18.1) gewann gegen seinen Gegner (LK 15.1) in 3 Sätzen den einzigen Punkt, den die TCRler aus der Südpfalz mitnahmen. Es ist anzumerken, dass alle gegnerischen Spieler mindestens 3 LK-Punkte besser waren. (dfa)

Medenrunde – die Zweite

Nach dem ersten Spieltag kommen die Mannschaften wieder in den ‚Fluß‘. Ob alle Spieler ihr Potenzial abrufen können, bleibt ungewiss.

Gleich am Freitag gibt es wieder zwei Jugendbegegnungen. Die Jungen U15/2 müssen um 15:30 beim Park TC in Ludwigshafen antreten. Wir wünschen den jungen Cracks ein besseres Ergebnis als in der Vorwoche.

Im zweiten Heimspiel erwarten die Jungen U15 I die SG TC Haßloch Meckenheim. Gegen diese Truppe ist ein Sieg möglich.

Samstag,19.06. erwarten um 09:00 Uhr die Jungen U18 I die SG Kandel/Südpfalz 1, die ein Unentschieden auf dem Konto haben.

Ebenfalls um die gleiche Uhrzeit erwarten die Gemischte U12 ihre Gegner vom TC Mutterstadt 2, die noch keine Begegnung absolviert haben.

Das Spiel der Herren 40 fällt aus, da der Gegner für diese Saison abgemeldet hat.

Am Samstag, 19.06. reisen die Damen 50 zu GW Neustadt und absolvieren an der Weinstraße ihr erstes Match.

Die SG Herren 50 treffen in einem weiteren Heimspiel auf der TuS-Anlage auf ihre Gäste vom FC TA Berg, die in der Vorwoche ihren Auftakt gewonnen haben.

Die SG Herren 55 erwarten beim TCR das Team vom TC Zweibrücken. Aufgrund der LK’s der aufgestellten Spieler der Westpfälzer, könnte dem TCR-Team diesmal ein Sieg gelingen. Die Römerberger können komplett antreten.

Am Sonntag 20. Juni erwarten die Damen 1 in einem weiteren Heimspiel ihre Gegner aus Kleinfischlingen. Auch ist es diesem TCR-Team möglich gegen die Weinsträßler einen Triumpf einzufahren.

Die Herren 1 dagegen fahren zum TC Neupotz, wo sie gegen den Tabellenführer antreten. Die LK-Wertung spricht für die Rheinanlieger in der Südpfalz und werden den Gästen das Siegen erschweren.

Die Herren 2 treten ebenfalls in der Südpfalz an und zwar bei GW Bellheim. Die Tabellennachbarn habe ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen und es wird ein offener Schlagabtausch erwartet. (dfa)

Herren 65 verlieren Heimspiel knapp

Die Herren 65 trafen am Mittwoch in ihrer 2. Begegnung auf das Team vom TC  Klingenmünster. Die Römerberger konnten den Heimvorteil nicht nutzen, weil teils durch bessere und gleiche LK die Gegner zumeist siegreich blieben. Lediglich Waldemar Götz gewann sein Einzel und mit Manfred Fuchs das Doppel zum Endstand von 2:4. Rudi Beisel und Otfried Schreiner vergaben ihre Matches im Tiebreak des Dritten. Das Doppel Dennhardt/Knochel kämpfte sich nach 2:5 noch zum 7:5-Sieg, gab jedoch den nächsten Satz mit 3:6 sowie den MTB mit 8:10 ab. Der nächste Einsatz des Teams startet am 30.06. in Rinnthal. (dfa)

Klarer Sieg für Herren 40 in Bann

Herren 2 wahren Heimvorteil zum 5:4

Am Samstag reisten die Herren 40 zum ehemaligen Meister der Pfalzliga nach Bann. Trotz besserer LK der Gastgeber, fuhren alle TCR-ler in der Westpfalz Siege ein. So spielten sie: Carsten Butt 6:4, 6:2, Alex Korte 4:6, 6:2, 10:7, Dirk Endlich 6:1, 6:0, Andrew White 6:0, 6:0. Die Doppel Butt/Korte 7:6, 6:1, Endlich/White 6:3, 6:4, komplettierten zum 6:0-Endstand.

Die Herren 55 mussten bei der SG Offenbach/Zeiskam antreten und rechneten sich keinen Sieg gegen die zumeist 5 LK besseren Gegner aus. Trotz teils heftiger Gegenwehr war nicht viel mehr zu erreichen und schlussendlich holte Wojtek Musial mit 1:6, 6:4, 11:9 den Ehrenpunkt zum 1:8. Fred Groß kämpfte ebenfalls aufopfernd, gab aber sein Spiel mit 6:10 im Match-Tiebreak ab. Die anschließenden Doppel gingen alle klar an die Gastgeber.

Am Sonntag trafen die Herren 1 auf die Gäste aus Mutterstadt und verpassten ganz knapp den Sieg. Ihre Einzel gewannen relativ klar nur Tobias Schwarz 6:2, 6:4 und Sven Härtel 7:5, 6:1. Daniel Klupp vergab nach heftigem Kampf nach 6:2, 3:6 den dritten Durchgang mit 6:10. Das dritte Doppel Tobias Schwarz/Lukas Hellmann siegte 6:4, 6:2. Klupp/Jaron Schwarz erreichten ein gutes 6:4, 6:2. Das erste Doppel mit Michael Schwarz/Härtel fighteten gegen die Gästenummer 1 und 2 und blieben nach 2:6, 7:5 und letztendlich mit einem unglücklichen 6:10 sieglos. So verpasste das Herrenteam den ersten Heimsieg knapp.

Besser machte es da die 2. Herrenriege, die inzwischen auf eine 6er-Mannschaft angewachsen ist gegen TC Mörsch Frankenthal 3. Allerdings gewannen nur Max Stern 6:4, 6:4 und Benjamin Beyer 6:4, 7:5, ihre Einzel. Doch gingen die drei Doppel dann alle an die Römerberger. Luca Witt/Beyer 7:5, 4:6, 10:7, Stern/Marius Foye 6:4, 7:5, und Lukas Becht/Sören Schwarz 1:6, 7:6, 10:8.

Ein leistungsgerechtes Unentschieden sprang bei den Damen 1 aus der Partie gegen Leimersheim heraus. Josephine Müllner 6:4, 6:3 und Hilal Solmaz, 6:3, 6:3, gewannen klar ihre Begegnungen, obwohl Letztere zwischendurch von Krämpfen geplagt wurde. Das Doppel Susan Knochel/Miriam Weis gaben nach 6:3, 6:7 ihr Match im Dritten mit 5:10 leider ab. Erstere hatte vom Vortag bereits ein Medenspiel in den Beinen und ihre Partnerin konnte diese Saison noch nicht trainieren. So reichte es mit dem Sieg von Müllner/Vanessa Blau mit 2:6, 6:0 und 10:2 nur zu einem 3:3-Endstand.

Schwerer Start für TCR-Jugend

Alle Jugendmannschaften hatten es am Wochenende zum Start in die Medenrunde gleich mit sehr starken Gegnern zu tun und mussten ihre Spiele leider alle abgeben.

Die Jungen U 15/1 empfingen am Freitag den Park TC Grünstadt 1, der mit einer sehr gut aufgestellten Mannschaft antrat. Mannschaftsführer Nico Knochel gelang es sein Einzel im Champions-Tiebreak zu gewinnen und Neuzugang Til Neumer punktete mit Sören Misler im Doppel, so dass es einen 4:2-Sieg für die Gegner gab.

Die Jungen U 15/2 waren am Freitag zu Gast beim TC GW Neustadt 2 und mussten mit 0 Punkten nach Hause fahren. Gespielt haben Paul Manger, Samuel Misler, Maximilian Mrozik und Nico Weiß.

Am Samstagmorgen mussten die Jungen U18 recht früh bei der SG TC Haßloch/Meckenheim 1 antreten. Die Spiele vom Freitag noch in den Knochen unterlagen Dominik Krämer, Nico Knochel, Felix Doser und Samuel Misler den Gegnern ebenfalls mit 0:6.

Auch die Gemischt U 12 der SG Römerberg/Dudenhofen, die mit ihren Spielern Jonah Malmer, Theo Schöpp, Tim Laubenstein und Pierre Ribeiro, zum TC Freckenfeld 1 gereist waren, hatten es zum Auftakt mit starken Gegnern zu tun und mussten ebenfalls ohne Sieg die Heimreise antreten. (dfa)     

Herren 65 gewinnen Auftakt

Erstes Gastspiel bei der SG Germersheim-Sonderheim 1

Am Mittwoch, 10.06. absolvierten die Herren 65 des TC Römerberg ihr erstes Spiel gegen Germersheim-Sondernheim. Nach Rekonvaleszenz und von anderen Zipperlein genesen, konnte die Truppe ihr Potenzial nicht einschätzen. Dann gab es in Germersheim doch überraschende Ergebnisse.

Franz Dennhardt (7:5, 6:3) und Otfried Schreiner (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel in 2 Sätzen, während Rudi Beisel nach 2,5 Stunden  knapp im Matchtiebreak scheiterte. Routinier Waldemar Götz musste sich klar dem besseren Gegner geschlagen geben.                                  

Das Doppel Dennhardt/Günter Knochel begann verhalten, gab den ersten Satz mit 6:3 an den starken Gegner ab und holten sich allerdings Durchgang zwei mit 7:5 nach Rückstand. Anschließend siegten Sie im Tiebreak mit 10:7. Auch Schreiner/Manfred Fuchs nutzten nach 3:6 und 6:4 schlussendlich ebenfalls den Tiebreak und gewannen diesen mit 12:10 zum abschließenden 4:2-Teamerfolg.

Die Mannschaft steht nach dem ersten Spieltag mit 4:2 Punkten an erster Tabellenstelle. (dfa)   

Medenrundenbeginn beim TC Römerberg

Am 9. Juni beginnt endlich, nach einem spiellosen Winter, die herbeigesehnte Medenrunde im Tennis.

Die ersten die zum Schläger greifen sind die Herren 65, die ihr Auftaktmatch bei der SG Germersheim/Sonderheim bestreiten. Ob das Team die lange „Einspielzeit“ nutzen konnte, wird sich am Mittwoch mit folgenden Spielern zeigen: Franz Dennhardt, Waldemar Götz, Rudi Beisel, Günther Knochel, Otfried Schreiner.

Das Heimspiel der Damen 60 am Donnerstag, 10.06., gegen den TC Eppenbrunn im Wettbewerb Damen-Doppel fällt leider aus, da die Eppenbrunnerinnen ihre Meldung zurückgezogen haben.

Gleich weiter geht’s am Freitag um 15:30 Uhr mit zwei Jugendbegegnungen der Jungen U15 II, die nach GW Neustadt reisen. Derweil absolvieren die Jungen U15 I ein Heimspiel gegen TC Park Grünstadt auf der TCR-Anlage.

Samstag,12.06. beginnen um 09:00 Uhr die Jungen U18 I bei der SG Haßloch/Meckenheim, während die SG Gemischt U12 beim TC Freckenfeld antreten muss. In der Pfalzliga reisen die Herren 40 zu ihrem Auftaktspiel zum TC Bann und beginnen um 14:00 Uhr mit Carsten Butt, Alexander Korte, Dirk Endlich, Frank Bilabel, Jean Betzer, und Andrew White. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt treten die Damen 50 bei der SG Neupotz/Jockgrim 2 wie folgt an: Maria Wennemaring, Silvia Gotterbarm, Claudia Fuchs, Alexandra Kaspar, Emine Straube, Elke Wegner und Angela Landes. Die Herren 50-SG erwartet auf der TuS-Anlage das Südpfalzteam vom TC Jockgrim. Es spielen Andreas Spieß, Wojtek Musial, Alexander Heupel, Richard Oberländer, Christian Behne, Helmut Gärtner und Ralf Zimmermann. Die SG der Herren 55 komplettieren diesen Spieltag und wollen bei der SG Offenbach/ Zeiskam mit Bernhard Bockstiegel, Fred Groß, Stephan Hanisch, Volker Schlee, Matthias Schutzius und Ulf Kaspar dieses Jahr einen Sieg erringen.

Am Sonntag 13. Juni finden geballt 3 Heimspiele auf der TCR-Anlage statt. Die Damen 1 werden sich im ersten Aufeinandertreffen gegen TC Leimersheim 1 mit Josephine Müllner, Hilal Solmaz, Miriam Weis, Vanessa Blau, Alica Feneberg und Ellen Fass beweisen müssen. Die Herren 1 empfangen mit unserem Trainer Michael Schwarz, Daniel Klupp, Tobias Schwarz, Lukas Hellmann, Sven Hertel und Jaron Schwarz den TV Mutterstadt 2. Und die Herren 2 versuchen mit den Spielern Max Stern, Jürgen Horix, Luca Witt, Paul Straube und Lukas Becht gegen TC Frankenthal Mörsch 3 die Oberhand zu behalten.

Spielbeginn ist am Samstag um 14:00 und am Sonntag um 10:00 Uhr. (dfa)

Tennisclub Römerberg e.V.
An der Ziegelhütte 2 – Hinter der Rhein-Pfalz Halle
67354 Römerberg
Tel.: 06232-82933
Mail: info@tcroemerberg.de