... der Weg lohnt sich!
Previous
Next

15. Sparda-Bank LK-Turnier "Römerberg Open"

15. – 18. Juli 2021

 

Tag 4, Finaltag

Obwohl nicht mehr allzu viele Spiele angesetzt waren, wurde es doch ein langer Finaltag.

Bei den Herren ist für den Sonntag  noch eine Aufgabe nach Verletzung und eine Spielabsage durch n.a. zu vermelden, sodass nur das Endspiel um 15 Uhr ausgetragen werden konnte. 
Das ging dann doch mit 6:1 6:1  recht flott vonstatten. Es siegte der Siebeldinger Björn Stransky gegen Sebastian Thol aus Dudenhofen.

Bei den Herren 30 gewann Marco Sofsky die meisten Spiele im Kästchen und wurde somit erster Sieger. Er hatte sein letztes Spiel schon am Samstag, kam aber dann doch am Sonntag nochmal zur Siegerehrung in den Club.

Das finale Lokalderby bei den Herren 50 konnte erst um 15 Uhr angesetzt werden, da das Halbfinale Spieß:Dester (ebenfalls beide TCR) noch am Vormittag ausgetragen werden musste. Die beiden lieferten sich ein heftiges Match, das letztendlich 6:4 7:6 für  Andreas Spieß entschieden wurde.
Der musste dann nach einer angemessenen  Regenerationszeit gegen Jean Betzer ran. Ob er die Zeit für ein Eisbad nutzte, ist nicht bekannt.

Jean Betzer wurde seiner Favoritenrolle in der Konkurrenz der Herren 50 mehr als gerecht und überließ seinen Gegnern in Halbfinale und Finale jeweils nur einen Punkt. 

Auch bei den Damen fand noch eine Begegnung statt. Es war ein in zweierlei Hinsicht ungleiches Paar, das sich da gegenüberstand. Die noch ganz junge Lisa Kühner vom BASF TC Ludwigshafen  mit LK 13,8 gegen die fast 20 Jahre ältere Hilal Solmaz von den ersten Damen des TCR mit LK 18,9. Zwar gewann Lisa Kühner mit 6:1 und 6:4, aber bei den Zuschauern war man sich einig,  dass Hilal Solmaz ein ganz beachtliches Spiel abgeliefert hat. Das gilt übrigens auch für ihr Spiel am Donnerstag gegen die Turniersiegerin Johanna Schüler, ebenfalls BASF TC Ludwigshafen.

Im Rückspiegel betrachtet ist unser 15. Sparda-Bank LK-Turnier sehr angenehm verlaufen. Es gab keine der befürchteten Regenunterbrechungen, die Oberschiedsrichter hatten leichtes Spiel, alle waren pünktlich und diszipliniert und hatten hoffentlich genau so viel Spaß wie die Turnierleitung und die Zuschauer.

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten und viel Erfolg für die weitere Saison.

Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen, wenn es euch bei uns gefallen hat, erzählt es weiter, wenn nicht, erzählt es uns. Aber macht auf alle Fälle im nächsten Jahr wieder mit.

Eure Turnierleitung
Dagmar Lehr und Maria Wennemaring

Siegerinnen und Sieger des
15. Sparda-Bank LK-Turniers

1. Siegerin Damen -- Johanna Schüler

2. Siegerin Damen, Lisa Kühner (links)
mit Hilal Solmaz, Platz 3

1. Siegerin Damen 40 Susan Knochel (rechts)
mit Alexandra Kaspar, Platz 2

1. Sieger Herren Björn Stransky (rechts)
mit Sebastian Thol, Platz 2

1. Sieger Herren 30, Marko Sofsky

1. Sieger Herren 40 -- Timo Keim

1. Sieger Herren 50, Jean Betzer (rechts)
mit Andreas Spieß, Platz 2

Tag 3

Die Siegerinnen aus der Damenkonkurrenz stehen fest.

Bei den Damen hat Johanna Schüler  den 1. Platz belegt. Der 2. Platz wird am Sonntag um 13 Uhr zwischen Hilal Solmaz und Lisa Kühner ausgespielt

Die 1. Siegerin bei den Damen 40 ist Susan Knochel, die ihre beiden Einzel souverän gewonnen hat. Die 2. Siegerin ist Alexandra Kaspar.
Die Siegerehrung findet am Sonntag statt.

Auch bei den Herren 40 steht der 1. Sieger fest. Hier konnte sich Timo Keim durchsetzen

Bei den Herren 50 gewann einer der Lokalmatadoren, Jean Betzer, souverän und bestreitet morgen zunächst das  Halbfinale gegen Ulf Kaspar und dann schauen wir mal.

Der morgige Spieltag beginnt zeitig. Ab 10:00 Uhr geht’s zur Sache mit den Begegnungen Lutz/Hoffmann  Spieß/Dester  Kaspar/Betzer

Wir sind gespannt!

 

Tag 2

Alle Spiele konnten wider Erwarten nach Plan durchgeführt werden. Super Tenniswetter!

Der Pechvogel vom ersten Tag konnte leider nicht mehr antreten. Wir hoffen, dass er seine Verletzung schnell in den Griff bekommt, damit die Saison für ihn noch nicht gelaufen ist.

Die Partien in der Herrenkonkurrenz waren größtenteils eindeutig, in der Damenkonkurrenz gab es ein enges Match, das erst nach 2,5 Stunden im Matchtiebreak entschieden werden konnte

Tag 1

Die Plätze sind durch die reichlichen Regengüsse der letzten Tage noch etwas ramponiert aber bespielbar. Wolfgang hat sein Bestes gegeben.

Alle angesetzten Spiele können pünktlich beginnen. 

Bei den Herren 50 gab es Verletzungspech. Da aber das Spiel noch regulär beendet werden konnte, hoffen wir, dass es mit ein bisschen Regeneration für den Pechvogel doch noch weitergehen kann. Von uns erst mal gute Besserung.

Für die nächsten Tage ist gutes Wetter angesagt. Wir rechnen mit guten Bedingungen für Spieler*innen und Zaungäste, die hoffentlich auch reichlich kommen werden.

Auch in 2021 bietet der TCR wieder sein traditionelles Sparda-Bank LK-Turnier an. Wir hoffen auch diesmal wieder auf regen Zuspruch. Schon im vergangenen Jahr hatten wir die Pokale umgestellt auf eine virtuelle Variante, die nicht im heimischen Wohnzimmer verstaubt, sondern sich wunderbar im Profil oder auf einer Wall of Fame in den  Social Media unterbringen läßt. Die Sieger erhalten ihre Pokale personalisiert mit Namen und „in Action“ Foto im Nachgang zum Turnier als MP4 und Gif Datei. Das fand großen Anklang und wir werden es daher so beibehalten. Die Anmeldung zum Turnier bitte unbedingt über MyBigpoint machen. Das erleichtert uns die Arbeit im Vorfeld ungemein. Wir freuen uns schon auf ein schönes Turnier.

Die Turnierleitung Dagmar Lehr und Maria Wennemaring

Tennisclub Römerberg e.V.
An der Ziegelhütte 2 – Hinter der Rhein-Pfalz Halle
67354 Römerberg
Tel.: 06232-82933
Mail: info@tcroemerberg.de